Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Zugang bei adipösen nichtkooperativen Kindern
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 18:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Wie viele venöse Zugänge haben Sie schon bei Adipösen Kindern erfolgreich gelegt?
Umfrage endete am 27.04.08, 13:33
keinen 50%  50%  [ 6 ]
mehr als 10 42%  42%  [ 5 ]
mehr als 50 0%  0%  [ 0 ]
mehr als 100 8%  8%  [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt : 12
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.03.08, 13:33 
Offline
noch neu hier

Registriert: 28.03.08, 12:49
Beiträge: 2
Wohnort: Ottenhöfen
Hallo,
folgende Situation,

Pat: 6 Jahre alt 42,5 kgKG, adipositas soll Blutabgenommen werden. wurde noch nie durchgeführt und hat eine fürchterliche Nadelfobie.
Ich und der HA stellen uns jetzt die frage, wie kommen wir an das Blut ;-). ich habe schon versucht ihm es zu erklären und das HA hat es an mir gezeigt. Doch es geht einfach nicht. Jetzt stellt dich die frage für eine Kurzzeit Sedierung mit Midazolam oder Ketanest. wenn mäglich bitte erfahrungsbericht eintragen. gerne auch andere Methoden. (psychologie bitte beachten)

danke im vorraus


0815Doomii


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.03.08, 13:40 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.03.05, 17:25
Beiträge: 1338
Wohnort: Saarland
ich nehme mir viiiiel zeit.....
und ne extraportion Emla-creme :-)

dann demosntrier ich die wirkung von emla...
lass das kind sich kneifen oder mit einer pinzette ziepen....

wenn die merken, dass da wirklich nix wehtut - geht es meist ganz gut

susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.03.08, 06:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.07, 18:45
Beiträge: 262
Wohnort: Duisburg
Gegenfrage:Wie willst Du die Sedativa ins Kind kriegen wenn es nicht kooperativ ist?

Viel Zeit und ein Lokalanästheikum sind da doch die Mittel der Wahl in meinen Augen.

_________________
Hier ist das Internet zu Ende. Bitte Alt+F4 drücken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.03.08, 16:58 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo !

Sorry, so ganz verstehe ich die Frage und Diskussion nicht. Wir sind hier im Forum für Rettungsdienst und Notfallmedizin.

Setting 1: schwerst krankes oder polytraumatisiertes Kind im RD oder NA Dienst.
Hier gilt es rasch einen adäquaten Zugang zu legen, hier ist der Zeitfaktor wichtig, meist aber auch die Gegenwehr der Kinder sehr gering ausgeprägt.

Setting 2: Vital nicht bedrohtes Kind - elektiver Zugang ? prophylaktischer Zugang ?
Hier bekommt das Kind ein Xylocainhältigen Okklusionsverband, und kann dann in der Klinik "schmerzfrfei" gestochen werden.

Die Fragestellung bezieht sich auf eine elektive Blutabnahme beim HA, also nicht wirklich eine RD oder Notfallmedizinisches Setting. Klinisch geht es meist mit gutem Zureden, in selten Ausnahmefällen bekommt das Kind halt einen Tranqulizer oral oder rektal.
Im operativen Setting selten auch eine Narkoseeinleitung mit inhalativen Narkotika und dann erst einen Zugang. Meist ist die Situation mit entsprechender Geduld und Ruhe zu bewältigen.

mfG

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.04.08, 07:15 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.04.08, 19:45
Beiträge: 9
Hallo,
Midazolam intrabuccal (einfach zwischen Wange und Zahnreihe) mit einer Spritze ohne Nadel (!). Bei so einem Kind würde ich mir mal 5 mg überlegen. Allerdings muss danach 40 Minuten überwacht werden.

Gruss, OB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!