Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Mysteriöse Knieschwellungen
Aktuelle Zeit: 19.08.17, 12:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mysteriöse Knieschwellungen
BeitragVerfasst: 21.03.17, 10:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 21.03.17, 10:13
Beiträge: 1
Hallo! Ich, weiblich, 27 Jahre, 54kg, brauche Unterstützung bei einem Problem, das mich schon seit längerer Zeit quält.
Seit knapp 5 Jahren bekomme ich in unregelmäßigen Abständen und ohne erkennbare Ursache ein geschwollenes Knie. Manchmal alle 2-3 Monate, manchmal aber auch über 6 Monate nicht.
Beide Knie sind davon betroffen (jedoch nicht gleichzeitig).

Es wurden auch schon alle möglichen Untersuchungen gemacht, aber alle ohne ein wirkliches Ergebnis.
MRT und Röntgen war ohne Befund, Blutwerte sind in Ordnung, bis auf einen erhöhten Entzündungswert.
Das Knie wird meist so dick, dass ich es weder ganz ausstrecken, noch anwinkeln kann. Um die Schmerzen zu lindern, wurde das Knie jedes Mal punktiert, was eine deutliche Erleichterung schaffte.
Die Gelenksflüssigkeit wurde untersucht, mit dem Ergebnis einer erhöhten Zellzahl (1160) insbesondere bei den Lymphozyten (66%).
Ich war auch schon bei zwei Rheumatologen, die aber auch keine richtige Diagnose stellen konnten (einer äußerte den Verdacht auf rheumatoide Arthritis, was jedoch aufgrund fehlender anderer Symptome nicht weiter behandelt wurde). Die Untersuchung des Rheumafaktors war negativ.
Außer den wiederkehrenden Schwellungen habe ich keinerlei Beschwerden oder Schmerzen.

Ich verzichtete eine Zeit lang auf Hülsenfrüchte, und Alkohol wie Sekt (wegen der Säure), was das Problem allerdings auch nicht löste und mein Knie trotzdem angeschwollen ist. Ich vermute daher, dass es nichts mit der Ernährung zu tun hat.
Sport treibe ich auch nicht außergewöhnlich stark, dass es eine Überanstrengungsreaktion etc. sein könnte.

Ich arbeite außerdem als Aushilfe im Einzelhandel, was ich aber nicht wirklich in Zusammenhang mit den Schwellungen bringen möchte.
Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann und bin dankbar über jeden Ratschlag :).

Jenny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!