Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Unterschied Schock Kollaps
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 05:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 11.06.13, 19:18 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.06.13, 19:15
Beiträge: 4
Wie erkennt man als Ersthelfer einen Schock und kann diesen von einem Kollaps unterscheiden? Bei was von beidem sollte man einen Notarzt anfordern?

Bitte nur die Unterschiede aufzählen, was es prinzipiell ist, weiss ich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 11.06.13, 21:11 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
einen Kollaps kann mehrere Ursachen haben (Synocope, manche Formen von Epilepsie, psychogene Ursachen).
Schock (nicht im Sinne einer Belastungsreaktion) ist eine lebensbedröhliche Situation!

Zitat:
Bei was von beidem sollte man einen Notarzt anfordern?

Definitiv Schock und auch Kollaps, wenn die Bewusstsein länger ausbleibt, man weiß ja nie was dahinter steckt. Eine Synocope ist jedoch meist kurz.

Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 11.06.13, 21:21 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.06.13, 19:15
Beiträge: 4
1) Woran erkenne ich denn, das es tatsächlich ein Schock ist und nicht ein Kollaps?
2) Kann bei einem Schock auch eine Synkope auftreten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 11.06.13, 22:30 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
angenommen es handelt sich um einen Verkehrsunfall:
Schock - leicht erkennbar durch die riesige Blutlake auf die Straße und Verletzte ist zyanotisch.
Zyanose: blaue Lippen und Fingerspitzen oft erste deutliche Anzeichen, extrem blasses Hautfarbe, da Durchblutung massiv gestört.

Allergie bedingt: Schwellungen im Gesicht oder ähnlich und Zyanose.
Dehydration ist ein weiteren Ursache.


Kollaps: meist kurzes Kreislaufproblem oder Belastungsreaktion auf Stress. Kann auch bei Diabetes, Epilepsie, Hirnblutung (wenn Blutung stark, siehe Schock) usw. auftreten- hat viele Ursachen.

Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 11.06.13, 22:35 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.06.13, 19:15
Beiträge: 4
Sind Schockpatienten auch kurzzeitig bewusstlos? Also immer?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 12.06.13, 05:56 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,
kann sein, jedoch ist es bei Schock, weil die Perfusion (Durchblutung) sehr stark vermindert ist. Wenn das passiert, handelt es um Leben und Tod. Schock ist eine Reaktion wo alle Blutgefäße sich verengen, um die Vitalfunktionen aufrecht zu erhalten. D.h. zuerst werden Arme und Beine immer weniger durchblutet (starke Blaesse), weil der Körper versucht durch diese Verengung, der Blutdruck zu steigern, was ja kurz gelingt, dann aber wenn unbehandelt, geht es immer weiter- bis das Hirn auch nicht mehr mit Sauerstoff versorgt wird. Dh wenn sie umkippen, kann es gut sein, dass sie nicht wieder aufwachen.

Bei Synocope ist man zwar blass im Gesicht und vielleicht Hände, aber die Reste der Körper ist natürlich durchblutet und warm. Schockpatienten fangen schnell an, zu frieren.
Daher bei einem Unfall Blutverlust -> Patient (noch beim Bewusstsein) friert stark -> sofort den Notarzt holen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 12.06.13, 07:00 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Sorry, manche Erklärungen sind verbesserungswürdig.

Eine Synkope ist ein kurzzeitiger Bewußtseinsverlust ohne Aussage über die zugrundeliegende Ursache.
Ein Kollaps ist eine Schwäche oder Bewußtseinsstörung durch einen Blutdruckabfall. Typische Ursachen: Anlagebedingt niedriger Blutdruck, Medikamente, Volumenmangel durch Exsikkose, nach Dialyse, psychische Reaktion, zu hohe Temperatur (Hitzestau) + vermehrtes Schwitzen.
Ein Schock beschreibt ein komplexes pathophysiologisches Geschehen, typischerweise mit sog. Zentralisation des Kreislaufs, beginneder oder drohender Mangeldurchblutung lebenswichtiger Organe. Es gibt verschiedene Schockarten/ - ursachen.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 12.06.13, 08:40 
Offline
noch neu hier

Registriert: 11.06.13, 19:15
Beiträge: 4
Danke ja das ist gut formuliert, aber wie kann ich als Ersthelfer an den Symptomrn erkennen, ob es ein Schock oder ein Kollaps ist? Werden Schock-Patienten auch bewusstlos?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 12.06.13, 09:00 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Typische Kollapspatienten haben das öfters und kennen das. Im Liegen, ggf. mit Beinhochlagerung, erholen sie sich sehr schnell.
Ein Schockgeschehen verschlechtert sich ohne Therapie. Meist gibt die Anamnese oder die Umgebung Hinweise: Blutung, Unfall, Allergie, hohes Fieber...

In der Regel fällt die Unterscheidung leicht. Aber auch Notärzten kann es passieren, dass ein Kollaps bei Exsikkose sich später als Aneurysmablutung oder Lungenembolie herausstellt. Ersthelfer sollten immer nach ABC-Regel vorgehen. Bei Verdacht lieber einmal zuviel den Rettungsdienst alarmieren.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unterschied Schock Kollaps
BeitragVerfasst: 12.06.13, 10:25 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 04.02.05, 17:48
Beiträge: 96
Wohnort: Münsterland
@daniel3935

Ohne weitere Kenntnisse der krankheitsbedingten Ablaufprozesse bei Schock und Kollaps und deren Ursachen wirst Du als Laie keine genaue Unterscheidung treffen können. Man kann das nicht einfach in Schwarz und Weiß aufteilen. So kann z.B. ein Kollaps auch die Folge, bzw. das Symptom eines Schockgeschehen sein.

_________________
kritisch, provokant, authentisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!