Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Thorax-Schmerzen (Brennen, Stechen, Engegefuehl)
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 00:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.09.15, 18:54 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.09.15, 08:10
Beiträge: 5
Da auch Ober und UnterbauchSchmerzen, hab ich jetzt folgendes hinter mir :

Fachärzte: Internist, Gastroenterologe, Urologe, Radiologe, internist. Konsil KH

Diagnostik :

Ultraschall : mehrfach Abdomen, Herz, Hoden, Brustkorb.
Diagnose : minimaler Pleuraerguss etwas unterhalb linker Achsel -> Pleuritis, zwei harmlose Blutschwämmchen Leber.

Magen-Darmspiegelung : minimale Antrumgastritis, Meteorismus.

Röntgen-Thorax : ohne Befund.

CT-Thorax : Lunge ok, kein Pleuraerguss ... , ledigl. minimale Gastritis.

Therapie: Hab 2 Wochen lang Ibuprof. genommen inkl. Magenschutztabl. um die angebl. Pleuritis loszuwerden, Metaflor und Lanzopar. gegen Blähbauch - Ohne Erfolg.

Schmerzen im Brustkorb werden schlimmer, strahlt nun schon auf Schultermuskulatur aus und flächig rückseitig unter Schulterblätter.

Arzt weiss auch nicht weiter, redet schon von psychischen Ursachen...

Angefangen hat alles vor einem halben Jahr mit Stechen unter letzten rechten Rippenbogen, und nun schmerzt mein ganzer Torso !

Kennt jm. Vergleichbares ? Was kann ich tun ? Vllt noch Orthopäde (habe seit Jugend Dorsolumbalskoliose), evtl. Lungenarzt ?
Kann mein Blähbauch
mitverantwortlich sein für ThoraxSchmerzen/Druckgefühl (über Zwerchfell ???) ?
Wäre so dankbar für Hilfe ! Gruss manhul.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.09.15, 22:20 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.01.14, 18:41
Beiträge: 183
Hi,

Druckgefühl und schmerzen im Oberbauch kommen oft von einer Gastritis, die ja bei Ihnen festgestellt wurde. Wurden daraufhin keine Tabletten hierfür verschrieben? Eine zwerchfellhernie liegt nicht vor? Ansonsten, mal beim Orthopäden vorstellig werden wegen der Rippenschmerzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.09.15, 00:34 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.09.15, 08:10
Beiträge: 5
Doch, lansoprazol 15mg u. Metaflor (e.coli bact.), ist auch minimal besser geworden - bauchraum grummelt und gluckert etwas weniger ... Blähbauch etwas kleiner.

Wäre eine zwerchfellhernie nicht im Thorax-CT zu erkennen ? Der Radiologe sprach von "weder Entzündungen im Brustkorb, noch Raumforderungen, nur leichte Gastritis".

Wie passt da dieses massive Brustengegefühl und die Schmerzen in der mittlerw. fast gesamten Brustmuskulatur rein ?

Danke soweit ! Gruss manhul.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.09.15, 13:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 20.01.14, 18:41
Beiträge: 183
Das Mittel der Wahl zur Herniendarstellung ist, soweit ich weiß (kein Arzt), eine Magenspiegelung. IM CT weiß ich nicht, ob es darstellbar wäre, im Zweifelsfall nur, wenn sich zum Zeitpunkt der Aufnahme der Magen auch durch die Bruchlücke Richtung Brust geschoben hat. Da das jedoch kein dauerhafter Zustand sein muss, ist es nicht unbedingt unwahrscheinlich, dass das während der Aufnahme nicht gesehen worden wäre.

Woher kam denn der Pleuraerguss und ist dieser jetzt wieder weg? Engegefühl und schmerzen können auch durch Verspannungen und / oder eingeklemmte Nerven im Rückenbereich zustande kommen, daher der Rat mal bei einem Chiropraktiker / Orthopäden vorstellig zu werden.

Mit Sodbrennen haben Sie aber keine Beschwerden, ja? Sprich eine Refluxösophagitis liegt nicht vor?

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.09.15, 14:30 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.09.15, 08:10
Beiträge: 5
Laut CT ist von Pleuraerguss nichts mehr zu sehen. Bin mir auch nicht Sicher, ob das bei der Ultraschalluntersuchung auch richtig gedeutet wurde. Auf meine Frage, wo denn dieser minimale Pleuraerguss auf dem US-Standbild zu sehen sei, zeigte der Chefarzt der Internist. Abteilung auf einen winzigen weissen Punkt unter Hunderten. Da war ich schon etwas erstaunt, dass er sich da so sicher ist ... Auf jeden Fall war drei Wochen danach bei CT nichts mehr zu sehen, ausser "leicht abgenutzter Wirbelsäule und einer leichten Gastritis".

Nein, kein Sodbrennen.

Magenspiegelung hatte ich , mit Ergebnis "leichte Antrumgastritis".

Dank Ernährungsumst. Ist Blähbauch ein bisschen besser geworden, die Schmerzen vorder und rückseitig Thorax aber schlimmer, Stechen bis in die Schultermuskulatur rein...

Werde heut beim Hausarzt fragen, ob er mich auch noch zum Orthop. überweisen kann.

Sollte ich wegen der zwei angebl. Hämangiomen auf Leber auch noch auf CT Abdomen bestehen ? Die können doch mit meinem Brustkorb eigtl. nichts zu tun haben oder ?
Vllt aber mit meinen Bauchschmerzen. Bei Ultraschall Bauch wurde aber ausser den zwei leberhämang. Nichts weiter gefunden ...

Danke und Gruss manhul.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!