Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Freundin in Klinik gebracht aber welche? LESEN!!!
Aktuelle Zeit: 15.12.17, 17:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.04.07, 14:45 
Offline
noch neu hier

Registriert: 17.04.07, 14:39
Beiträge: 1
Hallo,

also folgendes Problem. Eine freundin von mir ist am sonntag abend/bzw. nacht mit dem krankenwagen in ein krankenhaus gebracht wurden. nur weis ich leider nicht welches und sie lebt mehr oder weniger auf der straße so das ich keinen anderen fragen kann.

nun meine fragen dürfen die krankenhäußer hierrüber auskunft geben wenn ich anrufe und frage ob sie eingeliefert wurde?

mfg

Kleinert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.07, 20:09 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 21.05.05, 19:00
Beiträge: 3678
Ich glaube, dass es - streng genommen aus Datenschutzgründen nicht erlaubt ist.

Selber habe ich aber auch schon mal telefonisch so eine Auskunft erhalten. Ich habe wg. einer Nachbarin nachgefragt und die Zimmernummer erbeten. Da war ich auch vorher nicht sicher, welches Krankenhaus richtig ist. Ich würde es einfach mal versuchen. Etwas schlimmeres als ein "Nein" kann dabei ja nicht herauskommen.

Viel Erfolg!

Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.07, 23:22 
Offline
Account gesperrt

Registriert: 06.09.05, 00:23
Beiträge: 672
hallo,

meines wissens nach muss der fahrer des krankenwagens - insofern kein spezialfall wie z.b. ein schlaganfall vorliegt, der ein spezielles krankenhaus benoetigt - nach neuen richtlinien immer die NAECHSTGELEGENE klinik ansteuern; der eventuelle wunsch des patienten gilt nicht.

insofern koennte man die kliniken, in denen sie liegen koennte, schonmal stark eingrenzen (wie gesagt, ausser sie was ein "sonderfall").

ausserdem bekommt man an der aufnahme in ein krankenhaus so einen wisch zum thema besuchsrecht... dort muss man ankreuzen, ob der pfoertner eventuellen besuchern auskunft ueber den verbleib des patienten geben darf. wenn man beim pfoertner den vollstaendigen namen des patienten nennt, dann duerfte es insofern keine probleme geben (ausser die patientin hat besuch verweigert).

_________________
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. - Marie Curie

achtung! ich bin KEIN mediziner - jegliche angaben daher nach bestem wissen, aber ohne gewaehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.07, 11:23 
Offline
Interessierter

Registriert: 31.12.06, 14:17
Beiträge: 5
Zitat:
meines wissens nach muss der fahrer des krankenwagens - insofern kein spezialfall wie z.b. ein schlaganfall vorliegt, der ein spezielles krankenhaus benoetigt - nach neuen richtlinien immer die NAECHSTGELEGENE klinik ansteuern; der eventuelle wunsch des patienten gilt nicht.


Hab ich da was verpasst? Welche neuen Richtlinien?

Gruß

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.07, 13:37 
Offline
Account gesperrt

Registriert: 06.09.05, 00:23
Beiträge: 672
@ c.kosian:

das wurde mir von rettungssanitaetern so erzaehlt, als ich notfallmaessig ins krankenhaus kam... ich denke nicht, dass die sich das ausgedacht haben?
macht ja auch sinn, kuerzere wege == weniger benzinverbrauch...

_________________
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. - Marie Curie

achtung! ich bin KEIN mediziner - jegliche angaben daher nach bestem wissen, aber ohne gewaehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.07, 15:46 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 24.10.06, 23:04
Beiträge: 24
wenns da wirklich um den benzinverbrauch gehen würde, dann dürften wir auch nicht mit vollgas beschleunigen.
diese regelung existiert um die zeiten die das fahrzeug gebunden ist zu minimieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.07, 17:42 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 21.05.05, 19:00
Beiträge: 3678
Mir wurde dazu von meiner Krankenkasse die Auskunft erteilt, dass ich in dem Fall - sofern ich dazu noch in der Lage bin - mein "Wunschkrankenhaus" auf jeden Fall nennen kann. In das würde ich dann auch gebracht.

Hintergrund: Es gibt hier ein Krankenhaus auf das ich in gar keinem Fall eingeliefert werden möchte.....

Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.07, 18:32 
Offline
Account gesperrt

Registriert: 06.09.05, 00:23
Beiträge: 672
Susanne.Reuter hat geschrieben:
Hintergrund: Es gibt hier ein Krankenhaus auf das ich in gar keinem Fall eingeliefert werden möchte.....


das ist bei uns auch so - das naechste krankenhaus an meinem wohnort wird von vielen leuten die ich kenne nur "das schlachthaus" genannt.

als ich bei meinem hausarzt war und von dort aus in ein krankenhaus eingeliefert wurde, hatte ich da glueck - wenn ich dort bin, dann ist ein gutes krankenhaus naeher als der schlachter. :wink:

allerdings haben die sanitaeter besprochen welches krankenhaus denn nun am naechsten ist und mir auf meine nachfrage mitgeteilt, dass sie mich dort hin bringen muessen... hmmm.

_________________
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. - Marie Curie

achtung! ich bin KEIN mediziner - jegliche angaben daher nach bestem wissen, aber ohne gewaehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.07, 20:26 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:01
Beiträge: 1343
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Liebe User,

wir können hier lange hin und her diskutieren. SGB V schreibt es vor: Transport ins nächstgelegene geeignete Krankenhaus. Davon kann man gelegentlich mal abweichen, wenn es die Umstände erforden aber auch zulassen! Sie werden aber keinen Anspruch haben im Notfall nicht in das ungeliebte Haus zu kommen.

Das Krankenhaus darf gegenüber Nicht-Familienangehörigen keine Auskunft über den Verbleib und Zustand von Patienten machen.

Gruß,

_________________
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.07, 21:24 
Offline
Interessierter

Registriert: 31.12.06, 14:17
Beiträge: 5
Zitat:
SGB V schreibt es vor: Transport ins nächstgelegene geeignete Krankenhaus


Kannst du den genauen Paragraphen nennen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.07, 21:38 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:01
Beiträge: 1343
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Gerne Herr Kosian,

denn dazu sind wir ja da :-)

SGB V hat geschrieben:
(4) Krankenhausbehandlung darf nur verordnet werden, wenn eine ambulante Versorgung
der Versicherten zur Erzielung des Heil- oder Linderungserfolgs nicht ausreicht. Die
Notwendigkeit der Krankenhausbehandlung ist bei der Verordnung zu begründen. In der
Verordnung von Krankenhausbehandlung sind in den geeigneten Fällen auch die beiden
nächsterreichbaren, für die vorgesehene Krankenhausbehandlung geeigneten Krankenhäuser
anzugeben. Das Verzeichnis nach § 39 Abs. 3 ist zu berücksichtigen.
(Seite 62 des Dokuments

Ein 2 km entferntes Krankenhaus in einer Großstadt anzufahren ist damit sicher vertretbar, wenn nicht einsatztaktische Gründe dem widersprechen.
Alles was darüber hinaus geht, wird m. E. eher grau bis schwarz ....

_________________
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.04.07, 16:28 
Offline
Account gesperrt

Registriert: 06.09.05, 00:23
Beiträge: 672
vielen dank fuer die aufklaerung, herr Eichhorn! :)


@ timk2779, hast du denn mittlerweile etwas ueber den aufenthaltsort deiner freundin herausbekommen?

_________________
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. - Marie Curie

achtung! ich bin KEIN mediziner - jegliche angaben daher nach bestem wissen, aber ohne gewaehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!