Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Habe ich wirklich Rheuma, weil ich keine Faust machen kann?
Aktuelle Zeit: 17.12.17, 01:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.04.17, 01:09 
Offline
noch neu hier

Registriert: 27.04.17, 00:36
Beiträge: 3
Ich hatte im Mai 2012 erstmals einen steifen Finger in der linken Hand, das urplötzlich, als ich morgens aufwachte und feststellte, dass ich auch keine Faust machen konnte, Hausarzt schickte mich zum MRT und zum Rheumatologen, aber hier wurde keine Arthritis festgestellt.

2 Jahre später war es dann der Finger der rechten Hand, der ebenfalls geschwollen war und ich konnte wieder keine Faust machen.
Hier auch ein Bild mal davon:
Bild
Man sieht deutlich, dass die Schwellung zwischen Mittel- und Grundgelenk vorhanden ist (wegen dieser Schwellungen passt bei mir noch nicht mal ein Ring).

Habe mir auch andere Rheumahände angesehen, hier ist die Schwellung, meist bei Mittel- und Grundgelenken, ist bei mir nicht so.

Wieder wurde dann ein MRT vom rechten Finger gemacht, dieses Mal in der Röntgenabteilung einer Rheumaklinik. Mich wunderte, dass hier nun erwähnt wurde, dass ich aller Wahrscheinlichkeit nun doch Rheumatoide Arthritis haben soll, vermute aber, dass diese von dort ausging, weil auch Blut abgenommen wurde und hier der Rheumafaktor positiv ausfiel.

Dort in der Rheumaklinik wurde ich nicht weiter untersucht, das Ergebnis wurde an meinen Hausarzt weitergeleitet und ich sollte plötzlich Kortison (Prednisolon) einnehmen und dann schleichend absetzen. Hierüber wunderte ich mich schon etwas, da ich immer dachte, dass man dies eher bei Schmerzen einnimmt, jedoch hatte ich nie Schmerzen, sondern nur Bewegungseinschränkungen.

Nachdem die Tabletten dann zu Ende waren, habe ich diese aber nicht weiter eingenommen, da diese mir außer, dass die Schwellung leicht an den Fingern zurückging sonst nichts brachte, ich konnte ja immer noch keine Faust machen und mit Tabletten zupumpen wollte ich mich nicht, wenn ich keine Schmerzen habe.
Vielleicht sollte ich nebenbei noch mein Alter und Geschlecht erwähnen (aktuell: 53 Jahre/weiblich)

Im Oktober 2016 fing es dann damit an, dass gleichzeitig alle Finger beider Hände geschwollen sind und ich keine Faust machen konnte, dabei habe ich aber keine Morgensteifigkeit.
Das Kuriose dabei ist, ich habe absolut keine Schmerzen, aber das tägliche Arbeiten fällt schwer, da mir ja alles aus der Hand fällt und auch Haushaltstätigkeiten, wie Kartoffel schälen, Flaschen aufschrauben usw. nur schwer möglich ist.
Bin dann Ende 2016 wieder zum Hausarzt, der sagte ich soll wieder Prednisolon nehmen und wenn meine Finger abschwellen, dann hätte ich auch Rheuma.
Er sagte ich soll auch nochmals zum Rheumatologen, hier bekam ich dann einen Termin für Anfang April 2017.
Diese Untersuchung habe ich nun hinter mir und im Bericht des Rheumatologen steht, dass ich mich im guten Allgemeinzustand befinde.

Die Auswertung habe ich diese Woche dazu vom Hausarzt erhalten.
Die Blutwerte zeigen einen erhöhten Rheumafaktor (RF+, CCP-Ak+),
Der Rheumatologe untersuchte mich auch per Ultraschall, Ergebnis. Kein Nachweis einer Synovitis (Entzündung der inneren Schicht der Gelenkkapsel).
Die Sonographie brachte kein Anhalt für eine Aktivität einer entzündlichen, rheumatischen Erkrankung.

Warum ich aber hauptsächlich dies alles nochmals so geschrieben habe, ist um hier Meinungen von anderen zu hören, vor allem weil ich eben nicht die typischen Symptome einer Rheumatoiden Arthritis habe. Mein Faustschluss ist dauerhaft nicht möglich!! - Absolut Keine Schmerzen!! - Meine Finger sind verdammt stark geschwollen, vor allem zwischen Mittelglied und da, wo man normalerweise einen Ring trägt, dabei sind die Finger aber auch nicht gerötet.

Vom Gefühl her, fühlen sich meine beiden Hände gleich blöde an.

Der Verdacht einer RA soll eben durch RF+, CCP-AK+ nun naheliegen, obwohl ja wie ich gelesen habe, dies auch gesunde Menschen haben.
Außer meinen eingeschränkten Händen habe ich keine Beschwerden und nehme zur Zeit auch keine Tabletten oder sonstiges.
Lt. Rheumatologe soll nun noch eine konventionelle Röntgendarstellung der Hände und eine Skelettszintigraphie gemacht werden.
Hier habe ich einen Termin für Ende Mai.
Sollte sich hierbei herausstellen, dass Arthritiden nachweisbar wären, so bestünde lt. Rheumatologe die Indikation zur Einleitung einer Basistherapie, am ehesten mit Methotrexat.

