Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Infusionen
Aktuelle Zeit: 19.10.17, 21:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Infusionen
BeitragVerfasst: 31.07.09, 16:38 
Offline
Interessierter

Registriert: 31.07.09, 16:31
Beiträge: 15
Wohnort: nähe Nürnberg /Mfr.
Hallo,

bin neu hier im DMF und habe, da ich sehr in der Notfallmedizin interessiert bin, (vorerst) eine Frage:

Was ist der Unterschied zwischen einer kristalloiden, einer kolloidalen( meines wissens nach volumenersatz) und einer NaCl Infusion?

Ich hoffe, ich lebe mich hier gut im forum ein.

Mit freundlichen Grüßen

orca


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.07.09, 17:04 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Guten Tag Orca,

kristalloide Infusionslösung = Elektrolytlösung (z.B. NaCl)
Werden schnell in den Extrazellularraum aufgenommen, dienen der Rehydratation und der Zuführung von Elektrolyten.

Kolloide Infusionslösungen enthalten Makromoleküle, die die Gefäßwand nicht passieren können. Dadurch wird das intravasale Volumen längerfristig aufgefüllt (bis die kolloiden Bestandteile abgebaut sind), was z.B. bei starken Blutverlusten wichtig ist.

Mit freundlichem Gruß,

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: DANKE + weitere Frage
BeitragVerfasst: 31.07.09, 20:41 
Offline
Interessierter

Registriert: 31.07.09, 16:31
Beiträge: 15
Wohnort: nähe Nürnberg /Mfr.
Dankeschön für die Hilfe,
Ach übrigens, kann man z.B. NaHCO3 auch so verwenden oder hat dieses spezielle Verwendungsmöglichkeiten?


MfG

orca


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.08.09, 05:29 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.02.06, 11:39
Beiträge: 299
Wohnort: Reutlingen (D Ba-Wü)
Hallo Orca,

das "NaBi" wird zwar wie eine Infusion verabreicht, jedoch dient es nicht dem Volumenersatz, sondern als Pufferlösung. Früher wurde es bei präklinischen Reanimationen verwendet, heutzutage lediglich noch zur präklinischen Behandlung spezieller Vergiftungen.

Grüße

Markus

_________________
Lehrrettungsassistent / ILS-Disponent / QMB
"Gut gemeint" ist nicht gut genug.
Skype: m.bela77


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.09, 08:33 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.08.05, 17:36
Beiträge: 496
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)
Ergänzend sei noch zu erwähnen das es bei den Kolloiden unterschiedliche Lösungen gibt die auf verschiedene Träger beruhen:

Gelantine Löungen = z.B.Gelafundin

Stärke Lösungen = HAES

Dextrane Lösungen = Makrodex (kaum noch in der Anwendeung)

Gruß

Uwe

_________________
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.09, 09:18 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.08, 09:46
Beiträge: 968
Gelatine... :evil:

_________________
der Matze,
(dieser Benutzer ist nicht mehr im DMF aktiv)

Info: Koma und Aufwachen auf der Intensivstation


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!