Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - AV-Block Atropin als Therapie???
Aktuelle Zeit: 13.12.17, 10:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AV-Block Atropin als Therapie???
BeitragVerfasst: 07.01.06, 15:29 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.01.06, 16:53
Beiträge: 123
Hallo,

ich hab da mal ne Frage, habe meine Unterlagen durchgestöbert, da fand ich einen Zettel, dass eine gängige Therapie bei allen AV-Blöcken Atropin sei?

Dann man das Pauschal so sagen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.01.06, 20:12 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 22.12.05, 20:21
Beiträge: 91
Wohnort: Kaiserslautern
Hallo,

hab mal folgende Infos dazu zusammengetragen:
1. Acetylcholin senkt am AV-Knoten die Überleitungsgeschwindigkeit. 1)
2. Deshalb sind Parasympatholytika bei bradykarden Herzrhythmusstörungen indiziert. 1)
3. AV-Blocks gehören zu den bradykarden Herzrhythmusstörungen. 2)
4. "Zur kurzfristigen medikamentösen Behandlung bradykarder Rhythmusstörungen (einschließlich AV-Blockierungen) werden b-Adrenozeptor-Agonisten und Parasympatholytika eingesetzt." 1)
5. Therapie aller braykarden Rhythmusstörungen (einschließlich AV-Blocks): Atropin 0,5 - 3 mg i.v.; wenn ohne Erfolg: Adrenalin oder Orciprenalin 10-100 myg als Bolus; dann 2-10 myg/min; wenn ohne Erfolg oder alternativ: Externe Schrittmacherstimulation.

Die Antwort auf deine Frage lautet also: Ja!
Sollte ich mich irren würde ich unsere Docs bitten sich zu melden, meine Infos sind ja jetzt auch etwas älter!

Quelle: 1) Mutschler "Arzneimittelwirkungen" 2001
2) T.Ziegenfuß "Notfallmedizin", 2000

Gruß,

Fabian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.06, 11:01 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 16.09.04, 15:57
Beiträge: 30
Wohnort: Deutschland
:arrow: Atropin ist bei AV-Block Mobitz Typ 2 gefährlich (bzw. kontraindiziert) weil es paradoxe Bradykardien auslösen kann, das gilt auch für Zustand nach Herz-TX, da Asystolien auftreten können.
Auch Verboten: Niedrige Dosierungen von Atro (z.B. 0,25mg für den Erwachsenen).
:idea: Bei AV-Block 3 hat Atropin keine Wirkung (=Zeitverschwendung).

Und: Vorsicht mit Orciprenalin, wg. der peripheren Vasodilatation eigentlich nicht Mittel der Wahl im Notfall, wenn ein Druckproblem besteht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.06, 14:25 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.01.06, 16:53
Beiträge: 123
Danke!

Das Orciprenalin bzw. Alupent bei einer REA kontraindiziert ist, dachte ich mir auch gerade so.

Also Fazit:
Bei AV-Block 2 Typ Mobitz kein Atropin
Bei A-Block 3 auch nicht

Was dann???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.06, 20:25 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo !

AV Block II Typ 1(Wenckebach): meist Problem oberhalb des His Bündel. Spricht daher gut auf Atropin an.

AV Block II Typ 2(Mobitz): meist infrahisäre Lokalisation des Problems, daher kein Atropin. Zunahme der Bradycardie bzw. des AV-Blockes möglich !

AV Block III: Hier ist die Wirkung von Atropin vom Ersatzzentrum abhängig, hohes Ersatzzentrum (+ schlanke QRS) reagieren mit Frequenzanstieg, tiefe Ersatzzentren (infrahissär + breitem QRS) können auch langsamer werden !

Orciprenalin: Alupent(r) ist bei digitalisinduzierter Bradycardie kontraindiziert (Gefahr höhergradiger ventrikulärer Rhythmusstörungen).
Bezüglich des Einsatzes bei REA: Ki wegen peripherer Vasodilatation, es gibt sogar schon eine rechtsgültige Verurteilung wegen des Einsatzes (statt Adrenalin !).

SA-Blockierungen: da suprahis-Blockierung Versuch mit Atropin oder Alupent möglich.

TCP ist bei allen hämodynamisch instabilen Patienten zu erwägen, bei infrahis Blockierung oft die einzig wirksame Therapie.

mit freundlichen Grüßen

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.06, 23:14 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 18.02.05, 18:27
Beiträge: 418
hallo,

meines erachtens entsteht der paradoxe frequenzabfall durch atropin bei faszikulärem (bzw. infra-his) av-block dadurch, daß bei anstieg der sinusfrequenz die überleitung z.b. von 1:2 auf 1:3 verschlechtert werden kann. das spielt bei drittgradigem av-block aber keine rolle, da ja ohnehin keine überleitung stattfindet. in so fern kann man da mit atropin an sich zunmindest keinen schaden anrichten. und vielleicht klappts ja auch beim breitkomplexiken totalen av-block, wenn der eigentlich ein supra-his bzw. nodal lokalisierter av-block ist und zusätzlich ein linksschenkelblock besteht.
ich erinnere mich an einen patienten auf der intensivstation bei dem ein drittgradiger av-block sehr effektiv mit atropin und ipratroprium bis zur anlage eines schrittmachers überbrückt werden konnte. der hatte auch breite komplexe.

grüße

downcase


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.01.06, 17:07 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 01.01.06, 16:53
Beiträge: 123
Danke jetzt bin ich schonmal nen Schritt weiter!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.01.06, 22:30 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 08.03.05, 07:12
Beiträge: 40
Wohnort: Seattle, USA
FYI: Da es keine para-sympathetic fibers im infranodalen/ventrikulären Bereich gibt, findet Atropin auch keinen “Angriffspunkt”. Somit erübrigt sich - also rein theoretisch - die Applikation von Atropin bei infranodalen Block (>QRS). Nach 16 Jahren (präklinischer) Praxis habe ich jedoch bislang noch keine paradoxe Bradykardie bzw. Abnahme der ventrikulären Frequenz, aufgrund gestiegener Vorhofaktivität (P-Wellen) [nach Atropingabe bei >QRS], erlebt. (Was nichts heissen soll.) :D

Regards,
Michael







P.S. Sorry, mein Deutsch wird immer schlechter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!