Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Online-Umfrage Qualität im Rettungsdienst
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 01:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.04.11, 17:34 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.04.11, 17:22
Beiträge: 5
Hallo,

im deutschen Rettungsdienst findet Qualitätsmanagement immer weiter Verbreitung. Führt Qualitätsmanagement im Rettungsdienst dabei auch zu mehr Qualität? Wo stehen wir? Welche Möglichkeiten bestehen?

Ziel meiner Bachelor-Thesis ist es diese Fragen zu untersuchen. Bis jetzt stehen hierzu kaum Daten zur Verfügung. Mit dieser Online-Umfrage soll der aktuelle Stand im Rettungsdienst ermittelt werden.

Wer kann Teilnehmen?

Jeder der im deutschen Rettungsdienst tätig ist (Rettungssanitäter, Rettungsassistent oder Notarzt), oder innerhalb der letzten fünf Jahre tätig war.

Die Teilnahme ist anonym, eine Zuordnung der Person ist nicht möglich. Je Person bitte nur eine Teilnahme.

Die Umfrage umfasst 19 Fragen und die Bearbeitungszeit beträgt ca. 5 Minuten.

Diese Umfrage ist im besonderen darauf angewiesen, dass möglichst viele Personen aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen. Daher meine Bitte an alle:

Leitet Sie diesen Link an alle Freunde, Bekannten und Kollegen weiter, die einen Bezug zum Rettungsdienst haben.

http://www.q-set.de/q-set.php?sCode=ZFHTNFDVWNHY

Die Umfrage läuft auch unter Facebook als Veranstaltung:

http://www.facebook.com/event.php?eid=1 ... wall_posts


Wenn Interesse an den Befragung und den Ergebnissen besteht bitte posten oder PN.
Ich möchte mich bei allen Teilnehmern herzlichst für Ihre Mithilfe bedanken.

Viele Grüße

Marco Schmolinske


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.05.11, 08:55 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.02.06, 11:39
Beiträge: 299
Wohnort: Reutlingen (D Ba-Wü)
Grüße,

interessante Fragen, ich würde mich über die Auswertungsergebnisse und evtl. Einblick in die fertige Arbeit freuen.

Grüße,

Markus Bela

_________________
Lehrrettungsassistent / ILS-Disponent / QMB
"Gut gemeint" ist nicht gut genug.
Skype: m.bela77


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.05.11, 12:17 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.11.06, 22:59
Beiträge: 275
Wohnort: Köln/Magdeburg
mbela hat geschrieben:
interessante Fragen, ich würde mich über die Auswertungsergebnisse und evtl. Einblick in die fertige Arbeit freuen.


Dito!

_________________
Quid pro quo?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.05.11, 06:47 
Offline
Administrator

Registriert: 15.09.04, 09:49
Beiträge: 7270
Wohnort: Bad Nauheim
Was sind Eurer Meinung nach die relevanten Qualitätsindikatoren für Qualität im Rettungsdienst und wie werden sie erfasst/gemessen/objektiviert?

Bsp 1: Kürzlich hörte ich von einer Studie, die die Keimkonzentration/-kontamination in RTWs nach DESI objektivierte. Unrühmlich. Relevant?

Bsp 2: Die Kühlschränke in NEFs sind bzgl. ihrer Kapazität und Temperaturkonstanz eher bescheiden. Durch die strukturell bessere Versorgung von ACS wird weniger lysiert. Wird das Versagen einer perfekt durchgeführten und dokumentierten Lyse mit einem im Sommer wochenlang rumgefahrenen Präparat durch QM erfasst?

Betrachtet man die Interessenslagen der Beteiligten und systematischen Fehler(-quellen) befürchte ich pseudo-objektivierte Augenwischerei wie ich sie in anderen klinischen Bereichen auch täglich erlebe.

_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.medizin-forum.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.05.11, 18:18 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.04.11, 17:22
Beiträge: 5
Hallo,

erst mal vielen Dank für die zahlreichen Teilnahmen. Hoffentlich kommen noch ein paar dazu. :D Ich werde die Ergebnisse in ca. zwei-drei Monaten zugänglich machen. Voraussichtlich wird einen Link geben der Zugriff auf die Arbeit ermöglicht.

Die Frage nach Qualitätsindikatoren ist eine recht komplexe Angelegenheit, in teilen gehe ich bei meiner Arbeit darauf ein. Um "Augenwischereien" zu vermeiden ist eine externe Qualitätssicherung unverzichtbar. Um beim Beispiel mit den Keimen zu bleiben, hier wäre ein regelmäßige Überprüfung auf Verkeimung der Rettungswagen denkbar, z.B. durch das Gesundheitsamt. Meines Wissens führen manche Ämter dieses auch durch.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.11, 08:15 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 06.07.05, 19:31
Beiträge: 475
Wohnort: England, Newcastle
Hallo,

wir sind zur Zeit dabei von reinen Zeitindikatoren auf "qualitaetsorientierte" Indikatoren umzustellen. Niemand weis so genau wie und ob es funktionieren wird. Manche Indikatoren sind an Krankheitsbilder gebunden und sollen die Leitlinienkonforme Behandlung sichern, andere sind generelle Performance Indikatoren.


akutes Asthma / exacerbation COPD:

peakflow Messung vor und nach Intervention
SaO2 Messung vor und nach Intervention
Auskulation vor und nach Intervention
beta 2 mimetikum / muskarinrezeptor antagonist
corticosteroide (lebensbedrohliches Asthma)


