Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Gefäßkontrollen beim Ehlers-Danlos-Syndrom
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 00:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.03.14, 23:33 
Offline
Interessierter

Registriert: 29.03.14, 22:59
Beiträge: 17
Hallo!

Bei mir (29 Jahre) wurde Anfang des Jahres das Ehlers-Danlos Syndrom (Typ I) diagnostiziert, bei dem die Collagen-Synthese gestört ist, so dass ich hypermobil bin und stark dehnbare Haut habe, so wie (bisher zum Glück nur kleinere) Gelenkprobleme.

Mit der Humangenetikerin und der Hausärztin wurde besprochen, nun die Gefäße zu kontrollieren, da die Gefahr für Aneurysmen erhöht ist (so ähnlich wie beim Marfan-Syndrom, aber nicht genauso schlimm), aber meine Hausärztin ist sich nicht sicher, WIE diese Kontrolle aussehen soll: Genügen Ultraschall-Untersuchungen im Brust- und Bauchraum oder sollte alle zwei Jahre ein MRT vom gesamten Körper gemacht werden? Oder nur ein MRT vom Kopf?

Ich habe mich mit dieser Frage schon an die beiden Ehlers-Danlos-Seiten in Deutschland, so wie an die britische EDS-Hilfe gewandt, und bei der Genetikerin nachgefragt, aber keine Antwort auf die Frage bekommen.

Kann mir vielleicht jemand eine Empfehlung zum Vorgehen und der Häufigkeit der Kontrolle geben oder einen Ansprechpartner in Berlin nennen?

Vielen Dank im Voraus! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.03.14, 00:17 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 10.06.12, 19:27
Beiträge: 80
Hallo,
Zitat:
Kann mir vielleicht jemand eine Empfehlung zum Vorgehen und der Häufigkeit der Kontrolle geben oder einen Ansprechpartner in Berlin nennen?
Vielleicht kann Ihnen www.achse-online.de weiterhelfen. Diese Organisation ist darum bemüht den Betroffenen Hilfe oder auch den Kontakt zwischen dem behandelndem Arzt und einem Experten für die betreffende Erkrankung zu vermitteln.

Gruß
kosa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.03.14, 11:23 
Offline
Interessierter

Registriert: 29.03.14, 22:59
Beiträge: 17
Hallo Kosa,

das ist ein super Tipp, vielen Dank! An die wende ich mich mal. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.14, 15:03 
Offline
Interessierter

Registriert: 29.03.14, 22:59
Beiträge: 17
Um noch eine Rückmeldung zu geben: Die Leute von der ACHSE sind super, eine sehr nette Dame hat jetzt für mich ontakt mit der Uniklinik Hamburg hergestellt und ich hoffe, da bekomme ich Hilfe.

Danke nochmals!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!