Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Sturz aus großer Höhe
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 19:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sturz aus großer Höhe
BeitragVerfasst: 23.08.07, 18:32 
Offline
noch neu hier

Registriert: 23.08.07, 18:16
Beiträge: 2
Hallo,

ich hoffe, meine Frage paßt in diesen Bereich. Sonst möge sie bitte jemand dorthin verschieben, wohin sie besser paßt.

zur Sache: Eine liebe Bekannte und Studienkollegin von mir hat sich leider vor kurzem das Leben genommen, und zwar durch einen Sturz von einer sehr hohen Brücke (wohl etwa 100 Meter hoch). Daneben, ob man/ich ihr hätte helfen können etc., frage ich mich, wie ihr Tod gewesen ist, d.h. ob sie noch leiden mußte.

Dies kann wohl am besten der Gerichtsmediziner einschätzen, der sie vermutlich obduziert hat, aber da ich weder diesen kenne noch ihre Angehörigen, die evtl. mit ihm gesprochen haben, fragen möchte, kann mir vielleicht jemand von Euch/Ihnen etwas dazu schreiben.

Grüße, Max


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.07, 19:03 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 06.10.05, 11:24
Beiträge: 645
Wohnort: BaWue
Also habe ich das richtig verstanden, dass deine frage ist, ob sie leiden musste.
bei einem sturz aus 100 m höhe kann ich mir das nicht vorstellen. ich weiß die genauen zahlen nicht, aber ab einer bestimmten fallgeschwindigkeit wird man bewusstlos, so dass man den aufprall nicht erlebt. und selbst wenn, dürfte er nicht schmerzhaft sein, weil man dabei bewusstlos wird. helfen kann man bei einer solchen höhe wohl nicht mehr, die inneren organe können einem solchen aufprall nicht standhalten, denn schon nach 3 sekunden fall hat man eine fallgeschwindigkeit von über 100 km/h. sie hat also wohl nichts mitbekommen.

_________________
Viele Grüße, Rina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.07, 21:09 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 16.12.05, 21:04
Beiträge: 82
Hallo!

Karina81 hat geschrieben:
ich weiß die genauen zahlen nicht, aber ab einer bestimmten fallgeschwindigkeit wird man bewusstlos, so dass man den aufprall nicht erlebt.

Unter idealen Bedingungen (freier Fall, d.h. kein Luftwiderstand) ist man nach 100m 158 km/h schnell, in der Realität etwas darunter. Ist eher unwahrscheinlich, dass man bei diesen Geschwindigkeiten während der Fallphase bewusstlos wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.07, 21:56 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.07, 18:45
Beiträge: 262
Wohnort: Duisburg
Durch die reine Geschwindigkeit wohl nicht. Aber gut möglich das durch den psychischen Stress evtl das Gehirn oder zumindest die bewußte Wahrnehmung ausgeschaltet ist. Immerhin haben wir soviel Filtermechanismen im Hirn, da halte ich es für sehr gut möglich das der Sturz ausgeblendet ist. Das Sprichwörtliche "Leben-vor-dem-inneren-auge-ablaufen" halte ich ebenfalls für möglich; sozusagen als körpereigene "Ablenkung".

Fakt ist, das im Moment des Aufpralls die Hirnschädigung so schnell geschehen ist, das sofort jegliches Empfinden unmöglich geworden ist. Ich weiß nicht genau mit welcher Geschwindigleit sich Nervenimpulse fortpflanzen, aber gut möglich das sie tot war bevor sie den Aufprall wahrnahm.

Um es in einen Satz zu formen. Sie wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts gespürt haben. Ich hoffe wir konnten Dir helfen.

Alles gute und mein Beileid.

_________________
Hier ist das Internet zu Ende. Bitte Alt+F4 drücken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.07, 10:39 
Offline
noch neu hier

Registriert: 23.08.07, 18:16
Beiträge: 2
Danke für Eure Antworten!
Das ist ja immerhin etwas tröstlich.

Gruß, Max


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!