Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schnelltest wg. Herzinfarkt
Aktuelle Zeit: 20.10.17, 22:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schnelltest wg. Herzinfarkt
BeitragVerfasst: 14.07.06, 20:23 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.06.06, 22:56
Beiträge: 101
Hallo,

mich würde interessieren, wie das so ist, wenn ein Notarzt/Notdienst-Arzt zu einem um Hilfe rufenden Patienten kommt.
Wenn der über Herzschmerzen klagt, wird der dann gleich ins Krankenhaus gebracht oder macht man zuerst einen Schnelltest? Oder wie prüft man sonst auf Herzinfarkt?

Hat der Patient die Schmerzen eigentlich direkt beim Herzinfarkt oder erst "Stunden" später?

Ich frage deshalb, weil die Schnellteste ja erst ab 2 Stunden nach einen Infarkt reagieren.
Trop t nach hier weiss ich keine Zahlen
Trop i nach 4-6 Stunden für bis zu 10 Tage
ck-mb nach 3-8 Stunden für 2-3 Tage
myoglobin nach 2-4 Stunden für nur 24 - 36 Std.

Es sollte doch sicherlich für den Patienten und seine Angehörigen, wenn die schon Hilfe holen, alles so stressfrei wie möglich gemacht werden. Wenn man die Leutchen aber immer gleich "mit Verdacht auf" einweist haben die ja "elendlange" zu zittern und wenn nix war/ist auch noch unnötig unter psychischer Spannung gehalten und zudem "umsonst" hohe Kosten verursacht (so ein Transport ist ja sicherlich nicht grad billig, ich tippe da so auf 400-600 Euro???).

Diese Frage soll jetzt keine Kostenfrage sein, sondern mich interessiert, ob und wie Herzinfarkte ausgeschlossen werden und ob überhaupt und bei Letzterem erst im KKH.

OCB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.06, 20:34 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:01
Beiträge: 1343
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Lieber OCB,

der Troponin-Schnelltest hat sich im Rettungsdienst nicht etabliert. Bei der Infarktdiagnostik stützt man sich auf drei Säulen.

1.) Klinische Symptomatik
2.) EKG-Diagnostik
3.) Labordiagnostik

Bei zwei von drei positiven Befunden gilt ein Infarkt eigentlich als bewiesen. Im Rettungsdienst bedient man sich vorrangig 1.) und 2.)
Moderne EKG's auf den Rettungswagen erlauben eine sogenannte 12-Kanal-Ableitung damit lässt sich ein Infarkt zusammen mit der Klinischen Symptomatik meist recht genau erfassen. Wenn ein Patient allerdings über Herzschmerzen in klagt, kann man im RD in der Regel davon ausgehen, dass es sich mindestens um eine sog. "Instabile Angina Pectoris" handelt. Auch wenn das EKG in diesem Fall unter Umständen keinen patholog. Befund liefert.
Solche Patienten sind potentiell gefährdet und gehören dann in eine Klinik . Dort werden sie in der Regel in den nächsten Stunden koronarangiographiert um den Verdacht zu bestätigen. "Unsinnige" Transporte in diesem Zusammenhang sind m. E. nach sehr selten.

Ich hoffe Ihre Fragen ausreichend beantwortet zu haben, bei Bedarf melden Sie sich einfach nochmal.

Herzliche Grüße, Ihr

_________________
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.06, 12:44 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.06.06, 22:56
Beiträge: 101
Recht herzlichen Dank - und ich hoffe die Bemerkung nach "unsinnigen" Transporten wurde nicht falsch verstanden. Wollte damit auf keinen Fall eine Kostendiskussion hervorrufen.


OCB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!