Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Frage zu Medikamenten
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 01:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zu Medikamenten
BeitragVerfasst: 05.07.07, 14:46 
Offline
Interessierter

Registriert: 05.07.07, 09:58
Beiträge: 8
[b]Hallöchen,[/b]

wollte fragen ob mir jemand sagen kann wie sich Natriumchlorid (NaCl 0,9%ig) im Bronchialsystem verhält, wenn man dieses, z.B. mit Adrenalin endobronchial verabreicht. Die gleich frage hätte ich dann auch noch zu Aqua-Dest.

Ich bin schon zu dem schluss gekommen das sich Natrium und Chlor aus dem Bronchialsystem in Richtung Blut bewegt, da beide dort niedriger konzentriert vorkommen. Aber was passiert nun mit der restlichen Flüssigkeit. Und gibt es noch weitere Reaktionen auf diese gabe?
Bei Aqua bin ich der Meinung das es, aufgrund der "absoluten nichtanwesenheit" irgendwelcher Bestandteile, außer Wasser- und Sauerstoff natürlich, Mineralien aus dem Blut in die Alveolen zieht.

Wäre nett wenn mir da jemand weiterhelfen kann.

PS: Danke an Herr'n Eichhorn für den Link

_________________
War ich das etwa??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.07, 20:09 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 15.07.07, 18:45
Beiträge: 262
Wohnort: Duisburg
Ich denke ein größeres Prob als die Diffusion ist das entstehende Lungeödem...
Auf Dauer würden dann die Beatmungsdrücke steigen und man würde den Pat sicherlich irgendwann nimmer suffizient Oxiginieren können.

_________________
Hier ist das Internet zu Ende. Bitte Alt+F4 drücken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.07, 19:47 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 15.05.06, 18:31
Beiträge: 22
Der Trick bei NaCl 0,9% ist ja gerade, dass es eine isotone Lösung ist, d.h. die der osmotische Druck entspricht ungefähr dem im Blut, sodass eine Diffusion aus den genannten Gründen nicht stattfinden muss.

Bei der e.b. Gabe werden verglichen mit dem Gesamtvolumen des Bronchialsystems relativ geringe Mengen verabreicht, sodass sich das ganze zunächst mal gut verteilt, ohne dass es wirklich viel ausmacht, zumal sich in der Lunge ständig ein leichter Sekretfilm befindet, sodass das Medikament und die Verdünnungssubstanz sich da schön untermischt und dann im Rahmen des Stoffaustausches recht schnell aufgenommen wird.

Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.07.07, 20:37 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo !

Wirklich gute wissenschaftliche Untersuchungen zu dem Thema habe ich keine gefunden.

In den ERC Guidelines von 2005 ist die endobronchiale Gabe weit zurück gerutscht, die notwendige Dosis der endobronchialen Gabe um eine der i.v. Gabe gleichwertige Konzentration zu erreichen ist völlig unklar.

Zum Thema Flüssigkeiten in der Lunge, würde ich unter dem Begriff Ertrinken googeln. Wenn man den Unterschied zwischen Süßwasser und Salzwasser ertrinken erkennt, kann mann sich gut vorstellen, wie Aqua oder NaCl in größerer Menge wirken würden.

mfG

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.07, 23:11 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 28.01.06, 00:06
Beiträge: 591
Wohnort: CH
Wenn Du Aqua dest ohne irgendetwas i.v. spritzen würdest, dann platzen Erythrozyten, es kommt zu einer Hämolyse im Blut, aufgrund von irgendwelchen Verschiebungen von irgendwas in den Erythrozyten hinein.
Wenn Du jetzt unter Reanimation Adrenalin via Tubus und dann Aqua dest ml weise hinterher gibst.....könnte ich mir vorstellen, da die Lungendurchblutung ja bekanntlich nicht wenig ist....., dass Du einen ähnlichen Effekt wie bei der i.v. Gabe hast.

Aqua dest ist zum auflösen bestimmter Substanzen wie Antibiotika.....aber keine Trägerlösung für Adrenalin.

VG
tricolor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Medikamenten
BeitragVerfasst: 19.04.08, 07:26 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.04.08, 19:45
Beiträge: 9
Hallo,

wenn Aqua dest keine Mineralien hat, dann zieht es nicht die Mineralien aus dem Blut in die Lunge, sonder die Mineralien im Blut ziehen das Aqua dest ins Blut.

Gruss, OB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.05.08, 20:47 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 22.12.05, 20:21
Beiträge: 91
Wohnort: Kaiserslautern
Hallo,

wichtig und interessant ist, dass das ERC in seinen Leitlinien 2005 explizit die Mischung endobronchialer Medikamente mit Aqua dest empfiehlt und dieses einer Verdünnung mit NaCl 0,9% vorzieht!

Hintergrund ist, dass Aqua dest durch die höhere Ionen-Konzentrations-Differenz zwichen Blut und Aqua im Vergleich zu NaCl schneller in die Blutbahn aufgenommen wird und somit die Medikamente im Sinne eines Solvent drag vermutlich schneller resorbiert werden.

Eine relevante Änderung der Elektrolyt-Konzentrationen im Blut sind nicht zu erwarten. Selbst bei einer Salzwasseraspiration kommt es in der Regel nicht zu Elektrolyt-Veränderungen im Blut, negative Effekte in diesem Sinne sind also weder bei Aqua als auch bei NaCl zu erwarten.

Gruß,

Fabian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.05.08, 20:49 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 22.12.05, 20:21
Beiträge: 91
Wohnort: Kaiserslautern
PS: Einen klinisch relevanten Unterschied zwischen Salz- und Süßwasserertrinken gibt es nicht.
(Siehe auch "Rosens Emergency Medicine" 6. Auflage 2006)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!