Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Ab wann wurde Risperdal/Risperidon in Deutschland zugelassen
Aktuelle Zeit: 11.12.17, 18:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.10.17, 11:39 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 16.03.05, 16:56
Beiträge: 40
Hallo allerseits,

ich hoffe ich verstoße nicht gegen das Verbot
Zitat:
Verboten sind Diskussionen über verschreibungspflichtige Medikamente
von Menschen ohne nachgewiesene Qualifikation!


Aber ich habe eine Frage zur Risperdal. Ich suchte nach Infos, ab wann Risperdal in Deutschland zugelassen wurde.
Im Netz habe ich nur einen einzigen Hinweis bei netdoktor.de gefunden:
Zitat:
"Als eines der ersten atypischen Antipsychotika wurde Risperidon von 1988-1992 entwickelt und 1994 in den USA für die Behandlung der Schizophrenie zugelassen."


Mir wurde Risperdal in Deutschland in einer Klinik schon Mai/Juni 1994 gegeben. War das rechtens?

LG juhu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.10.17, 14:34 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11103
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
da hilft nur eine Nachfrage bei der Firma Janssen-Cilag. Sie weiß natürlich auf den Tag genau, wann die Zulasung für Deutschland erfolgte. Wurde es bei Ihnen vor der offiziellen Zulassung angewendet, wäre das nicht zulässig, Ausnahme: es erfolgte im Rahmen einer klinischen Studie o.ä., dazu hätten Sie aber aufgeklärt werden müßen incl. Unterschrift und anderen Formalitäten.
Nach meinem Kenntnisstand ( Google books) wurde es aber bereits 1990 zugelassen. Die Zulassung 1994 in den USA besagt gar nichts. Es ist nicht selten, dass sich Zeitpunkte einer Medikamentenzulassung von den jeweiligen nationalen Zulassungsstellungen unterscheiden.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.11.17, 15:19 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 16.03.05, 16:56
Beiträge: 40
Hallo Herr Dr. Fischer,

danke für Ihre Antwort. Nach meiner Erfahrung antworten die Pharmafirmen auf Anfragen von Normalos nicht. Man muss anscheinend irgendeine Qualifikation vorweisen. Aber ich kann es ja nochmal probieren. Es kann es keine Studie gewesen sein, an eine Aufklärung und Formulitäten kann ich mich nicht erinnern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.17, 16:56 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 16.03.05, 16:56
Beiträge: 40
Ich hab tatsächlich Antwort bekommen: Das Datum der Erstzulassung in Deutschland war der 06.12.1993 - also ist alles in Ordnung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.17, 17:52 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11103
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Hallo,
das dachte ich mir schon, es ist nicht selten, dass in anderen Ländern die Zulassung erst später erfolgt.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!