Standardansicht
Antwort erstellen

Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:27

Hallo,

ich schlafe zur Zeit nicht besonders gut. Ich habe gelesen, dass es Medizinmittel gibt, um einzuschlafen, z.B. Diazepam oder Vailium. Wirken diese Mittel auch länger als 6-7 Stunden, so dass ich dann am Nachfolgetag auch noch müde bin? Darf ich dann auch am Folgetag Autofahren oder ist ein Autofahren nach Schlaffmittelgenuss nicht gut?

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:33

Hi,

also von Medizin rate ich grundsätzlich ab, weil sie abhängig machen. Und wenn Du den kommenden Tag zur Arbeit fahren musst, dann schon erst recht. Dann gilt absolute Buspflicht nach der Einnahme von Schlafmitteln.

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:34

Owei, bei mir im Ort gibt es aber keine Bushaltestelle, nur eine Straßenbahn.

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:34

Und warum nimmst Du keine Straßenbahn? :lachen:

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:36

Ich habe so große Angst vor dem Straßenbahnfahren. Man wird immer so durchgerüttelt, wenn man steht und manchmal bin ich nicht schnell genug an der Haltestelle, weil ich ein kleines Karbunkel am Zeh habe.

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:38

Hi,

so ein Karbunkel ist natürlich überhaupt nicht fein. Bist Du schon mal bei einem Hautarzt gewesen? Ein Karbunkel kann sehr schmerzhaft sein.

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:39

vielen Dank für Dein Mitgefühl. Etwas Anteilnahme tut mir sehr gut.

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:39

Aber gerne doch, ich helfe, wo ich kann.

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:40

Mein Blinddarm tut auch manchmal weh :cry: :oops:

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:41

Owei, dass tut mir sehr leid mit Deinem Blinddarm. Hast Du schon eine Diagnose, ob es wirklich der Blinddarm ist?

Re: Schlafprobleme mit Medizin lösen

01.06.16, 18:42

Danke für Deine Anteilnahme.

Ja, es müsste der Blinddarm sein. Eine Freundin von mir hatte auch mal Bauchschmerzen, musste dann in ein Krankenhaus und dann gleich zum Herausschneiden von dem blinden Darm in den OP.
Antwort erstellen
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!