Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schlafprobleme - Baldrianwurzel
Aktuelle Zeit: 20.10.17, 22:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schlafprobleme - Baldrianwurzel
BeitragVerfasst: 12.01.17, 02:43 
Offline
noch neu hier

Registriert: 12.01.17, 02:22
Beiträge: 2
Wünsche allerseits einen schönen guten Tag. :)

Wie im Titel bereits ersichtlich leide ich unter Schlafproblemen. Ich habe jahrzehntelang Schichtdienst verrichtet und das wirkt wohl immer noch nach. War natürlich auch schon des Öfteren beim Arzt inkl. Verschreibung von Schlafmitteln etc. Davon bin ich zum Glück seit einigen Jahren komplett weg, die Schlafprobleme bestehen aber natürlich weiterhin. Diese sind nur etwas erträglicher, weil ich mittlerweile in Pension bin und ich so den Schlaf auch mal "verschieben" kann ohne allzugroße Folgen. Ich bleibe dann einfach bis zum nächsten Abend durchgehend wach. Belastend ist es natürlich dennoch sehr.

Habe mir nun im Internethandel geschnittene Baldrianwurzel besorgt und mir heute einen Tee davon gekocht. Problem: Das Zeug stinkt wie Zau, ich kann das unmöglich dauerhaft innerhalb meiner vier Wände zubereiten. Meine Frage wäre daher: kann man das Zeug auch kauen oder es sonst irgendwie zu sich nehmen, ohne dass das ganze Haus verseucht wird? Und wenn ja, in welcher Dosis ist das empfehlenswert? Der Geschmack wäre mir dabei egal, Hauptsache es hilft. Eventuell auch über alternative Vorschläge würde ich mich sehr freuen. Sollte nur nix Chemisches mehr sein, wie Benzos & Co. Einfach etwas, was (halbwegs) verlässlich hilft und wo ich vom Grübeln und der Angst vor dem Nicht-einschlafen-können runterkomme. An Bewegung und frischer Luft mangelt es bei mir nicht.

Ich bedanke mich schon mal recht herzlich für eure Ratschläge.

LG, Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme - Baldrianwurzel
BeitragVerfasst: 12.01.17, 06:17 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 26.08.06, 20:00
Beiträge: 3230
Wohnort: Friesland
Hallo,

die meisten Menschen, die Baldrian probieren wollen, kaufen entweder Teebeutel mit Baldriantee im Supermarkt oder Baldriankapseln in der Apotheke. Dosierungshinweise stehen auf jeder Packung.
Über die Geruchsbelästigung durch Baldriantee kann ich keine Aussage treffen.

_________________
And God promised men that good and obedient wives would be found in all corners of the earth.


Then she made the world round and laughed and laughed and laughed...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme - Baldrianwurzel
BeitragVerfasst: 12.01.17, 11:50 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.01.17, 22:46
Beiträge: 13
Wohnort: Berlin
ich habe mal Baldrian in Tabletten genommen.
Der Tee stinkt mir aber auch nicht.
es ist dein persönliches Empfinden

_________________
Gruß,
spirk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlafprobleme - Baldrianwurzel
BeitragVerfasst: 12.01.17, 18:14 
Offline
noch neu hier

Registriert: 12.01.17, 02:22
Beiträge: 2
Danke für die Antworten. Das ist nicht mein persönliches Empfinden, der stinkt wirklich fürchterlich. So ne Art Stallgeruch. Es sind die Wurzeln, die ich da koche (nicht die Blätter) nach dieser Anleitung hier:

Zitat:
Bei Unruhe und Nervosität wie bei Einschlafstörungen kann ein Baldriantee helfen. Geben Sie hierzu zunächst auf eine Tasse (150 ml) kaltes Wasser 1 Teelöffel (2 bis 3 g) klein geschnittene Wurzeln und lassen diese Mischung etwa 1 Stunde lang auf dem Herd köcheln. Anschließend wird der Topf für 2 bis 3 Stunden neben den Herd gestellt, bis sich die Wurzelextrakte voll entfaltet haben. Anschließend wird die Wurzel durch ein Teesieb abgeseiht und kann je nach Vorliebe gesüßt oder ungesüßt getrunken werden. Wegen der relativ aufwändigen Herstellung ist es empfehlenswert, auf einmal 3 bis 5 Liter von dem Tee herzustellen, ihn dann im Kühlschrank zu lagern und bei Bedarf aufzuwärmen.


Weiß jemand, ob man die Wurzeln auch kauen kann und in welcher Dosierung circa? Danke.
Die Tabletten sind m. E. komplett wirkungslos, wahrscheinlich kaum Wirkstoff drinnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!