Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Grippe Symptome seit 16 Tagen, HIV-1 PCR Test negativ
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 07:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.09.13, 16:51 
Offline
noch neu hier

Registriert: 25.09.13, 15:51
Beiträge: 1
Hallo Zusammen,

ich hatte vor 31 Tagen ungeschützten GV mit einer mir unbekannten Frau (ich weiß um meinen Fehler, bitte keine Belehrung).
Nach 16 Tagen habe ich leichte Grippesymptome bekommen, wobei ich nicht richtig krank geworden bin. Mir war die ganze Zeit
kalt, hatte bei 18 ° C Außentemperatur einen Longsleeve und einen Wollpullover an und habe im Büro trotzdem noch gefroren. Ich war total
angeschlagen, bin teilweise um 7 Uhr ins Bett gegangen und habe bis 7 durchgeschlafen, dazu hatte ich Schmerzen hinter den Augen wenn ich meine Augen bewegt habe. Kopf und leichte Gliederschmerzen auch. Ich betreibe sonst 4 mal die Woche leidenschaftlich Kraftsport (normal, kein Bodybuilding) - ich fühlte mich die letzten 2 Wochen nicht in der Lage, diesen Sport ansatzweise auszuüben. Die oben genannten Symptome habe ich vom 10.09.13 - 21.09.13 gehabt...Am Wochenende ging es mir dann wieder besser. Ich war dann in der vergangenen Woche von Mittwoch bis Freitag auch nochmal krankgeschrieben, weil es mir wieder in der Arbeitswoche viel schlechter ging. Aber seit diesem Montag geht es mir erst richtig schlecht. Ich habe sehr starke Gliederschmerzen, vor allem im unteren Rücken (Strecker) und in den Beinen. Ich war gestern kaum in der Lage Treppen zu laufen (ich übertreibe nicht, bin nicht wehleidig). Heute geht es mir auch nicht besser, die schmerzen strahlen im ganzen Rücken, meine Beine sind total schlapp und die Waden tun mir auch weh. Dazu habe ich immer dieses leichte Kältegefühl obwohl es im Raum total warm ist. Richtig Fieber hatte ich die ganze Zeit wohl nicht, wenn evtl. mal erhöhte Temperatur (obwohl man bei Schüttelfrost egtl. Fieber hat, oder). Leider habe ich meine Temperatur nicht gemessen, da ich kein Thermometer in meinem Studentenzimmer habe und nach der Arbeit einfach nur ins Bett wollte. Aber ich hatte nicht den Eindruck, dass ich Fieber hatte. Meine Mitbewohnerin hat mir auch mehrmals die letzten tage an die Stirn gefasst und gesagt, ich wäre ganz normal.

Ich habe dann als die Symptome begannen, irgendwie sofort an HIV gedacht. Deshalb bin ich auch zum Arzt und zum Gesundheitsamt gegangen, die wollten jedoch mit dem Test warten wegen den Antikörpern. Durch Recherche im Internet habe ich dann von dem PCR-test gehört und bin direkt letzte Woche Freitag zum Blutabnehmen ins Labor gefahren. Als es mir am Wochenende wieder besser ging dachte ich erst, ach vielleicht war es doch nur eine Grippe. Aber als es Montag so schlimm wurde habe ich echt schon fest mit HIV gerechnet. Sie/Ihr müsst verstehen, dass ich die Art von Krankheitsgefühl noch nie in meinem Leben hatte, ich hab förmlich gemerkt das mein Körper gegen etwas arbeitet und dementsprechend schlapp bin ich auch. Ansonsten bekomme ich Infekte IMMER in Verbindung mit einer Rachenentzüdnung bzw. Mandelentzündung. Habe sehr empfindlichen Hals und Nasenbereich. Aber nichtmal bei einer schweren Mandelentzündung habe ich mich so schlapp gefühlt wie die letzten 2 Wochen. Und sonst habe ich keine Beschwerden, weder Husten, Schnupfen, Hals - Lymphknoten auch nicht.
Heute habe ich das Ergebnis vom PCR Test persönlich abgeholt und habe schon mit Positiv gerechnet...allerdings war dort negativ. Auf dem test steht: HIV 1 RNA nicht detektiert. Methode: Roche COBAS TaqMan-HIV-1 Version 2.0, Viruslast <0.034 kEq/ml
Ich war allerdings nicht wirklich erleichtert und wollte den Laborarzt sprechen. Er sagte dass Ergebnis ist eindeutig und ein falsch negativer Test sehr unwahrscheinlich. Ich habe mein Blut dafür nach 26 Tagen der potentiellen Ansteckung abgegeben - er sagt der Zeitraum dafür reicht mehr als aus um HIV Viren zu erkennen - 14 Tage wären Minimum. Ich habe Ihn dann noch auch HIV 2 angesprochen, weil das ja nicht getestet wurde. Er sagt HIV 2 wäre hier so gut wie gar nicht verbreitet. Ich solle aber trotzdem nach 3 Monaten den Antikörpertest machen, um sicher zu sein. Er würde aber ein Besen fressen, wenn etwas anderes herauskommen würde. Zudem sagte er, dass ein PCR-Test qualitativ viel hochwertigere Ergebnis liefert als ein Antikörpertest, da er viel sensitiver ist als der 3. oder 4. Generationstest. Ich wollte zur Sicherheit noch einen p24 Antigen Test machen, da dass Antigen nach 4 Wochen noch zu sehen sein müsste - allerdings habe ich in der Aufregung vergessen zu fragen ob es sinnvoll ist. Ich habe ihn dann von meinen Symptomen erzählt und dass ich auch keinen klaren Kopf mehr habe und an nichts anderes mehr denke. Er sagte, vielleicht habe ich wirklich einfach nur eine Grippe (nach 2 Wochen sollte die doch aber mal abklingen und nicht stärker werden?!). Ich solle jetzt einfach mal in Ruhe eine Nacht durchschlafen, das Ergebnis sei Glaubwürdig.

Jetzt meine Fragen.

Eure/Ihre Meinung zu einem PCR Test nach 26 Tagen?

Andere Krankheiten mit beschriebenen Symptomen?

Kann meine Psyche was mit meinen starken Symptomen zu tun haben? ich muss zugeben, dass ich
mich seit 2 Wochen von Tag zu Tag mehr in die Sache reinsteigere, ich habe am Ende sogar schon
Schwerpunktkliniken rausgesucht, bei denen ich dann anrufen wollte wenn das Ergebnis positiv ist.
Ich habe mich generell sehr viel mit dem Thema befasst und täglich 3 Std darüber gelesen. Allerdings
bewusst nicht über die Symptome. Ich wusste schon von früher aus der Schule das man Grippesymptome bekommt,
aber wie genau das abläuft habe ich mir am Montag erst durchgelesen, als ich die starken Gliederschmerzen bekommen habe.

Ich habe halt jetzt trotzdem Angst dass der Test falsch negativ ist oder HIV 2 dahinter steckt....

Vielen Dank für die Antworten - Aber bitte keine Antworten von Laien oder Hobbydoktoren wie mich - auch wenn ihr es gut meint!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.02.17, 06:05 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.02.17, 04:56
Beiträge: 1
Guten morgen erst mal, ich hoffe deine Probleme bzw Ängste haben sich mehr Oder weniger in Luft aufgelöst dein Bericht ist schon einige Jahre her aber ich hoffe auch das diese Nachricht noch an dich gelangt, da ich die fast identischen Symptome habe wie du und du mir vielleicht die selbe angst nehmen kannst wie du sie damals hattest. Ich würde mich über eine kurzfristige rückmeldung sehr freuen. Alles gute


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!