Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Notfallkoffer
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 16:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Notfallkoffer
BeitragVerfasst: 17.09.05, 17:41 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 17.09.04, 00:31
Beiträge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hallo Miteinander !!!

Für die Aufrüstung peripherer Pflegestationen und ausgelagerter Funktionsbereiche suche ich ein einheitliches Notfall-Koffer-System, in welchem ausschließlich Materialien zur Basisreanimation für den Erwachsenenbereich enthalten sind. Also:
- Sauerstoffflasche (2 Liter mit Druckluftminderer)
- leistungsstarke und netzunabhängige Absauganlage einschl. Absaugkatheter
- Beatmungsbeutel mit Reservoir
- Beatmungsmasken (2)
- Guedel-Tuben (3)
Kennt jemand eine Bezugsquelle für solche kleinen und robusten Koffer?

Herzliche Grüße

_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.09.05, 21:45 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:01
Beiträge: 1343
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Lieber Gunnar,

eine genaue Bezugsquelle liefere ich dir morgen nach.

Aus Kosten - und Handlinggründen würde ich aber, wenn möglich, Notfalltaschen für diesen Zweck empfehlen.

Möglicher Anbieter wäre zum Beispiel die Firma Helbig.

_________________
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.05, 06:13 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 17.09.04, 00:31
Beiträge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein
Moin Erik !!!

Über die Verwendung von Notfalltaschen habe ich auch schon nachgedacht und der Preis ist dabei ein treffendes Argument. Leider lassen sich aber diese Taschen mit den üblichen Klett- und Steckverschlüssen nur schlecht sichern. Ich suche ein stabiles und kompaktes Transportsystem, welches sich mit einer Plombe sichern und verschliessen läßt. Die Erfahrung hat leider gezeigt, dass die derzeitig verwendeten "ungesicherten" Notfallwagen schnell geplündert sind und eine regelmäßige Prüfung der Notfalleinrichtung nur auf dem Papier funktioniert. Da sind verplombte Koffer, die nach dem Gebrauch einfach ausgetauscht werden und zur besseren Übersicht und Wartung nur Basismaterialien enthalten, leider unvermeidbar.

Herzliche Grüße

_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.05, 07:35 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:01
Beiträge: 1343
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Lieber Gunnar,

hiermit fordere ich dich zum virtuellen Schlagabtausch hinaus :-)

Alles eine Frage der Organisation. Eine gute Tasche mit nur ein oder zwei Reissverschlüssen lässt sich gut verplomben und ist meit einem Klettgurt fest auf dem Wagen fixiert. Wenn's mal zügig um die Ecken gehen muss, freut sich auch der Türrahmen, wenn er nur von einer Tasche gestreift wird *g*

Guck mal hier:

http://www.teutotechnik.de/produkte1/notfalltasche.html
http://www.babinski.de/catalog/bsf25_52_146_NotfalltascheArnsberg.html

Und nun? Feuer frei :-)

Herzliche Grüße nach einer aufregenden Nacht,

_________________
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.05, 16:36 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 17.09.04, 00:31
Beiträge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hallo Erik !!!

Den virtuellen Schlagabtausch muss ich mangels Argumenten leider ausschlagen! :wink:
In der Tat lässt sich auch ein Reißverschluß durch eine Plombe sichern und sowohl das Eigengewicht als auch der alles entscheidende Preis sprechen hierbei für eine solche Tasche. Vielen Dank für die beiden Links - diese Alternative hier gefällt mir dabei noch am besten, die andere Tasche ist für unser Vorhaben viel zu groß. Kennst Du noch eine Alternative mit nur einem Reißverschluß und wo wir schon dabei sind auch eine leistungsstarke (netzunabhängige) Absaugpumpe?

Liebe Grüße

_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.05, 19:58 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo Gunnar !

Fair Rescue

Die stellen auf Wunsch auch Taschen nach Maß her. Kenne etliche Problemlösungen von der Firma, sind ganz gut.

