Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ab wann Notarzt??
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ab wann Notarzt??
BeitragVerfasst: 03.06.07, 08:17 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.05.05, 16:20
Beiträge: 54
Hallo,

ich weiß net ob ich hier im richtigen Forum bin aber ich stell jetzt meine Frage einfach hier mal.

Ich hatte gestern heftige probleme mit meinem Asthma. Abends ist mir klar geworden dass es so nicht weiter gehen kann. Freunde rieten einen Arzt /Notarzt zu rufen. Mein Freund hingegen ist der meinung so lange jemand da ist und Auto fahren kann könnte man auch selber in die Klinik fahren!!!!! Wie seht ihr das?
Ab wann sollte man einen Notarzt holen??? Oder was für einen Arzt kann man noch holen????

Grüße Bärle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.06.07, 08:35 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:01
Beiträge: 1343
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Guten Morgen Bärle,

Asthmatiker können ihren eigenen Zustand nach meiner Erfahrung sehr gut einschätzen. Bei einem beginnenden milde verlaufenden Anfall können Sie durchaus mit dem Auto (nicht selbst fahren!) eine Notfallpraxis aufsuchen oder den Hausbesuchsdienst kommen lassen. Sobald Ihnen eine "innere Stimme" Sorge macht oder Sie gar merken, dass Sie Angst bekommen, rufen Sie bitte unter dem Stichwort "Atemnot" einen Notarzt über die Rufnummer 112.
Ich wünsche Ihnen alles Gute.

_________________
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.07, 02:54 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.05.05, 16:20
Beiträge: 54
Hallo,

Danke für die schnelle Antwort :o) Es hilft mir weiter. Da ich bis jetzt noch nicht so schwere Anfälle hatte, war ich echt am zögern, wo ich hingehen soll. Beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst sagte man mir dass die nächsten 2 Stunden wohl kein Arzt kommen würde. Und so wie ich mich anhöre wäre ich in der Klinik besser aufgehoben und schneller versorgt als bei ihnen. Wie ist das dann wenn ich mir ein Arzt nach hause rufe??? Muss ich dann auch Stunden warten????

Grüße Bärle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.07, 15:07 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 25.05.06, 16:06
Beiträge: 144
Wohnort: Bayern
Hallo Bärle,
der ärztliche Bereitschaftsdienstarzt (=Hausarzt-Notdienst mit privatem PKW) ist je nach Auslastung zwischen 30 Minuten und 2-4 Stunden bei Ihnen. Wenn es dringend ist, ist der Notarzt (=der mit Blaulicht und Rettungswagen) in der Regel nach maximal 10-15 Minuten vor Ort.
Vom Prinzip ist der Notarzt der "verlängerte Arm" der Klinik, um den Patienten zu Hause schon so zu stabilisieren, daß der Transport weniger Risiken birgt als unversorgt (oder privat gefahren).

Ein bißchen wundert mich, daß die Telefonisten beim Bereitschaftsdienst meinen, sie sollten weil Sie Sich so schlecht anhören, die Klinik, Ihnen aber keine Hilfe schicken (bzw. Ihren "Einsatz" nicht an den Blaulicht-Notarzt weiterleiten und Sie lieber "zu Fuß" ins Krankenhaus schicken wollen :?:

Je nachdem, wie schlecht Sie Sich fühlen, rufen Sie den Notarzt oder den Hausarzt. Diese Entscheidung bleibt bei Ihnen. Wenn der Notarzt einmal "zuviel" gerufen wird, müssen Sie die Kosten nicht übernehmen, das macht trotzdem Ihre Krankenkasse.

Wenn Sie beim Treppe herab-gehen schon keine Luft mehr bekommen und jeder Schritt zuviel ist, dann sollten Sie den Notarzt rufen, denn Sie können "Luft sparen" bis er da ist und dann wird Ihnen zu Hause schon geholfen, ohne daß Sie Sich durch Überanstrengung gefährden.

Viele Grüße,
Land-Ei


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.07, 23:21 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.05.05, 16:20
Beiträge: 54
Hallo Land-Ei,

Vielen Dank für die ausfühliche Erklärung. Jaja die Frau beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst war schon ne sache für sich. Als ich das letzte mal bei nem anderen Bereitschaftsdienst war, hat die Frau mich keinen meter mehr laufen lassen. Hat sofort nen Arzt angefordert der mich dann dort versorgt hat. Aber die Frau am Samstag abend meinte ganz cool jaaa in den nächsten 2 Stunden wird wohl kein Arzt da sein, und ich solle doch in die Klinik fahren. Ich mein ich bin ja nicht selber Auto gefahren, aber darf sie mich einfach so wieder wegschicken??? Ich hatte auch den eindruck dass sie irgendwie genervt war oder sie das auch garnet gejuckt hat. Naja ich bin ja in der Klinik gut versorgt worden....

Grüße Bärle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.06.07, 22:49 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 02.11.05, 10:09
Beiträge: 53
Wohnort: Berlin
guten abend...

jaja, der bereitschaftsdienst der KV. schön dass es ärzte gibt die dort dienst tuen, nur schade das die menschen die dort entscheiden wer wohin fährt so wenig ahnung haben.
mußte das leider selbst erleben.hatte für meine mutter vor vielen jahren bei bekannter unverträglichkeit auf antibiotika und langsam beginnendem anaphylaktischem schock ebenfalls beim kv angerufen, den fall genau geschildert.der arzt der nach 30 minuten eintraf erweckte sehr viel vertrauen durch seine beiden aldi-tüten.es stellte sich relativ schnell raus das er sichtlich überfordert war - immerhin er stellte ein rezept für ein gegenmittel aus,welches ich dann aus der notapotheke holen konnte...allerdings war die dabei bereits verstrichene zeit so gravierend, dass ich dann etwas später doch noch die kollegen wecken und den doc mit bluelight holen mußte...seitdem rufe ich lieber die 112 als den KV an, auch wenns vielleicht mal schimpfe gibt :D

_________________
Wenn jeder nur ein bißchen mehr noch Kind wär´, dann wäre die Welt viel erwachsener...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!