Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Barttransplantation
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 22:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Barttransplantation
BeitragVerfasst: 31.08.13, 11:55 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 10.07.05, 17:26
Beiträge: 23
Hallo,

ich habe auf meiner Oberlippe eine Narbe die schon mehrfach operiert, gelasert und mit Cortison behandelt wurde.

Nach Ansicht der behandelnden Ärzte ist eine weitere Verbesserung durch diese Verfahren nicht mehr möglich. Und eigentlich ist das Ergebnis auch ziemlig gut, die Narbe ist relativ flach, fällt aber doch noch auf. Besonders weil auf der Narbe kein Bart wächst.

Daher habe ich die die Idee mir Barthaare transplantieren zu lassen. Also z.B. unter dem Kinn entnehmen und auf der Oberlippe implantieren.

Könnt ihr mir sagen ob dies möglich ist, hat vielleicht schon jemand Erfahrungen.

Gibt es im Großraum Dortmund Ärzte oder Kliniken die so etwas durchführen? Die bekannten privaten Kliniken in Köln und Düsseldorf, die u.a. Haare transplantieren, habe ich bereits deswegen angeschrieben aber nie eine Antwort erhalten. Vermutlich weil sich mit so einer kleinen Transplantation (vielleicht 3 cm2) kein 5 stelliger Betrag verdienen lässt.

Am liebsten wäre mir also eine Uniklinik oder ähnliches.

Für eure Hilfe danke ich bereits im voraus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Barttransplantation
BeitragVerfasst: 31.08.13, 23:26 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 31.12.12, 15:22
Beiträge: 2004
Guten Morgen ab1722,

ich glaube, das findest Du gleich um die Ecke, die paar cm macht ein türkischer Friseur bestimmt. Oder Du verbindest die Maßnahme mit einem Urlaub in Istanbul z. B. oder dort, wo ein Mann nur mit Bart ein Mann ist oder so ...
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/2215277/
:)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Barttransplantation
BeitragVerfasst: 10.09.13, 07:37 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:57
Beiträge: 1020
Wohnort: Hannover
Hallo,
in Narben wachsen die sehr empfindlichen Haarwurzeln oftmals nur sehr schwer an. Es sind vor allem die niedergelassenen Kollegen, z.B. in Düsseldorf, die die meiste Erfahrung auch mit komplizierten Fällen haben. Insofern empfehle ich diese gerne. Manchmal muß man sich zudem auch einmal persönlich zum Arzt begeben, um nach einer Untersuchung beraten zu werden.
Beste Grüße
Dr. Sixtus Allert

_________________
Arzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!