Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ich schlafe seit Ostern nicht mehr...
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 21:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.06.15, 13:56 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.05.06, 07:44
Beiträge: 68
Hallo,
ich hatte immer schon mal Tage im Monat, an denen ich nicht geschlafen habe...aber spätestens in der dritten Nacht ging das wieder.
Nun habe ich seit Ostersamstag diesen Jahres von einer auf die andere Nacht ganz große Schlafprobleme.
Eigentlich schlafe ich gar nicht mehr, also ich wache nicht früh oder zu einer bestimmten Uhrzeit auf (so wie es viele haben), denn ich schlafe erst gar nicht ein.
Zwischendurch ging es mal 1-2 Wochen, aber nun habe ich seit 4 Wochen oder so (ich weiß es schon nicht mehr genau), eine Nacht geschlafen, dass war vergangenen Donnerstag (Warum? War was anders? Nein, ich weiß es leider auch nicht).

Ich bin nicht nur Nachts völlig fertig, auch tagsüber.
Teilweise bin ich über den Schlaf drüber, teilweise kann ich mich null konzentrieren und bin richtig kaputt.

Ich war bereits beim Arzt, der sagt das man das schon mal hat oder das es Menschen gibt die das haben.
Ich habe Schlaftablette bekommen, aber die soll ich eigentlich nicht nehmen.
Nun habe ich Anti-Depressiva bekommen, die ich ganz sicher nicht nehme.
Homöopatisches hilft bisher nichts.

Ich habe keine Probleme, keine Sorgen, es ist alles gut. :)

Ja ich habe einiges zutun privat, Hobbys, aber das mache ich sehr gerne und auch immer schon.
Ich mag es nicht mich zu langweilen und zuhause rum zu sitzen.


Ich weiß nicht was das sein kann und warum das von jetzt auf gleich, von 0 auf 100 plötzlich kam.


Vielleicht hat jemand eine Idee, einen Tipp...irgendwas? Ich bin für alles dankbar :)


Danke vorab! :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.06.15, 14:46 
Offline
Interessierter

Registriert: 04.06.15, 07:47
Beiträge: 19
Hallo,
trinke versuchsweise mal vor dem Schlafen gehen einen starken Kaffee oder Espresso.
Ansonsten messe mal deinen Blutdruck, wenn du ins Bett gegangen bist, auch zu niedriger Blutdruck kann Probleme beim Einschlafen verursachen.

Für eine dauerhafte Lösung solltest du dir mal einen Termin im Schlaflabor besorgen, dein Problem kann viele Ursachen haben; z.B. restless legs, Apnoen etc. aber seriös kann das nur ein SL ermitteln.

_________________
Viele Grüße vom schönen Niederrhein

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.06.15, 09:58 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.05.06, 07:44
Beiträge: 68
Kaffee vorm schlafen? :shock:
Echt?

Mein Arzt meint ja das hat man schon mal...er hat ja auch keine Anstalten gemacht vielleicht mal ein Blutbild zu machen oder sowas :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.06.15, 20:48 
Offline
Interessierter

Registriert: 04.06.15, 07:47
Beiträge: 19
Ja echt!

versuch es doch einfach einmal, mehr als eine weitere schlechte Nacht kannst du doch nicht haben.

_________________
Viele Grüße vom schönen Niederrhein

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.15, 09:16 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.12.13, 16:09
Beiträge: 136
Kannst du überhaupt abschalten, wenn du im Bett liegst? Oder grübelst du viel?
Hast du mal versucht, dich körperlich richtig auszupowern? Machst du regelmäßig Sport?
Hast du Stress auf Arbeit?
Wie ist deine Schlafhygiene? Gehst du regelmäßig zur gleichen Uhrzeit ins Bett und stehst auch zur selben Uhrzeit auf? Schaust du vor dem Schlafengehen fern oder sitzt du am PC/Tablet? Machst du tagsüber mal ein Nickerchen? Schaust du Nachts auf die Uhr, wenn du nicht schlafen kannst? Trinkst du Alkohol vor dem Schlafengehen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.15, 13:49 
Offline
noch neu hier

Registriert: 28.11.14, 10:57
Beiträge: 4
Versuch wirklich, dass du die Schlaftabletten nicht nimmst, da wird man einfach zu schnell abhängig davon...

