Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Bewusstloser Motorradfahrer
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 09:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.01.08, 22:45 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.07, 18:45
Beiträge: 262
Wohnort: Duisburg
blackylein hat geschrieben:
Larynxtubus bei einem Patienten, wo selbständig atmet?
Als Ersatz für die Maskenbeatmumg, ok, aber so? *grübel*


Könnte hier vielleicht eine Verwechselung von Larynxmasken und Larynxtuben passiert sein?

_________________
Hier ist das Internet zu Ende. Bitte Alt+F4 drücken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.01.08, 00:39 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.01.07, 13:57
Beiträge: 364
Wohnort: Schwarzwald
Izzy hat geschrieben:
blackylein hat geschrieben:
Larynxtubus bei einem Patienten, wo selbständig atmet?
Als Ersatz für die Maskenbeatmumg, ok, aber so? *grübel*


Könnte hier vielleicht eine Verwechselung von Larynxmasken und Larynxtuben passiert sein?


Nein

Ich verwende den Güddel auch bei Bewußtlosen Pat, die selbständig atmen.
Aber wenn mir jetzt gesagt wird, daß statt dem Güddel nen Larynxtubus benutzt wird, komme ich doch etwas ins Grübeln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.01.08, 07:47 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 06.03.05, 08:30
Beiträge: 4393
Wohnort: Hildesheim
Guten Morgen!

Zitat:
Zitat:
Besser behindert als tot.


wer hat das eigentlich mal entschieden? ....


...zumindest kann der RA/RS (Ausgangssituation!) kaum anders entscheiden - oder was sollte diese Frage bedeuten ?

Gruß

Dr. A. Flaccus

_________________
Dr. A. Flaccus
Facharzt für Anästhesie
- Notfallmedizin -
DMF-Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.01.08, 20:27 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 18.05.07, 08:56
Beiträge: 23
Zitat:
Könnte hier vielleicht eine Verwechselung von Larynxmasken und Larynxtuben passiert sein?

Also ich kenne Larynxmasken (LM) hauptsächlich aus dem Krankenhaus bei Operationen. Bei meinem KH-Praktikum hat der Anästhesist entweder einen Endotrachealtubus oder eine LM benutzt, um den Patienten zu beatmen und die Atemwege zu sichern. Die LM benutzen wir im RD eigentlich nie.

Den LTS Tubus (Larynxtubus) kann man auch anstatt einer Maskenbeatmung nehmen (z. B. bei einer Reanimation). Ich finde, der geht viel einfacher und man bekommt die Luft besser rein. Und den darf man als RS auch selber bei den Pat. anwenden.


@ VK-Retter:
Wie macht man denn eine Seitenlage mit einer Vakuummatratze? Und wie bekomme ich den Pat. überhaupt auf die Vakuummatratze? Mit der Schaufeltrage?


Bei der stabilen Seitenlage werde ich morgen nochmal unseren Ausbilder fragen, wie das ist. Neulich hat mir jemand erzählt, dass die SSL auch mit Stifneck funktioniert. Na ja, dann wart ich bis morgen und frag da nochmal. Vielen DANK an alle.

Viele Grüße

*Sabrina*[/quote]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.01.08, 20:46 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.06.06, 19:20
Beiträge: 143
ich meine die generelle Entscheidung. Wer hat bestimmt, dass jemand lieber schwerstbehindert als tot ist?

_________________
Gruß, shackle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.08, 00:38 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.11.06, 22:59
Beiträge: 275
Wohnort: Köln/Magdeburg
*Sabrina* hat geschrieben:
Zitat:
[...]
@ VK-Retter:
Wie macht man denn eine Seitenlage mit einer Vakuummatratze? Und wie bekomme ich den Pat. überhaupt auf die Vakuummatratze? Mit der Schaufeltrage?
[...]
*Sabrina*


Klar, auf die Vacmatratze kommt man legalerweise nur mit der Schaufeltrage.
Matratze wie immer gut anpassen, ansaugen, nachbessern und absaugen...
Matratze dann nicht ganz flach hinlegen, sondern leicht auf die Seite
(geht tatsächlich - bei zunehmendem PatKörpergewicht/Masse allerdings schwierig bis unmöglich)
besonders wichtig hierbei ein entsprechendes Anpassen der Matratze und möglichst zusätzliche Gurte (sonst rutscht/fällt der Pat. ja aus der Matratze)...
dann die Trage/Tragetisch leicht Schrägstellen (mit Fußende Richtung oben)

Nicht unbedingt das Mittel der Wahl oder immer möglich/sinnvoll, aber durchaus eine Option die man erwägen kann

_________________
Quid pro quo?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.02.08, 12:48 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 22.12.05, 20:21
Beiträge: 91
Wohnort: Kaiserslautern
Hallo,

was sagen eigentlich die Unterlagen der ATLS-Kurse (Advanced Trauma Life Support) zu dem Thema?

Gruß,

Fabian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.02.08, 19:30 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.08.05, 17:36
Beiträge: 496
Wohnort: Wiesloch (Baden-Württemberg)
Hallo Sabrina,

Zitat:
Den LTS Tubus (Larynxtubus) kann man auch anstatt einer Maskenbeatmung nehmen (z. B. bei einer Reanimation). Ich finde, der geht viel einfacher und man bekommt die Luft besser rein. Und den darf man als RS auch selber bei den Pat. anwenden.


Aha..., und wo steht das ??? Ich denke jedes Hilfsmittel zur Sicherung der Atemwege benötigt eine klinische Ausbildung und die sicher Anwendung. Irgendein Ding, kann schon garnicht irgendwohin geschoben werden, schon gar nicht in den Patienten.

Ums mal klar zu sagen. Du wirst als RS nicht viele Möglichkeiten haben die Atemwege zu sichern außer durch die Seitenlage. Wie diese im kokreten Fall aussieht ist dabei fast egal, wichtigstes Merkmal ist "der Mundwinkel" ist der tiefste Punkt. Solltest Du aus irgendwelchen Gründen den Patienten nicht auf die Seite lagern wollen, bleibt die die Immobilisation mit der Schaufeltrage, KED, Vakuma, oder mit zunehmender Verbreitung einem Spineboard. Auf letzterem gut fixiert liese sich der Patient auch "on Block" stabil drehen.

LG

Uwe

_________________
Gesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie / Rettungsassistent


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!