Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Dauerhafter Erschöpfungszustand trotz langer Schlafphase
Aktuelle Zeit: 23.11.17, 17:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.08.16, 17:08 
Offline
noch neu hier

Registriert: 20.08.16, 17:05
Beiträge: 1
Hallo,

wahrscheinlich wurden schon Threads mit diesem Problem aufemacht, aber ich wende mich dennoch in einem extra-Thema mit meinen Problemen an die Lesenden nachdem ich von den Ärzten immer abgewiesen werde oder deren Tipps mir bisher nicht weiterhelfen konnten.

Ich leide schon seit Längerem an Schlafstörungen, weshalb ich fast jeden Tag furchtbar müde war und mich immer zur Universität schleppen musste und mit Mühe und Not den Tag durchgebracht habe, um abends wieder zuhause herum zu sitzen und zu warten, bis man einschläft. Weiter konnte ich kich zu nichts aufringen. Mir wird sofort schlecht oder ich habe eben durch die Müdigkeit keine Power.
Neurologe und Hausarzt schickten mich zum Kop-MRT und verschrieben mir probeweise Das Medikament imipramin-neurax. Ich habe dies 6 Wochen genommen. Es hat sich nichts verbessert und nichts verändert. Nun kam durch den MRT nichts weiter zu Stande, außer dass der Cerebri anterior rechts im ersten Abschnitt eine ausgepräge Hypoplasie aufweist. Der Hausarzt meinte, dass das nichts bedeutet und wir jetzt weiter nichts machen können. Nun muss ich mir eben selbst helfen, da e einfach eine Qual ist, jeden Tag so unausgeschlafen den Tag anzugehen. Ich muss dazu sagen, dass ich mittlerweiel viel besser schlafe. an den Wochenenden klappen immer mal 8 Stunden durch. Dennoch fühle ich mich am Folgetag sehr matt und kann mich nicht lange aufrecht halten und bin ab mittags hundemüde und für niochts zu gebrauchen.

Nun helfe ich mir sselbst und habe erst mal Lasea besorgt (ein Lavendel-Präperat) Mal sehen, ob ich es so selbst in den Griff bekommen kann oder hgat hoffentlioch jemand einen weiteren Tipp für mich? Ich wäre sehr dankbar und hoffe, dass ich nach deisem miesen Sommer endlich mal fit den Herbst genießen kann.

Mir geht es hauptsächlich darum, jemanden zu finden, dem es ähnlich ging, um zu erfahren, wie ihm geholfen wurde.

Übrigens: Wenn ich frei habe, mache ich auch mal ein bisschen Sport zuhause oder gehe joggen, ist jedoch nicht immer möglich, da ich mich zu erschöpft fühle, um überhaupt anzufangen.

Vielen Dank für das Lesen und Ihre Mühe für eine Antwort !!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.08.16, 11:15 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.08.16, 11:02
Beiträge: 9
Hallo, ich kenne das Problem recht gut. Ich glaube, dass Problem haben viele Studenten, die ihr Studium ernst nehmen. Ursache für die Schlafstörungen waren bei mir der Uni-Stress. Ich fühlte mich ständig unter Druck, insbesondere in den Prüfungsphasen. Was habe ich dagegen gemacht? Mir strickte Pause selbst verordnet! Ich habe die ein oder andere Prüfung geschoben, was mein Studium dann um 1 Semester verlängert hatte. Das war es auf jeden Fall wert.
Mir hat auch geholfen wirklich regelmäßig Sport mit Freunden zu machen und einen oder manchmal 2 Uni-freie Tage einzuführen. Abschalten muss man lernen. Sonst führt das am Ende zu der neuen Modekrankheit "Burn-Out".ersuche

Zwischen bin ich mit dem Studium fertig und kann wieder wunderbar schlafen ;)
Also mach dir nicht so viel Stress und versuche dir selber öfters mal eine Pause zu gönnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!