Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - EKG-Frage -> "ich komm nämlich gar net durch..."
Aktuelle Zeit: 18.10.17, 23:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.03.06, 19:17 
Offline
Interessierter

Registriert: 10.06.05, 15:38
Beiträge: 18
Wohnort: München
hi.ich hab grad im grundkurs ekg.de mal ein paar ekg bilder angeschaut.
kann mir mal jemand erklären wieso ich da immer mehrere linien untereinander sehe?
des hat mich im praktikum auch schon so irritiert.
bitte helft mir.ich komm echt nicht weiter

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.03.06, 20:05 
Offline
Interessierter

Registriert: 16.03.06, 21:52
Beiträge: 10
mehrere linien untereinander?? was meinst du damit? ein ekg besteht aus P;QRS;T und das ist eine durchgehende linie, wo sollen da mehrere sein?? frag am besten jmd. von der rettungswache oder schule! du warst doch im praltikum. sowas ist doch dafür da um zu lernen. Dann verstehe ich nicht, dass du nicht gefragt hast! Hast du einen link zu der hp?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.03.06, 20:50 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 11.02.05, 17:46
Beiträge: 198
Wohnort: Wiesbaden
Hallo,

wahrscheinlich die verschiedenen Ableitungen?

Man kann verschiedene Ableitungen betrachten, um Veränderungen
besser bestimmten Arealen des Herzens zuzuordnen...

_________________
mfg
Dr. med. M. Domeyer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.03.06, 21:33 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 20.05.05, 14:39
Beiträge: 61
Wohnort: Windeck
Jepps also ich nehme mal an das du als EKG nen Corpuls 08/16 da hast... Dann sind die unterschiedlichen Linien nämlich wirklich die unterschiedlichen ableitungen... Du kannst aber auch am Gerät das so einstellen dass du nur die Ableitung II siehst... Einfach ma ne MPG-Einweisung holen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.06, 18:44 
Offline
Interessierter

Registriert: 10.06.05, 15:38
Beiträge: 18
Wohnort: München
danke ich glaub ich habe des gestern auch am abend gut erklärt bekommen.
für die frage woher ich die erklärung bekommen habe .

www.grundkurs-ekg.de

und da sind dann auch die mehreren linien gewesen mit denen ich nicht klarkomme.
wenn dies der fall ist wo ich mehrere linien habe, worauf kann ich mich dann konzentrieren um eine erste diagnose zu stellen?????
1 2 3 4 5 ableitung??????

irgendeine muss doch auf den ersten blick die wichtigste sein, oder?????

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.03.06, 19:07 
Offline
Interessierter

Registriert: 29.03.06, 19:15
Beiträge: 14
Wohnort: Nds.
Haool michi-rs
Für die Rhythmusbeurteilung sind meines Wissens nach alle "Linien" gleichwertig.
Die unterschiedlichen Ableitungen sind zur beurteilung Verschiedener Herzareale.
Das gibte es auf der Seite auch zum nachlesen unter Ableitungen ( http://www.grundkurs-ekg.de/ableitungen ... bleitungen )

lg minimaxi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.06, 11:16 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo !

Als prinzipiell könne wir den EKG Kurs nicht über das Forum anbieten. Offensichtlich fehlen einfach die Basics. Es empfiehlt sich einfach einen der entsprechenden Kurse zu besuchen.

Also lustige aber auch sehr informative Lektüre empfehle ich das "Elektrokomikogramm"

Es schildert recht leicht verständlich, die Dinge die Sie wissen wollen in anschaulicher Form.

Zusammenfassend auf Ihre Anfragen:

Als Basis gibt es ein 3 oder 4 Kanal EKG mit 3 bzw 6 Ableitungen. Dieses dient der ersten Rhythmusüberwachung, bzw der weiteren Observanz im Rahmen des Monitorings.

Als diagnostischen EKG gibt es das 10 Kanal EKG mit 12 Ableitungen, diese setzen sich aus den 6 Extramitäten Ableitungen (4 poliges Kabel) und den 6 Brustwandableitungen (6 poliges Kabel) zusammen. Je nach Anlage des EKGs kann mann damit bis zu 16 relevante Ableitungen schreiben. Diese werden je nach EKG in 1,3,6 oder 12 EKG Linien untereinander dargestellt, wobei I,II,II,avR, avL,avF, V1 bis V6 die Standardableitungen sind, V7-9 und V4r nur bei spezieller zuätzlicher Fragestellung bemüht werden.

Eine Aussage (Befund) ist nur in Zusammenschau aller Ableitung sinnvoll.

Befundungsschema (vereinfacht)
1.) Rhythmus
2.) Lagetyp
3.) P-Welle
4.) PQ-Zeit
5.) QRS-Komplex
6.) ST-Strecke
7.) T-Welle

Ich freue mich ja über Ihr Interesse, aber diese Dinge sind in einem persönlichen Gespräch schnell gezeigt und erklärt, über das www gibt es einfach Grenzen. Daher kann ich meine Empfehlung bezüglich Kurs und Literatur nur noch einmal wiederholen.

mit freundlichen Grüßen

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!