Ich würde dennoch schon bevor wieder diese Untersuchung stattfindet, vorab ein paar Meinungen hören, vor allem: Kann ich rheumatoide Arthritis haben, obwohl ich völlig schmerzfrei bin?
Hat mein Hausarzt Recht, wenn er schlichtweg behauptet, dass wenn meine Finger durch das Kortison abschwellen, dass ich dann auch Rheuma habe, ist das wirklich definitiv so?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.17, 21:10 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 16.11.14, 13:31
Beiträge: 58
hallo,

was für eine merkwürdige aussage!
kein faustschluß = rheuma erkrankung!

ich will dir nicht zu nahe treten, aber so besonders geschwollen
finde die deine finger nicht. rheuma finger oder hände können ganz anders aussehen!
allerdings ist es generell auf bildern, zum teil nicht so gut erkennbar!

sicher würdest du hier gut hilfe finden:
https://www.rheuma-online.de/forum/

cortison würde dir auch z.b. bei schwerer arthrose/arthritis helfen,
dazu bedarf es keiner rheuma diagnose!

allerdings machen rheuma, arthrose und arthritis zum teil sehr starke
schmerzen. schmerzen wo du nicht mehr weißt, wo hinten und vorne ist.

was ist mit morgensteifigkeit? familäre disposition? psoriasis bei dir oder
deiner familie?

so wie du hier schreibst, hat man den eindruck, das weißt was du willst,
und es gewöhnt bist, dich durchzusetzen.

kein mensch zwingt dich cortison, oder später mtx zu nehmen!
lehne es ab, wenn du es nicht brauchst. es ist dein körper, und du alleine
entscheidest, was gut für dich ist.

ich würde es ebenso machen.

du hast einen guten rheuma doc erwischt, der dich gründlich untersucht.
szinti und rö sind gute optionen, danach kann er sich ein gutes bild von dir machen.

es gibt etliche rheuma patienten, die keinerlei rheuma medis nehmen,
eine freundin von mir macht auch so.
allerdings muss man dann bei einer rheuma erkrankung, die
unwiderruflichen konsequenzen tragen.

alles gute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.17, 21:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 27.04.17, 00:36
Beiträge: 3
Zitat:
was ist mit morgensteifigkeit? familäre disposition? psoriasis bei dir oder
deiner familie?


Das ich keine Morgensteifigkeit habe, hatte ich bereits in meinem Beitrag erwähnt.
In meiner Familie hat niemand sonst Rheuma.
Meine Hände sind den ganzen Tag so steif, also selbst am Abend noch, egal was ich mache.

Nach Blutabnahme wurde eben festgestellt, dass ich einen leicht erhöhten Rheumafaktor habe, daher Verdacht auf Arthritis. Angeblich gibt es aber auch gesunde Menschen, die einen erhöhten Rheumafaktor haben.

Seit den letzten 5 Jahren, also seit dem Auftreten des einen geschwollenen Fingers, konnte ich nie wieder eine richtige Faust machen konnte, eben aufgrund der Schwellung.
Meine Freundin hat z.B. Arthritis und Arthrose, aber die könnte ohne Schmerzmittel vor lauter Schmerzen gar nicht auskommen, daher bin ich schon verwundert, gerade weil ich ja nie irgendwelche Schmerzen da hatte.
Sie erwähnte beiläufig beim Anschauen meiner Finger: Sag mal, wenn ich mir deine geschwollenen Finger so ansehe, dann denke ich, du müsstest Schmerzen haben, wie sonst was. Sei froh, dass es nicht so ist.

Anbei noch ein Bild, wo beide Hände mit drauf sind, das von dem einen Finger in meinem Eröffnungspost ist ja von Juni 2014.
Dieses hier ist ein neueres vom 06.12.16
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/haende061216uy835x19r7.jpg

Ich selbst vermute, dass es mit den Szenen zusammenhängt, da ich viel an der Tastatur arbeite. Irgendwie merkwürdig ist es schon.
Ich hoffe, dass nun ein Szinti mehr Aufschluss gibt, warum, ich keine Faust mehr machen kann. Die Bewegungseinschränkung stört ja doch sehr, da ich keine Flaschen aufschrauben, Schuhe binden kann, Geld anfassen, Zähne putzen usw., an manchen Tagen, konnte ich ja nicht mal das Lenkrad vom Auto richtig festhalten, so geht es ja dann auch nicht. :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.17, 04:05 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 30.08.13, 22:50
Beiträge: 154
Hallo,

Blöde Frage hast du schon mal Physiotherapie gemacht? Oft können die Therapeuten eher raus finden was man hat als die Ärzte, schon alleine weil sie deutlich mehr Zeit haben und sich alles intensiver anschauen können.
Mein Physio hat oft schon raus gefunden, wo das Problem liegt und die Ärzte nicht weiter wussten. Dazu das diese ganzheitlich den Körper betrachten und nicht nur die Problemstelle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.05.17, 07:59 
Offline
noch neu hier

Registriert: 27.04.17, 00:36
Beiträge: 3
Auch Physiotherapin habe ich schon gemacht, hat aber überhaupt nicht geholfen,
die Schwellung ging dadurch auch nicht weg und die Beschwerden, dass ich nichts anpacken konnte blieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!