HomeStartseite Prostatitisforum
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Herz stechen
Aktuelle Zeit: 21.11.17, 02:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beitr√§ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Herz stechen
BeitragVerfasst: 06.09.11, 16:25 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 04.09.05, 15:35
Beiträge: 40
ich habe seit einiger zeiit und jetzt wieder, im bereich der linken brust (männlich, sportlich, 38 J), so eine Art stechen.
Hin und wieder wandert es aber zu 70 % ist es ober der linken brustwarze (180 cm, 93 kg)
mein arzt meint, (EGK ist immer super, Blutdruck auch, Echolot auch) vielleicht ein belastungs EKG was ich in den letzten 10 Jahren seitdem 3 x machte ,und nie was war, angeblich 50 % der Bel. EKG sind nichts wert
Angiographie hilft, aber er meinte dass ist nur der Fall wenn Stechen bei Belastung auftritt
die Stechen kommen hin und wieder, bei wandern bei Streß in der Arbeit (Aussendienst, Kundenaqquise, ich nehm den Job sehr ernst oft), und dann wieder lange Zeit nicht.
beim wandern am wochenende, war so ein brenngef√ľhl unter der haut links und sogar rechts zu f√ľhlen was eher unangenehm war
nicht wie ein wundbrand, so wie ein strombrennen, nicht kitzeln, jucken oder so, sondern wie mit dem finger, auf einem elektrozaun und dass unter der haut, hinzu kommt hin und wieder auftretendes Stechen bei Herzgegend was mich eher aufmerksam werden läßt und auch unsicher.
Wer kennt sowas?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herz stechen
BeitragVerfasst: 19.09.11, 23:03 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Guten Abend lenny,

aus der Entfernung wird Ihnen keiner sagen können, was genau das ist. Uns selbst wenn jemand sagt "das kenne ich", heißt das nicht, dass genau das gleiche auf Sie zutrifft.
Prinzipiell ist es eher unwahrscheinlich, dass in Ihrem Alter ernstzunehmende Erkrankungen am Herzen auftreten, aber es ist m√∂glich. Da bisher alle Untersuchungen bei Ihnen unauff√§llig zu sein scheinen, w√ľrde ich mir erstmal keine weiteren Gedanken machen.

Eine Angiografie - ich denke, er meint eine Herzkatheteruntersuchung? - könnte Verengungen der herzversorgenden Gefäße zutage fördern, sofern sie denn bestehen. Dadurch könnte sogenannte "Angina Pectoris" hervorgerufen werden, eine Symptomatik die in jungen Jahren selten ist.


Es k√∂nnten auch andere Gr√ľnde in Frage kommen, gerade da Stress bei Ihnen wohl eine nicht unerhebliche Rolle zu spielen scheint.


Mit freundlichen Gr√ľ√üen,

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beitr√§ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!