Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ersthelfer-Laien: Beatmen oder nicht?
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 10:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.07.11, 16:06 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 16.09.04, 12:16
Beiträge: 996
Liebe Retter!
Aus bestimmten Gründen muss ich von Zeit zu Zeit meinen Ersthelfer-Kurs über 16 Stunden wiederholen. Mach ich auch ganz gerne, weil ich in meinem "anderen" Leben ganz viel mit "erfolgreichen Reanimationen" zu tun habe und mir sonnenklar ist, wozu eine Herz-Lungen-Wiederbelebung gut ist und zwar nach Möglichkeit "pronto".
So weit, so schön. Ich habe verstanden.Und jedem, der das noch nicht verstanden hat, rate ich gerne einen Besuch in einer neurologischen Rehabilitationsstation seiner Wahl an...
Die Debatte, die sich seit Jahren darum rankt, ob man Laien-Ersthelfern beibiegen soll, wie sie neben der hochfrequenten Drückerei auch noch beatmen sollen...oder besser nicht, ist Ihnen hier sicherlich bekannt.
Ich hab vor zwei Jahren zum ersten Mal "inoffiziell" davon gehört, dass man das auch gut bleiben lassen kann, weil 1. eine lange Nachgrübelei darüber, wie das jetzt nochmal mit den Zahlen war (30:2 oder umgekehrt oder waren es 15 oder wie oder was?) eher wichtige Zeit kostet und 2. Laienbeatmungen in der Regel ineffizient sind....weil...der Kopf dann doch nicht überstreckt war und das Zeug irgendwo gelandet ist, zu Erbrechen und anderem Kummer, aber eher nicht zu genügend Sauerstoff verhilft....
So. Nun hatte ich meinen Kurs und höre dort: wir beatmen nicht mehr sondern kümmern uns um die Herzdruckmassage. Damit haben wir eh genug zu tun.
Zwei Tage später treffe ich privat einen mir bekannten RettAss, der mir den Vogel zeigt und sagt, dass das Quatsch wär und alles beim "Alten". 30 Drücke, zwei Beatmungen.Das könnt ja nun auch nicht so schwer zu merken sein...

Wie ist es nun tatsächlich? Wie ist die Debatte ausgegangen und welches Argument hat den Sieg davongetragen?
Mir wärs lieb, wenn hier auch jemand ne aktuelle Quelle wüsste.
(Sicherlich weiß ich, dass mich niemand am Beatmen hindern will...verboten ist es ja auch nach dem Inhalt meines Kurses nicht. Nur reiß ich mich nicht gerade drum. :? Ich würd gerne auf was verzichten, was eh nix bringt...aber auch niemandes Chancen "eigenmächtig" beschneiden wollen, wenns denn dazu käme...)
Kurz: ich bin verwirrt und hätte gerne ne kompetente Klärung.

Hintergrund: in Berlin gibts bei der Feuerwehr mittlerweile ne Warteschleife von ca. fünf Minuten. In der Zeit sollte irgendwas Gescheites geschehen, oder?

Vielen dank und herzliche Grüße,
Annett Löwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.07.11, 16:45 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.11.06, 22:59
Beiträge: 275
Wohnort: Köln/Magdeburg
Liebe Annett,

ein schwieriges Thema, dass leider auch von Seiten der ausbildenden Hilfsorganisationen nicht richtig wiedergegeben wird. Erschwerend hat es ein paar Studien gegeben die an dieser Stelle häufig falsch interpretiert werden und so fälschlicherweise als Argument der "nur-noch-Herzmassage-Strategie dienen".
Von offizieller Seite, nämlich dem Europäischen Rat für Wiederbelebung (ERC) gibt es da drei abstufende, aber ziemlich eindeutige, Angaben zu:

1. Laien ohne (aktuelle) EH-Kenntnisse sollen telefonisch vom Leitstellendisponenten zur reinen Herzdruckmassage ohne Beatmungen angeleitet werden. Das hat einfach den Hintergrund, dass es a) zu lange dauern würde es mit Beatmungen zu erklären, es b) den Ersthelfer ggf. überfordern würde und c) man sich zum Mund-zu-Mund/Nase-Beatmung ja auch erst mal überwinden muss. Zeit die in dieser Situation nicht da ist.

2. In EH-Kursen soll eigentlich die Wiederbelebung 30:2, also mit Beatmung geschult werden. Es ist nämlich hinlänglich bewiesen, dass die ggf. noch vorhandenen Sauerstoffreserven sich bei suffizienter Herzdruckmassage innerhalb sehr kurzer Zeit erschöpfen. Daher ist eine Reanimation mit Beatmung anzustreben - sollte sich der Ersthelfer aber nicht zur Beatmung überwinden können (wollen), dann ist es natürlich besser "nur" zu drücken, als gar nichts zu machen. So erkauft man dem Patienten wichtige Minuten - unter Umständen genau die lebensrettenden.

3. Professionelles Personal reanimiert grundsätzlich 30:2 und versucht dabei die "Hands-off-time" so gering wie möglich zu halten indem Beatmung und EKG-Analyse/Defibrillation optimiert weden.

Ich hoffe das konnte dir weiterhelfen, bei Fragen einfach melden.

_________________
Quid pro quo?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.07.11, 17:44 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 16.09.04, 12:16
Beiträge: 996
Danke für die schnelle Antwort!
Das mir dem Disponenten hat sich, wie gesagt....in Berlin einstweilen erledigt.
Ich hab das mit der Warteschleife nicht geglaubt, als es mir vor Wochen schon mal von jemandem erzählt wurde, der wirklich versucht hatte, 112 zu wählen.
"Bitte bewahren Sie die Ruhe ....wir sind gleich für Sie da."!

Schön.
Um auch wirklich alles richtig zu machen, rüsten wir uns also mit einem Headset aus, damit wir gleichzeitig einen Notruf absetzen UND schon mal was tun zu können, merken uns weiterhin 30:2 (auf irgendeinen idiotischen Song, damit wir nicht aus dem Takt kommen) und suchen zugleich mindestens drei Leute, die wir "ruhig aber bestimmt" zur Mitwirkung auffordern können....einen der weiterhin tapfer die Warteschleife bedient, einen, der nach nem "Deppen-Defi" suchen geht und einen, der uns bei Gelegenheit mal ablösen "will", weil die Feuerwehr noch nicht mal losgefahren ist....???
Irgendwas davon WIRD auf der Strecke bleiben, denk ich. Und ich kann für meinen künftigen "Notfall" nur hoffen, dass er wenigstens nicht auch noch so schlimm aussieht, dass eh alle schreiend davon laufen.

Ihnen allen noch einen schönen Sonntag!
Annett Löwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!