STEMI/ACS

painscore vor und nach Analgesie (1-10, subjektiver Schmerz)
SaO2 Messung
Analgesie
ASS
Nitrate
12 Kanal EKG
6 Kanal EKG waerend des Transportes
definitive Intervention innerhalb von 60 Minuten nach Alamierung (Lyse vor Ort oder Transport zum PCTA Labor)


akute Hypoglykaemie mit GCS < 14

BZ vor und nach Intervention
GCS vor und nach Intervention
Glukose I.V. / Glucagon
Dokumentation der Zeitspanne von Intervention bis GCS 15
Dokumentation und ueberweisung an eine diabetic specialist nurse


Apoplex

GCS
BZ
RR
12 Kanal EKG
Ereigniszeitpunkt
Ankunft stroke-unit innerhalb von 60 Minuten nach Alamierung.

Cardiales Lungenoedem

SaO2 Messung vor und nach Intervention
RR vor und nach Intervention
12 Kanal
Auskultation vor und nach Intervention
Nitrate
Morphium
Diuretikum
CPAP


Zuzueglich hierzu gibt es einige weitere mehr organisatorische Indikatoren.

- clinician-on-scene-time, da wir viele response cars und ambulances haben die nur mit EMTs besetzt sind wird
die Zeit erfasst wie lange es dauert bis ein Paramedic vor Ort ist

- hospital-discharge-Rate von Reanimationen mit ROSC und Uebergabe an ein KH

- generell ROSC bei Reanimationen aufgesplittet nach beobachteter Herzstillstand oder nicht, Leihenreanimation
von Leitstelle angeleitet oder nicht

- first-on-scene < 8 Minuten

- Rate von erneutem Notruf innerhalb von 24h wenn der Patient behandelt und zu Hause gelassen wurde.

Zusaetzlich werden national schon seit Jahren unangekuendigte Tests durchgefuehrt mit Hinsicht auf Desinfektion und Reinlichkeit der Fahrzeuge.

Untere dem freedom of information act muessen alle Trusts diese Informationen jedem Mitteilen der sie beantragt, einige ausgewaehlte Daten werden jaehrlich publiziert.
Diese Datensammlung und Bewertung ist neu seit dem 01.04.2011, davor wurden nur 3 Zeitindikatoren bewertet.
Lebensbedrohliche Erkrankung/Verletzung Eintreffen < 8 Minuten (Ambulance oder response car)
Lebensbedrohliche Erkrankung/Verletzung Eintreffen < 19 Minuten (Ambulance)
genereller Notfall Eintreffen < 19 Minuten (Ambulance oder response car)

Es ist ein Anfang vom reinen Minutenzaehlen weg zu kommen und ein Versuch Qualitaet zu messen. Ob und wie dies erfolgreich sein wird ist fraglich.
Im Arztgestuetzten System Deutschlands lassen sich die Indikatoren sicher sehr weit ausweiten.

_________________
mfg Marcus

Urban Search and Rescue Paramedic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.05.11, 19:25 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.04.11, 17:22
Beiträge: 5
Hallo,

euer Vorhaben klingt sehr interessant. Inhaltlich hat dieses die gleiche Stoßrichtung wie meine Arbeit, wobei ich mich nicht auf der direkten Anwendungsebene bewege. Denn das Ausarbeiten der einzelnen Indikatoren ist sehr arbeitsreich und durch eine Person kaum zu schaffen.

Von Interesse wäre da für euch vielleicht:

Nitzschke, R. (2004): Qualitätsmanagement im Rettungsdienst; Dokumentationskonzepte von Notarzteinsätzen am Beispiel des Schädel-Hirn-Traumas; eine kritische Betrachtung an der RTH-Station "Christoph 22: Hochschulschrift: Ulm.

Dieser bildet 25 Qualitätsindikatoren für das SHT. Ich fand die Arbeit sehr lesenswert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.07.11, 14:25 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 30.01.05, 10:41
Beiträge: 983
Hallo !

Da die Umfrage mittlerweile beendet ist, wäre es doch interessant, was herausgekommen ist.

Sind die Ergebnisse publiziert ?

mfG

Erbschwendtner

_________________
Dr.Ch. Erbschwendtner
Internist, LNA
Rett-Med
DMF-Moderator im Forum Rettungsdienst und präklinische Notfallmedizin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.07.11, 11:34 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.04.11, 17:22
Beiträge: 5
Hallo,

die Ergebnisse werden voraussichtlich Mitte August veröffentlicht. Bis dahin müsste meine Abschlussarbeit durch den Prüfungsausschuss sein.

Mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.11, 14:44 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.04.11, 17:22
Beiträge: 5
Hallo,

ich möchte mich herzlichst für die zahlreiche Teilnahme bedanken. Es haben weit über 500 Personen an der Umfrage teilgenommen. Mit einer so großen Resonanz hatte ich nicht gerechnet.

Meine Bachelor-Thesis ist jetzt online und kann über folgenden Link bezogen werden.

http://www.forschungsdatenbank-rettungs ... ew/gid,22/

Die Ergebnisse der Umfrage befinden sich im Anhang.

Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.08.11, 19:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.02.06, 11:39
Beiträge: 299
Wohnort: Reutlingen (D Ba-Wü)
Super, Danke!

Das is bissl was zum lesen :)

_________________
Lehrrettungsassistent / ILS-Disponent / QMB
"Gut gemeint" ist nicht gut genug.
Skype: m.bela77


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!