Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - DEFIS umstellen mit neuen Richtlinien??
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 08:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.02.06, 13:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.06, 21:06
Beiträge: 147
Wohnort: München
Nur ne Frage.... wie sieht das eigentlich mit den AED's aus???? Diese neuen Richtlinien zur CPR... werden die AED's dann auch umgestellt?? Oder ist das nicht notwendig.. wir haben bei uns schon mal diskutiert im Kurs.... dass es wohl eher wegen der Geldfrage scheitern wird...

liebe grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.02.06, 14:39 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 09.06.05, 22:42
Beiträge: 42
das ist ne interessante frage.....im rettungsdienst ist das weniger ein problem, da man nur eine neue software aufspielen muss (bsp. corpuls 08/16) - beim aed ist das sicher schwieriger, technisch geshen müsste es aber zumindest möglich sein denke ich..

_________________
bearly


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.06, 13:26 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 28.02.05, 20:02
Beiträge: 71
Der FRED ist definitiv updatebar, bei den anderen AEDs müßte es genauso möglich sein. Genaueres wissen die Hersteller.
Ich vermute mal, daß gerade auch die AESs ein Grund waren, nur noch einmal zu defibrillieren, da 3x defibrillieren mit dem AED die CPR einfach zu lange unterbricht. Steht dazu was in den Richtinien drin? Ich bin selbst noch nicht zum lesen gekommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.06, 15:31 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.10.05, 13:54
Beiträge: 169
Wohnort: Land Brandenburg
Hallo Kollegen,

ja , wie ist es richtig ? :-) , sorry, ein bischen muss ich lachen, -- die Geräte für Laien müssen wohl STANDART sein, - finde ich jedenfalls ok. Das sind die Leute, die " zugreifen " und helfen, egal, was gerade diskutiert wird !
Alles andere können und werden wir wohl lange Zeit diskutieren :-)) So einfach ändert man nichts in Germany- und vielleicht ist es auch gut so .
Kollegiiale Wochenendgrüße
Glaxina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.02.06, 19:36 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo !

@Vomex: Hier ist ein Link zum Download der Guidelines 2005 auf Deutsch als pps Datei (Dank an J. Wagener)

@Glaxina
Was die Lehrmeinung der einzelnen Organisationen und die finanziellen Mittel betrifft, die sind sicher die Bremse bei der Umstellung (mancherorts, nicht alle)

Sich nicht an die Guidelines zu halten ist rechtlich sehr bedenklich und schwierig. Ein RD-Betreiber wird sicher gut daran tun seine Geräte einem Update zu unterziehen, da er sonst als Organisation haftbar gemacht werden kann.

Der Laie wird im Regelfall sich (dankbar ?) an das halten, was das Gerät im sagt. Insofern ist es auch eine Chance Neuerungen dem Laien im Ernstfall erinnerlich zu machen.

Gruß

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!