HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - idiopatischer chylothorax
Aktuelle Zeit: 20.11.17, 17:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beitr├Ąge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: idiopatischer chylothorax
BeitragVerfasst: 18.09.15, 18:31 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.09.15, 18:03
Beitr├Ąge: 1
Hallo,
Bin sehr besorgt um meinen Bruder. Bei ihm wurde ein idiopatischer chylothorax diagnostiziert. Seit ca 7 wochen wurden bei ihm verschiedene Dinge versucht. Nach Einlieferung ins Krankenhaus wurden bei ihm am ersten Tag 1,5l milchige lymphfl├╝ssigkeit abpunktiert. An den folgenden 3 Tage genausoviel und noch mehr bis zu 4l. Daraufhin wurde eine mct di├Ąt durchgef├╝hrt aber die Fl├╝ssigkeit wurde unwesentlich weniger. T├Ąglich mindestens einen Liter. Es wurde dann eine Drainage gelegt und eine OP durchgef├╝hrt um nach der undichten Stelle der Lymphvene zu suchen. Leider ohne Erfolg. Dann wurde eine painterale Ern├Ąhrung verordnet. Mittlerweile seit nun mehr zwei wochen. Fl├╝ssigkeit ist dadurch weniger geworden und nicht mehr milchig. Seither ist leider stillstand. Es laufen t├Ąglich ca zwischen 200-300ml in seine Lunge.
Seine ├ärzte sind ratlos und ihm wurde heute gesagt man wisse nicht wie man ihm helfen soll. Man k├Ânnte eine letzte OP versuchen aber dabei sei die ├╝berlebenschance bei nur 50%.
Ich mache mir wirklich gro├če Sorgen. Er hat mittlerweile 15kg abgenommen und wirkt auf mich gar nicht gut.
Hat irgendjemand eventuell Erfahrungen mit idiopatischen chylothorax oder kann irgendwelche Ärzte empfehlen die damit schon mal zu tun hatten?

Ich danke euch schon mal f├╝r eure M├╝hen und hoffe das irgendjemand irgendetwas wei├č damit wir wieder Hoffnung haben und man ihm hoffentlich irgendwie helfen und wieder heilen kann.

Gr├╝├če
Ein besorgter Bruder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: idiopatischer chylothorax
BeitragVerfasst: 27.11.15, 08:52 
Offline
noch neu hier

Registriert: 07.11.15, 16:26
Beitr├Ąge: 4
Hallo,

in der Hoffnung das es Ihrem Bruder l├Ąngst wieder besser geht, an anderer Stelle wurde ├Ąhnliches besprochen.

viewtopic.php?f=20&t=105114

Freundliche Gr├╝├če


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr├Ąge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beitr├Ąge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht ├Ąndern.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht l├Âschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche ├ťbersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
┬ę Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstra├če 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!