Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schockspirale
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 09:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schockspirale
BeitragVerfasst: 25.01.06, 12:11 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.01.06, 11:48
Beiträge: 3
HI !!
Könnte mir einer erklären was genau die Schockspirale ist?
-Volumenmangel
-HF niedrig
-RR niedrig
-PP hoch
-zentralisiert
:roll:
Herzlichen Dank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.01.06, 16:03 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.01.06, 16:53
Beiträge: 123
Wenn mich nicht alles täuscht gibt es da zwei Sachen:

- den Renin-Angiotensin-Aldosteron-Kreislauf

und

- Circulus Vitiosus des Schocks


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.01.06, 18:26 
Offline
noch neu hier

Registriert: 22.01.06, 21:54
Beiträge: 2
Durch einen (absoluten oder relativen) intravasalen Volumenmangel kommt es zunächst zu einer massiven Katecholaminausschüttung mit der Folge einer Zentralisation. Damit wird die Makrozirkulation aufrechterhalten, die Durchblutung der lebenswichtigen Organe (Hirn, Herz, Lunge, Leber und NNR) gesichert.
Wenn der Schock in dieser noch reversiblen Phase nicht erfolgreich behandelt wird, versagen die Kompensationsmechanismen: trotz der aufrechterhaltenen Makrozirkulation besteht ja eine inadäquate Kapillar- und Gewebeperfusion (Mikrozirkulationsstörung) mit gestörtem Zellstoffwechsel und lokaler Azidose. Diese führt schließlich zu einer Aufhebung der vasokonstriktorischen Reaktion - erst der präkapillären, dann auch der postkapillären (venösen) Sphinkteren. Folge: es kommt zur Vasodilatation und Stase des Blutes in der Peripherie (das Kapillarbett hat jetzt 25% statt 5% des Blutvolumens).
Außerdem kommt es durch die hypoxischen Zellschäden zu einer Erhöhung der kapillären Permeabilität und interstitiellem Ödem.
Durch diese Mechanismen wird der intravasale Volumenmangel noch weiter verstärkt (=circulus vitiosus/Schockspirale)! Der Schock geht von der reversiblen in die irreversible Phase über, er unterhält sich dann quasi von selbst - trotz Behebung der Schockursache


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.01.06, 21:26 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo alle zusammen !

@anaesthesius

Danke für die kurze kompakte Zusammenfassung.

@schmid84

Wenn es mich nicht täuscht gibt es da zwei Sachen:
1.) Wie wir ja schon bei vorhergehenden Beiträgen in PNs klar ausgedrückt haben, möchte ich hier noch einmal und jetzt öffentlich wiederholen. Wir sind ein Fachforum und möchten mit allen Interessierten auf hohem fachlichen Niveau diskutieren.
2.) Hingeworfene Brocken, wie in Ihrem Beitrag helfen weder dem Fragesteller noch haben sie inhaltlichen Wert.

Daher darf ich Sie bitten in Zukunft Ihre Beiträge entsprechend der Mediquette und den Zielen unserer Usergemeinde und des Forums zu verfassen.

@112_fireman

Wir helfen gerne weiter, wenn etwas unklar ist. Bitte die Frage präziser formulieren, die allgemeinen Eckpunkte und deren Ablauf sind ja in jedem RD und Notfallmedizinbuch nachlesbar.

Also auf eine fachlich interessante gemeinsame Diskussionszukunft

Dr. Ch. Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.01.06, 17:22 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.01.06, 16:53
Beiträge: 123
Dann formuliere ich es anders!

Es den "Circulus Vitiosus des Schocks", welcher auch als Schockspirale bezeichnet wird.
Dazu gibt es noch den "Renin-Angiotensin-Aldosteron-Kreislauf", welcher auf der Schockspirale aufbaut bzw. eingreift.
Dieses läst sich in einem Schaubild schön darstellen.
Wenn mein Scanner funktioniert, werde ich dieses gerne mal Online stellen.

@ Dr. Ch. Erbschwendtner
Besser so oder immer noch was zumosern?

Zitat "Daher darf ich Sie bitten in Zukunft Ihre Beiträge entsprechend der Mediquette und den Zielen unserer Usergemeinde und des Forums zu verfassen. "

Ich will in diesem Bezug ja niemandem auf die Füsse treten aber ich denke das ein Grossteil hier leider nicht so gebildet ist wie Sie.

Sprich die Allgemeine Fachhochschulreife zu besitzen und dazu auch und den Vorzug zu haben Akademiker zu sein.

Sollten Sie darauf aber gesteigerten Wert legen, werde ich mich gerne in 4 1/2 Jahren wieder melden, wenn ich mein Medizinstudium hinter mich gebracht habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.01.06, 18:16 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 23.01.06, 14:33
Beiträge: 23
Wohnort: Gelsenkirchen
Man merkt schon beim ersten Lesen: Dies MUSS ein Fachforum sein!

Überall respektvoller Umgang miteinander, keine Anfeindungen, nein, vielmehr Diskussionen auf hohem Niveau GANZ OHNE persönliche Anfeindungen oder sonstige Animositäten.

Nein, ich muss wirklich sagen, jeder Forumsgast, der sich über Rettungsdienst und seine Mitarbeiter näher informieren will, sieht sofort, dass hier Menschen miteinander diskutieren, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Leben von akut erkrankten und schwer verletzten Personen als perfekt organisiertes Team aus Ärzten, Rettungshelfern, Rettungssanitätern und Rettungsassistenten zu retten.