Eine private Info ("Werbung" :roll: ) schick ich Dir per PN.

liebe Grüße

Christian

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Notfallkoffer
BeitragVerfasst: 05.10.05, 16:31 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 05.02.05, 17:44
Beiträge: 60
Hallo zusammen,

was haltet ihr von einem Rucksack?
denkt mal auch an die Krankenschwestern die die unhandlichen Koffer tragen müssen.
Vorteile: handlich, rückenschonend, Hände frei zum Defi oder O2 tragen.
Bezugsquellen:
www.helbig.de
www.medida.de
www.x-cen-tek.de
www.luehrsrescue.de
söhngen

Wegen Absaugpumpe habe ich gute Erfahrung mit der Weinmann manuvac
Es ist eine manuelle Absaugpumpe, welche sowohl mit Hand als auch mit Fuß betrieben werden kann. Gerade wenn sie sehr selten gebraucht wird, ist ein Accu schlecht.
www.weinmann.de

Gruß

fischer1922


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.05, 20:54 
Offline
Account gesperrt

Registriert: 14.02.05, 00:03
Beiträge: 2556
Wohnort: USA
Toll nun habe ich mir diese Links alle angeschaut und weiß endlich was ich meiner Schwester zum Geburtstag schenken kann.

Wobei ich vielleicht noch eine Empfehlung brauche. Was schenkt man denn einem Notarzt für eine Tasche? Bzw sollte man auch Inhalt verschenken?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.05, 12:38 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 17.09.04, 00:31
Beiträge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hallo fischer1922 !!!

fischer1922 hat geschrieben:
... was haltet ihr von einem Rucksack?
denkt mal auch an die Krankenschwestern die die unhandlichen Koffer tragen müssen.
Vorteile: handlich, rückenschonend, Hände frei zum Defi oder O2 tragen.

Die Taschen (Koffer) sollen zur Aufrüstung peripherer Pflegestationen dienen. Bis die Schwester auf der Station den Rucksack aufgeschnallt hätte, wäre sie mit der Tasche schon beim Patienten. Da der Defibrillator vom alarmierten Reanimationsteam mitgebracht wird und die Sauerstoffflasche sich in dieser Tasche (Koffer) befinden soll, wird sie mit ihren beiden Händen schon klar kommen.

Vielen Dank für die Links!

fischer1922 hat geschrieben:
Wegen Absaugpumpe habe ich gute Erfahrung mit der Weinmann manuvac
Es ist eine manuelle Absaugpumpe, welche sowohl mit Hand als auch mit Fuß betrieben werden kann.

Die MANUVAC ist ohne Frage eine wirklich gute und leistungsstarke Pumpe, die wir bereits für das Notfallequipment des Reanimationsteams verwenden. Allerdings finde ich diese Pumpe reichlich kompakt (klobig), so dass ich eine kleinere (dafür aber nicht weniger leistungsstarke) Absaugpumpe suche. Was halten Sie von der Ambu TwinPump oder der Ambu Res-Cue Pump (beide Pumpen hier im Link)?


Hallo Marcus!!!

Marcus hat geschrieben:
Toll nun habe ich mir diese Links alle angeschaut und weiß endlich was ich meiner Schwester zum Geburtstag schenken kann.

Darüber wird sich Ihre Schwester bestimmt riesig freuen! Vielleicht packen Sie noch ein Reanimationsbrett und einen Defibrillator oben drauf - dann kann der Reanimationsspaß so richtig los gehen. :roll:
Marcus hat geschrieben:
Was schenkt man denn einem Notarzt für eine Tasche? Bzw sollte man auch Inhalt verschenken?

Warum wollen Sie einem Notarzt eine Rettungstasche schenken. Meinen Sie nicht, dass dieser genug Rettungsmaterial für seine tägliche Arbeit zur Verfügung hat und vielleicht mit einer Geschenkidee außerhalb seines täglichen Arbeitsumfeldes mehr anfangen könnte?

Herzliche Grüße

_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!