Du kannst es mal mit Sport versuchen. Aber nicht am Abend kurz vor dem Schlafengehen, lieber am späten Nachmittag. Der Körper braucht nach dem Sport Zeit zum Abschalten und Runterfahren.
Wenn du verkrampft versuchst einzuschlafen, klappt das nicht. Auch wenn du immer wieder mal auf die Uhr schaust, setzt dich das nur noch mehr unter Druck und schlafen kannst du vergessen. Das mit dem Kaffee würde ich einfach mal ausprobieren, einfach schon nur aus reiner Neugier, ob das wirklich klappt.
Mach doch mal eine Entspannungsübung, schaden kann es ja bestimmt nicht ;) Leg dich auf den Bauch, dreh den Kopf nach rechts, den rechten Arm nach oben über den Kopf, das rechte Knie anwinkeln, linkes Bein ausstrecken, ebenso den linken Arm. Jetzt 7x tief in den Bauch einatmen und bis 1 rückwärts zählen, das ganze dreimal und normal solltest du dann so entspannt sein, dass du einschlafen kannst oder schon eingeschlafen bist. :)
Oder geh doch mal zu einem Heilpraktiker, vielleicht kann dir der weiterhelfen, wenn dir dein Arzt nur Schlaftabletten verschreibt und meint, das ist halt ab und zu mal so. Heilpraktiker bieten oft auch eine Bemer-Therapie an. Das ist soweit ich weiß eine alternative Heilmethode, die eben auch bei Schlafstörungen hilft. Versuchen kann man es ja mal, frag doch einfach.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.15, 15:37 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.05.14, 18:55
Beiträge: 17
Kaffee vor dem Schlafen? Warum nicht gleich Red Bull? :lol:

Ich habe das auch momentan, dass ich ein, zwei Nächte fast gar nicht schlafe, und es dann dafür in der Nacht darauf klappt. Das ist schon ziemlich nervig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.06.15, 20:27 
Offline
Interessierter

Registriert: 24.06.05, 14:31
Beiträge: 15
Ich weiß von jemanden, bei dem auch solche Phasen auftraten, dass plötzlich mehrere Wochen lang kaum Schlaf möglich war. Eine Ursache wurde nie gefunden. Nach vielen Jahren und mehreren solcher Phasen kam es aus anderen Gründen dazu, dass mehr oder weniger regelmäßig ein Kombi-Präparat aus Vitamin B12, B6 und Folsäure gespritzt werden muss. Frappierende "Nebenwirkung" dieser Vitaminspritzen ist die umgehende Beendigung der quälenden Schlafstörungen. Auch dafür hat es noch keine Erklärung gegeben, aber das Wiederauftreten von schlaflosen Nächten wird jetzt als eines der Signale ernst genommen, dass die nächste Spritze fällig ist - der zuverlässig das Sandmännchen folgt.

Ich vermute mal, dass es das Vitamin B6 ist, das dabei eine Rolle spielt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.15, 07:20 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.05.06, 07:44
Beiträge: 68
Guten morgen,

vielen Dank für eure Antworten.

Ich gehe eigentlich täglich in einer gleichen Zeitspanne ins Bett.
Leider kann ich momentan kein Sport machen, weil ich ein sehr dickes Hämathom am Popo habe, was weh tut...ich warte seit über drei Wochen das dies weg geht. Davor hatte ich keine Zeit Sport zu machen, wie ich schon schrieb ist mein Tag sehr voll ist auch nach der Arbeit, was ich aber gern machen, also das ist kein Stress für mich. :)

Ich habe jetzt ein paar Nächte schlafen können...mein Freund musste auf dem Sofa schlafen, seitdem geht es auf jedenfall besser!
Der Schlaf ist noch nicht erholsam, aber ich liege nicht mehr Stundenlang wach die Nacht.

Nun hat er aber Rückenschmerzen, der arme :kopfstreichel:

Kaffee klappt übrigens nicht ;-)

LG an alle! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.15, 10:15 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 27.06.15, 07:01
Beiträge: 55
Wohnort: Bonn
Hey,
also erstmalig müsste man alle medizinischen Geschichten abklären ob da eine ernstzunehmende Ursache hinter ist. Also kompletten medizinischen Test, EKG, Blutdruck, Schlaflabor, evtl. Gehirn untersuchen lassen.
Dass Du Antidepressiva nicht nehmen möchtest kann ich nachvollziehen. Vielleicht würde Wachtherapie helfen, sowie Lichttherapie.
Versuche ansonsten Sport zu machen, Schlaf- und Nerventee trinken. Ich hatte auch dolle Schlafprobleme, hab es halbwegs mit Sport, Schlaftee und Baldrian in den Griff bekommen.
Alles Gute

_________________
Ich bin Daenerys Sturmtochter vom Blut des alten Valyria, und ich nehme mir, was mein ist! Mit Feuer und mit Blut werde ich es mir holen!
- Khaleesi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.15, 10:18 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 27.06.15, 07:01
Beiträge: 55
Wohnort: Bonn
Manu166 hat geschrieben:
Guten morgen,

Davor hatte ich keine Zeit Sport zu machen, wie ich schon schrieb ist mein Tag sehr voll ist auch nach der Arbeit, was ich aber gern machen, also das ist kein Stress für mich. :)


Ich fürchte, die Zeit musst Du dir nehmen. Schlaflosigkeit ist auf dauer Gesundheitsschädigend.

_________________
Ich bin Daenerys Sturmtochter vom Blut des alten Valyria, und ich nehme mir, was mein ist! Mit Feuer und mit Blut werde ich es mir holen!
- Khaleesi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!