Wen es immer schon mal interessiert hat was das für Menschen sind, die in den Rettungsfahrzeugen unterwegs sind, der muss einfach mal hier ins Forum schauen.

Ich bin sicher, da wird sich jeder Bürger gleich um ein vielfaches sicherer fühlen, wenn er weiß, wie seriös und integer die professionellen Retter alle sind und miteinander umgehen!.

Verzweifelte Grüße ans Forum! :(

Mike Hallanzy

_________________
Denken macht den Anfang, richtiges Denken den Unterschied.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.01.06, 18:20 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.01.06, 16:53
Beiträge: 123
Herr Hallanzy,

welch Freude!

Ich habe schon sehr viel von Ihnen gehört und freue mich Sie hier zu treffem.

Einen schönen Gruß!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.01.06, 21:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.01.06, 16:53
Beiträge: 123
Sehr geehrter Herr Dr. Erbschwendtner,

ich möchte mich hier öffentlich für meinen mehr als hirnlosen Beitrag von heute gegen 17.22 Uhr bei Ihnen entschuldigen!

MfG
schmid84


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.06, 10:43 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo Leute !

@Mike Hallanzy

Ironisch formuliert, aber wohl den Nagel auf den Kopf getroffen. Willkommen zurück bei Rett-med.

@Schmid84
Okay, Entschuldigung angenommen. Nur damit wir uns alle richtig verstehen. Es geht hier nicht darum, ob Chefarzt, Notarzt, Stud.med, RA, RS, interessierter Laie seine Meinung schreibt, sondern daß die Beiträge einfach fachlich fundiert und sinnvoll sein sollen.

Wenn Fireman eine Anfrage (okay vielleicht nicht optimal formuliert, aber doch klar verständlich) schreibt, hilft es ihm nicht, ihm zwei "Brocken" zu geben. Eine kurz zusammengefasste Erklärung oder Diskussion ist immer willkommen.

Wie Erik schon einmal geschrieben hat: In der Notfallmedizin sind wir ein Team! Nur ein Miteinander wird uns besser machen, im Kampf gegen einander bleiben sowohl wir als auch der Patient auf der Strecke.

Also auf ein friedliches Miteinander

mit freundlichen Grüßen

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.06, 12:18 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 29.08.05, 09:30
Beiträge: 72
Hallo

Naja, Zensuren sollten eine Ultima Ratio Maßnahme bleiben, und die Indikation nicht zu großzügig gestellt werden...um es mal medizinisch fachgerecht zu formulieren ;)

Gruß
solutio


Zuletzt geändert von solutio am 29.01.06, 19:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.06, 14:29 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.01.06, 16:53
Beiträge: 123
Ich denke wir sollten uns jetzt nicht prügeln!

Jeder hat andere Ansichten eines Formus, jeder ist in anderen Foren unterwegs und hat andere Erfahrung, etc. das könnte man jetzt noch weiter ausführen, ist aber nicht das Thema.

Ich persönlich denke, man sollte erstmal jeden Beitrag so lassen wie er ist. On er hier reinpasst oder nicht, sollte man dann vielleicht im kollektiv entscheiden.

Das Forum hier ist noch sehr übersichtlich, dass man vielleicht mal eben durchblättert ob nicht eine Frage schonmal da gewesen ist und wenn nicht kann man sie ruhig stellen auch wenn sie für einige noch so banal ist.

Mein Senf dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.06, 21:25 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
@solutio

Hallo !

Sie können dies gerne mit mir per mail oder Pn weiter diskutieren, hier würde es den Rahmen sprengen. Oder wir diskutieren es im Rett-Med-Cafe weiter, hier geht es mehr ums fachliche.

Link zum Beitrag von solutio

Dr. Klesen ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und betreut das Forum, er ist nicht Frau Sommer.

Er kann die Frage sicher besser beantworten, insbesondere hinsichtlich Sectio usw.

Nur eins:

Zitat:
Noch heißt es Rettungdienst-Forum und nicht Notarzt Forum!


Naja, es heißt : Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin

Gruß

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.01.06, 16:59 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 29.08.05, 09:30
Beiträge: 72
Wollte Sie auch nicht persönlich angreifen, hab mir nur auf den Mund getreten gefühlt....und das ohne Analgesie! ;)

Vielen Dank für den link und vielleicht bekomm ich jetzt ja doch noch Antworten :)

Gruß
solutio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.01.06, 20:16 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 02.03.05, 19:56
Beiträge: 258
Wohnort: Thüringen - nicht näher bezeichnet
bitte habt euch lieb
was ist hier nur los, dass so ein agressiver Ton in letzter Zeit sn den Tag gelegt wird?

Wir sind ein Team und

"Wir sind die Guten"

schon vergessen???

Dies gilt für alle User, vom Admin bis zum Gast - will sowas nicht noch mal sehen, sonst bin ich sehr traurig

asbmichel

_________________
Ich sah meinen Beruf als Berufung an und war stolz darauf, solange ich ihn ausüben konnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.06, 16:44 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo Michl !

Habe das über PN schon geklärt und die Mißverständnisse ausgeräumt, brauchst also nicht traurig sein.

Eine Bitte an alle, kehren wir jetzt wieder zum Thema zurück, das ist wahrlich interessant genung.

mit freundlichen Grüßen

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!