Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Neue telemedizinische Verfahren in der Psychiatrie
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 15:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.08.14, 20:54 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:03
Beiträge: 86
Internet-Verfahren eröffnen heutzutage völlig neue medizinische Möglichkeiten - auch in der Psychiatrie:
Eine besondere Zielgruppe stellen Menschen dar, die eine Affinität zu den neuen Medien, vor allem das Internet haben und gleichzeitig mit ihrer psychischen Situation hadern oder auch in der Tat psychiatrisch behandlungsbedürftig sind.
Für viele Patienten mit Angst, Panikstörungen oder auch depressiven Verstimmungen bieten diese neuen Spezialtherapien sinnvolle Behandlungsoptionen.

Interview mit Dr. Martin Köhne, dem Ärztlichen Direktor des Zentrums für Seelische Gesundheit in Neuss, über diese neuen Therapieformen unter

http://www.rhein-kreis-neuss.de/de/buergerservice/presse/2014/493-rhein-kreis-neuss-neue-psychiatrische-therapieformen-im-gesundheitskalender.html .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.08.14, 13:57 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.12.12, 15:22
Beiträge: 2029
Guten Tag, Herr Dr. Dörr,

da werden Menschen, die am liebsten nicht vor die Tür gehen wollen, zuhause vor dem eigenen Schreibtisch über Internet-Module behandelt?
Kopf- und Bauchschmerzen macht mir auch die geschaffene Datenbank und dass mit einem schnelleren Termin für diese Art der Behandlung geworben wird, im Gegensatz zur konventionellen. Dann wird gesagt, die Therapie ist kein Ersatz, sondern eine Ergänzung. Das fällt mir schwer, zu glauben, sonst würden die Krankenkassen nicht bereits jetzt Interesse zeigen.
Ich will Ihnen kein Gespräch aufdrängen; Sie setzen diese Art Beiträge zu unserer Information ein?
Lassen Sie uns die Auswertungsergebnisse auch zukommen bzw. einen Hinweis darauf?

Vielen Dank und frdl. Grüße
Christiane


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.01.16, 21:15 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 16:03
Beiträge: 86
2 Jahre später geht es weiter. das Interview zu Tele-Seele mit Prof. Sprick zeigt die neuen Möglichkeiten auf, mit sozialen Phobien, Depression, Ängsten umzugehen:
http://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/pressemeldungen/2016/038-gesundheitskalender-des-kreisgesundheitsamtes-februar-thema-ist-online-psychotherapie.html.

Im Gesundheitskalender 2016 des Gesundheitsamtes gibt es übrigens weitere 11 Themen, die in einem Podcast behandelt werden:
http://www.rhein-kreis-neuss.de/gesundheitskalender .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.01.16, 09:29 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.10.05, 07:53
Beiträge: 678
Ich persönlich finde eine Onlinetherapie, beispielsweise über Skype, sehr hilfreich, insbesondere bei Patienten mit sozialer Phobie.
Auch ergeben sich Möglichkeiten, dann ohne Aufwand einzugreifen, wenn Krisensituationen bestehen, eispielsweise, bevor es zu SVV kommt.
Leider ist das ärztliche Berufsrecht hier sehr konservativ angelegt.

_________________
Hinweis unter Bezug auf §7(4) der Berufsordnung für Ärzte:
Mein Beitrag ist eine Stellungnahme, die auf den vorliegenden Angaben beruht. Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!