Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Keramikkrone oder Goldinlay mit 21 Jahren
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 20:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.08.16, 06:45 
Offline
noch neu hier

Registriert: 24.08.16, 06:30
Beiträge: 1
Hallo liebe Community,

ich habe leider ein kleines Problem mit meinen Zähnen.

Als mir neulich eine Füllung rausgefallen ist, habe ich meine Zahnärztin aufgesucht. Diese füllte besagten Zahn wieder und kümmerte sich zudem um zwei weitere Zähne (einmal den 6er im Unterkiefer und einen Zahn im Oberkiefer).

Nun habe ich seitdem das Problem, dass ich Schmerzen habe. Diese sind mitunter beim Essen und kauen, aber auch ohne Belastung über den Tag (nicht immer). Zusätzlich ist er sehr stark kälte- und wärmeempfindlich.

Mittlerweile habe ich zwei Heilinjektionen erhalten (für den Zahn im Unterkiefer). Leider bestehen die Schmerzen weiterhin.

Meine Zahnärztin meinte, dass dies durch die Kunststofffüllung kommen würde und man diese entfernen und eine andere Lösung finden muss.


Der Plan ist, dass ich die Füllung Ende dieser Woche rausbekomme und eine Zinkoxidfüllung erhalte. Diese soll ich für etwa eine Woche "tragen" bis sie aus dem Urlaub zurückkehrt.


Sie meinte, dass es folgende Lösungen gibt:

1. Goldinlay: Sie ist für diese Lösung, weil sie meint, dass dies das beste Material ist und weiterhin der Zahn nicht "weiter zerstört" werden muss.

2. Keramikkrone: Als Alternative, was sie aber nicht ganz so gut findet, weil der Zahn dafür abgeschliffen werden muss.


Auf meine Nachfrage, ob ein Keramikinlay nicht auch gehen würde, meinte sie, dass wir hierbei das gleiche Problem, wie bei der Kunststofffüllung hätten, weil dies auch nicht "zementiert" werden würde.

Ein Goldinlay will ich in meinem Alter (21 Jahre) eigentlich nicht.


Ich vertraue meiner Zahnärztin zwar soweit, möchte mir aber in diesem Fall aber doch noch eine zweite Meinung einholen.


Welche Möglichkeit macht mehr Sinn oder gibt es vielleicht doch noch andere Wege.


Ich bedanke mich im Voraus für Eure Hilfe.


MfG
Erixen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.08.16, 10:36 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.01.12, 11:46
Beiträge: 66
Hallo Erixen,

eine eventuelle Alternative wäre ein (laborgefertigtes) Zirkon - Inlay. Dieses wird mit den gleichen Zementen wie Goldinlays befestigt.

Viele Grüße DJane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!