Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Starke Schmerzen seit 3 Wochen im Brustbereich
Aktuelle Zeit: 15.12.17, 01:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.01.16, 13:12 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.01.16, 12:49
Beiträge: 3
Ich habe seit dem 19.12.2015 starke Schnerzen im Brustbeinbereich mittig, ausstrahlend nach rechts und mittlerweile links direkt unter der Brust. Keine Schmerzen im Rückenbereich. Beim Druck auf die Rippen vorne, ebenfalls keine Schmerzen im Rückenbereich. Ebenfalls keine Beschwerden beim Essen oder nach dem Essen.
Nur flache Atmung möglich. Starke, stechende Schmerzen beim Hinlegen und Aufstehen, Heben des rechten Arms ab einer gewissen Höhe, Husten, Nase putzen, Heben (z.B. Volle Wasserflasche), Schalten im Auto. Diese Schmerzen habe ich noch intensiver beim Druck direkt auf den oben genannten Bereich.

Kardiologe: kein Befund (Herz ok, kein Wasser in der Lunge)
Orthopäde: VERMUTET eine Verrenkung im Brustbeinbereich
Röntgen: zeigt keine Rippenfraktur und nichts auffälliges im Lungenbereich
Pulmologe: kein Befund
Blutbild: leicht erhöhte Entzündungswerte nach Einnahme eines Breitbandantobiotikums
Physiotherapeut: weiß nicht weiter, kann keine Dehnübungen mit mir machen

Hat jemand eine Idee, wo man nach hingehen könnte? Was könnte hinter diesen Beschwerden noch stecken?
Ich fühle mich bei meiner Arztpraxis nicht gut aufgehoben. Der Arzt, von dem ich glaube, er könnte evtl. die richtige Diagnose stellen, mich bzw. zu dem Richtigen überweisen, nimmt leider keine neuen Patienten auf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.16, 16:37 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallo,

versuchen Sie es mal bei einem Osteopathen oder Chiropraktiker. Es gibt Blockaden im Bereich der gelenkigen Verbindungen von Brustbein und Rippen (das selbe auch im Bereich Brustwirbel / Rippen), die ähnliche Beschwerden verursachen können.

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.16, 20:53 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.01.16, 12:49
Beiträge: 3
Habe vergessen zu schreiben, dass ich auch dort gewesen bin.
Normalerweise ist er immer derjenige gewesen, der mir geholfen hat. Diesmal hat sich der Zustand nach seiner Behandlung verschlimmert. Blockaden hat sowohl er wie der Orthopäde gelöst, aber null Besserung. Im Gegenteil, es ist eher schlechter geworden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.16, 22:10 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 20.05.07, 08:00
Beiträge: 2261
Hallo,

was hilft Ihnen denn besser - Kälte oder Wärme? Ggf. sind da noch ordentlich Muskelverspannungen durch Schonhaltung im Spiel.
Ist Ihnen bekannt, ob eine Verformung der Wirbelsäule vorliegt? Also als Grunderkrankung?

Gruß
Die Anästhesieschwester


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.01.16, 21:58 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.01.16, 12:49
Beiträge: 3
Eine Verformung der Wirbelsäule liegt nicht vor. Wärme hilft mir normalerweise, nur hat sie in diesem Fall auch nicht geholfen. Ich bin bereits am Verzweifeln...
Vielen Dank schon mal vorab für Ihr Interesse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!