Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schlafabnoen ohne Schnarchen - immer gefährlich?
Aktuelle Zeit: 19.10.17, 04:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.02.15, 16:56 
Offline
Interessierter

Registriert: 08.02.15, 13:23
Beiträge: 12
In letzter Zeit habe ich viele verschiedene Symptome, wie extreme Müdigkeit und Erschöpfung (brauche 10-12 Stunden Schlaf, um einigermaßen wach zu werden), dann wache ich morgens oft mit leichten Kopfschmerzen auf. Nachts schwitze ich oft anfallartig. Tagsüber ist mir sehr oft schummrig im Kopf. Nachts merke ich, wie ich mich im Bett wälze und drehe.

Hab gegoogelt und kam zum Thema Schlafapnoe.
Ich habe mir nie Sorgen darüber gemacht, aber kurz vor dem Einschlafen (beim wegdämmern) schrecke ich meistens einmal extrem nach Luft schnappend wieder auf. Kurz darauf schlafe ich dann richtig ein. Bisher dachte ich, dass dieser Atemaussetzer nur einmalig beim einschlafen auftritt und das es harmlos ist :?

Da ich nicht schnarche, mache ich mir jetzt große Sorgen, weil solche "zentralen Schlafapnoen" angeblich meist eine Herzinsuffizienz bedeuten sollen. Tatsächlich habe ich eine (bisher kaum untersuchte) Herzrythmusstörung, mit Herzrasen bei bestimmten Bewegungen. Beim kurzen Laufen bekomme ich schnell Atemnot. Nach 10 min joggen blaue Lippen. Bisher habe ich das aber selbst als harmlose Unsportlichkeit bewertet. :?

Da ich demnächst ein MRT vom Kopf bekomme, wollte ich fragen, ob man so einen nächtlichen Sauerstoffmangel da schon erkennen würde?
Hat jemand solche Atemaussetzer (ohne Schnarchen) auch und es ist was harmloses? Oder bedeutet es immer eine schwere Erkrankung? :?
Zu mir: ich bin schlank und normalgewichtig


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.02.15, 18:00 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
Zentrale Apnoe entsteht durch eine Schädigung des Hirnstamms. Siehe Cheynes-Stokes Atmung.

Atemprobleme bei Sport entstehen durch mangelnde Kondition, falsche Atemtechnik oder Belastungsasthma.

Schlafapnoe führt nicht zur hochschrecken oder Schwitzen, sondern unerholsame Schlaf.

Und ja ich habe diese Aussetzer, bin jedoch 2-mal am Hirnstamm operiert- 1 mal m.u. weil das Atemzentrum durch einen Tumor langsam komprimiert wurde. Allerdings sind leichte Atemstörungen eher 2. rängig, im Vergleich zu die andere Symptomen.

Ist der Herzrhythmusstörung diagnostiziert oder ein Dr. Google Diagnose.

Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.02.15, 18:46 
Offline
Interessierter

Registriert: 08.02.15, 13:23
Beiträge: 12
Zitat:
Zentrale Apnoe entsteht durch eine Schädigung des Hirnstamms.

Bei mir ist eigentlich nichts geschädigt. Also zumindest nicht durch Unfall oder so. Woher kann sowas denn so plötzlich kommen? vor ein paar Monaten noch war ich immer fitt und gesund :?
Vielleicht sind die Atemaussetzer ja wirklich nur einmal beim Einschlafen? Kann das sein?

Zitat:
Ist der Herzrhythmusstörung diagnostiziert oder ein Dr. Google Diagnose.

Ich war beim Kardiologen. EKG, Ultraschall und Belsatungs-EKG waren in Ordnung. Der Arzt meinte "Es wird wohl schon eine Rythmusstörung sein, aber man sieht so jetzt nichts also muss man es auch nicht behandeln" Weiter wurde also nicht untersucht :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!