Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Notfall: benötige dringend Hilfe!!!
Aktuelle Zeit: 19.10.17, 05:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Notfall: benötige dringend Hilfe!!!
BeitragVerfasst: 24.08.07, 09:13 
Offline
noch neu hier

Registriert: 24.08.07, 09:06
Beiträge: 2
Hallo alle zusammen,

ein sehr guter Freund von mir hat eine sehr schwere und akute Krankheit.

Folgenes Erscheinungsbild:
Er bekamm vor knapp einer Woche eine Erkältung, diese schlug sich im laufe der Woche auf seine Lungen nieder, er bekam 41° Fieber und musste gestern morgen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Seine Leber und NIerenwerte sind beinahe tödlich und er musste ins künstliche Koma gelegt werden. (Die Ärzte sind ratlos, Verdacht auf Hepatitis...)

Nebeninfos: Er war vor einigen Tagen in Nordfrankreich im Urlaub.

Wer kann einen begründeten Diagnoseverdacht liefern? Es ist wirklich sehr dringend! Wird von Minute zu Minute schlechter, da die Ärzte ratlos sind, hoffe ich jemand in diesem Forum kennt die Symptome und kann sie richtig deuten :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.08.07, 09:26 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:01
Beiträge: 1343
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Sehr geehrter drummingboy,

von hier aus kann und darf keiner einen Rat geben. Fernberatung ist in Deutschland aus gutem Grund verboten.
Wenden Sie sich bitte an die behandelten Ärzte.

Für Ihren Freund alles Gute.

_________________
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.08.07, 22:12 
Offline
noch neu hier

Registriert: 24.08.07, 09:06
Beiträge: 2
Sorry, dass es nicht möglich war einige Infos bezüglich der genannten Krankheitssymptome zu bekommen.

Fortschritt in der Medizin durch Technik! Das hört man überall, aber selbst in einem freien Forum werden einem nicht mal Infos geliefert. Ich habe keine gesicherte Zweitmeinung verlangt sondern einfach nur ein paar Tips, ein paar Worte, nach denen ich googlen kann... Aber die Regeln sprechen anscheinend dagegen, dass denen geholfen wird, die wirklich Probleme haben...

Ich hoffe, dass irgendwann einmal jemand die Initiative ergreift und eine Lösung für solche Probleme entwickelt. Es ist furchtbar, wenn man sich an das Tropeninstitut, an die Charite Berlin, an einfach jeden erdenkliche Stelle wendet und dort, da es Freitag Nachmittag und später als 15 Uhr ist, keine Antwort bekommt. Und selbst in einem solchen Forum bekommt man keine Antworten, bzw. Tips...

Ich wünsche diesem Forum viel Glück und wünsche mir für die Zukunft, dass es Informationssysteme gibt, die auch Freitags nach 15 Uhr noch nicht geschlossen haben.

Wünsche euch allen alles Gute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.08.07, 22:40 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.07, 18:45
Beiträge: 262
Wohnort: Duisburg
"Durch Telephon und Hose keine Diagnose!" diesen weisen Satz hat einer meiner Dotzend uns damals in den Kopp gehämmert. Und das nicht ohne Grund. Ferndiagnosen sind wie schon erwähnt weder zulässig noch hilfreich.
Es ist nicht so das wir Dir keine Angaben machen wollen, sondern vielmehr aus div. Gründen nicht können!

Wenn Du eine zweite Meinung zu der des behandelnden Arztes einholen willst verlange eine Konsilliaruntersuchung. Hier wirst Du keine eine Antwort kriegen wie Du sie Dir vielleicht wünscht, denn wenn schon die ÄRZTE ratlos sind die sämtliche Diagnostischen Mittel zur Verfügung haben wirst Du von dem Rettungsdienstpersonal noch viel weniger eine Antwort erhalten die den Patienten noch nicht einmal gesehen haben.

Schon einmal ganz davon abgesehen dass das Diagnosen stellen und therapieren ausschließlich Ärzten (und Heilpraktikern) vorbehalten ist.

_________________
Hier ist das Internet zu Ende. Bitte Alt+F4 drücken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.07, 09:45 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo Drumming Boy !

Ich verstehe sowohl Ihre Sorge, als auch Ihren Wunsch zu helfen.

Allerdings ist es nicht möglich aus der kurzen allgemeinen Schilderung auch nur eine annähernd sinnvolle therotische Diskussion über unterschiedliche Möglichkeiten zu führen, da dies sowohl vom Umfang als auch vom Zeitaufwand her fast nicht machbar ist.

Thematisch wäre Ihre Anfrage im Forum für Intensivmedizin besser passend.

Zu Ihrer Kritik: Dies ist ein ehrenamtlich moderiertes (und damit offenes und freies) Forum zum Austauch der User miteinander unter unserer Moderation und kein (meist gebührenpflichtiger) Expertenrat. Die Spielregeln sind durch den Betreiber an Hand der aktuellen Gesetzeslage vorgegeben, Sie können sie in der Mediquette nachlesen.

Die besten Wünsche für Ihren Freund.

mit freundlichen Grüßen

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!