Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Brust-OP /Blutwerte
Aktuelle Zeit: 21.11.17, 02:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brust-OP /Blutwerte
BeitragVerfasst: 03.10.13, 07:17 
Offline
Interessierter

Registriert: 08.09.08, 12:30
Beiträge: 17
Hallo,

ich habe in zwei Wochen einen Termin für eine Brustangleichung.
Das OP-Gespräch hatte ich schon. Danach war ich routinemäßig zum Blutabnehmen beim HA.
Einige Werte sind demnach leicht auffällig. Erythrozyten bei 3,64 und MCV/MCH leicht erhöht.
Ich war vor zwei Jahren wegen einer VitaminB12-Mangel-Anämie im Krankenhaus, die Werte waren damals deutlich schlechter. Seitdem pendeln die Erythrozyten im unteren Grenzbereich. Mir geht es ansonsten prima, der Hb-Wert ist mit 12,6 im Normalbereich. Nun meine Frage: Ist die verminderte Erythrozytenzahl nun gefährlich? Ich komme ja erst am OP-Tag wieder ins Krankenhaus, daher wäre es wichtig für mich dies vorher zu wissen.

Ich möchte die OP ungern verschieben, eine deutliche Besserung der Werte ist auch nicht in Sicht, da ich Azathioprin nehme, und da wohl auch ein Zusammenhang mit den Blutwerten besteht?

(Die übrigen Risiken durch Azathipoprin sind mir bekannt, mir geht es nur um die Blutwerte)

Ich hoffe Sie können mich beruhigen, da ich mir ziemliche Sorgen mache...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brust-OP /Blutwerte
BeitragVerfasst: 11.11.13, 08:37 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:57
Beiträge: 1020
Wohnort: Hannover
Hallo, Sie werden wohl schon operiert worden sein. Dennoch für alle Leser/innen hier:
Pathologische Laborwerte sollten mit dem Arzt, der sie erhoben hat besprochen werden. Das gilt insbesondere dann, wenn diese während der Planung eines Wahleingriffes, also eines Eingriffes, der nicht zwingend zu einem bestimmten Termin stattfinden muss, auffallen. Abweichende Laborwerte in Zusammenhang mit nicht unerheblichen Medikamenten sind noch ein Grund mehr, diese mit dem betreuenden Operateur und Anästhesisten zu besprechen.
Beste Grüße
Dr. Sixtus Allert

_________________
Arzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!