Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schlafapnoe und Schlafmaske - alternative?
Aktuelle Zeit: 17.10.17, 03:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.06.15, 17:14 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.12.13, 19:44
Beiträge: 26
Hallo
Mein Freund leidet schon seit vielen Jahren an Schlafapnoe, hat viele Atemaussetzer in der Nacht. Er bekam die Maske, vor Jahren, damit konnte er nicht schlafen, hatte dauernd Kopfschmerzen und hat sie nach wenigen Monaten wieder weggeschmissen. Die Atemaussetzer werden meiner Meinung nach aber immer schlimmer, er will nicht mehr zum Arzt gehen.

Ich mache mir echte Sorgen, dass er eines morgens nicht mehr aufwacht. Weiß jemand ob es zwischenzeitlich eine andere Möglichkeit außer den Masken gibt? Bin unerwuenschter Link entfernt auf diese Schnarchschiene gestoßen. Kann das war bewirken? Kennt das jemand? Habe gehört dass dieses System allerdings nicht empfehlenswert ist bei schwerer Apnoe. Hier gibt es noch nichts anderes als eine konventionelle Schlafmaske. Stimmt das?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.06.15, 19:08 
Offline
Interessierter

Registriert: 04.06.15, 07:47
Beiträge: 19
Hallo,
die Maske ist sicherlich die beste Therapie bei Schlaf-Apnoen. In den letzten Jahren haben sich die Geräte und die Masken kontinuierlich weiter entwickelt. Wenn er damals zu viele Probleme hatte, sollte er es ruhig noch mal versuchen und sich viel Zeit mit der Auswahl der passenden Maske lassen.

Auch sollte eine erneute Einstellung im Schlaflabor erfolgen, denn die ständigen Kopfschmerzen können auch auf einen falschen Druck der Beatmung hindeuten.

Er sollte sich allerdings auch mal über die Folgeerkrankungen informieren, die ohne Beatmung auftreten können: Bluthochdruck, Herzkrankheiten, nachlassende Gehirnleistung durch den Sauerstoffmangel, Führerscheinverlust wegen Gefahr von Sekundeschlaf am Steuer.

_________________
Viele Grüße vom schönen Niederrhein

Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.01.16, 16:45 
Offline
Interessierter

Registriert: 28.07.14, 10:21
Beiträge: 11
Hallo,

nach dem dritten Verschluss am Herzen mit 3 Stents und vielen Atemaussetzern in der Nacht, musste ich ins Schlaflabor. Da ich durch die Herzgeschichte keine Enge ertragen kann, da sonst bei mir die volle Panik ausbricht, hat das Schlaflabor für mich die optimale Atemmaske gefunden, wo ich sehr gut zurecht komme.

OPUS 482 - Info zur eventuellen Ansicht

Diese Atemaussetzer können das Herz schädigen, mir geht es seitdem gut und habe keine Tagesmüdigkeit mehr.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!