Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - BZ
Aktuelle Zeit: 22.10.17, 04:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: BZ
BeitragVerfasst: 25.03.05, 16:15 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 21.03.05, 13:11
Beiträge: 58
Wohnort: Hessen
Hallo
ich kenne beim BZ messen nur den Messbereich mg/dl oder mg/%. Jetzt hatte ich heute einen. Pat. der einen Messbereich mmol/l.
Wie wird dies denn Umgerechnte?
In welchen gebiten wird diese Messeinheit verwndet? (Pat. kommt aus Sachsen)
Ist dies eine veraltete Messeinheit?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.05, 16:19 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:01
Beiträge: 1343
Wohnort: Hansestadt Greifswald
Hallo Lisa,

mmmol/l ist die Internationale Einheit für den Blutzuckerwert. Nur einige süddeutsche Enklaven weigern sich hartnäckig dies endlich umzusetzen. :-)

Der Umrechnungsfaktor beträgt ~ 1: 18, dh. 1 mmol/l entspricht 18mg/dl.

_________________
Erik Eichhorn
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.05, 16:31 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 17:48
Beiträge: 96
Wohnort: Münsterland
Auch einige westdeutsche... :wink:

K.W.

_________________
kritisch, provokant, authentisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.05, 17:03 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 21.03.05, 13:11
Beiträge: 58
Wohnort: Hessen
Sorry ich Wohne halt in der nähe von Frankfurt am Main und dort ist nur mg/dl gang und gebe!!!!

Wie sieht es denn da mit Referenzbereich aus?? Was ist Norm??
Bei mg/dl ca. 80-120


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.05, 17:07 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 21.03.05, 13:11
Beiträge: 58
Wohnort: Hessen
Ohh Sorry hat sich erledigt habe eben erst die Umrechnung gesehen!!! :oops:
Dann ergibt sich das ganze ja!!!!!!!! :wink:

Vielen dank für die schnelle Antwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.03.05, 22:43 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo !

Ppraktisch alle BZ-Meßgeräte bieten die Möglichkeit zwischen den SI Einheiten und den alten mg% umzuschalten.

Die SI Einheiten sind in der Medizin im deutschsprachigen Raum nur teilweise umgesetzt worden, offensichtlich sind wir einfach zu konservativ um uns an neue Einheiten zu gewöhnen :wink:

Gruß

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.03.05, 01:25 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 26.02.05, 22:30
Beiträge: 182
Hi,

Zitat:
offensichtlich sind wir einfach zu konservativ um uns an neue Einheiten zu gewöhnen


JA, hoffentlich bleibt es auch so !!!! Wenn ich im Halbschlaf angerufen werde kann ich halt mit Zucker 400 mehr anfangen als mit 22 . . . . . .

Nur leider wird man dann irgendwann keine (Fach-)Bücher mehr lesen können. Werd mich wohl auch noch dran gewöhnen müssen, hab schließlich noch viele Jahre vor mir :)

MfG
Kristian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.12.05, 22:53 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 22.12.05, 20:21
Beiträge: 91
Wohnort: Kaiserslautern
Wir messen ja auch den Blutdruck noch in mmHg und nicht in kPascal (das wäre doch die SI-Einheit, oder?) :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.12.05, 18:40 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 29.11.05, 17:05
Beiträge: 26
Ich fänd es prinzipiell auch schöner, wenn sich endlich eine Sache durchsetzen wüde. Als Medizinstudent darf man u.U. nämlich immer 2 Referenzbereiche mitlernen. (Zumindest wenn man nicht schnell genug die Umrechnung im Kopf hinbekommt) Klinisch ist das alte mg/dl noch sehr weit verbreitet, die Biochemiker und Physiologen sehen das größenteils schon anders und prüfen dementsprechend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!