Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Wundheilungstörungen nach Bandplastik li OSG
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 04:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.05.13, 08:42 
Offline
Interessierter

Registriert: 03.05.13, 15:41
Beiträge: 11
Am 5.4.13 hatte ich eine Bandplast medial und lateral am li. OSG erhalten - soweit ging alles gut. Nach Fadenzug (am. 13 post. OP Tag) durch den Operateur selbst, ist es lateral zu einer Nahtdehiszenz - diese wurde versucht mit Steristrips zu kleben. Leider die Orthese war nicht perfekt angepasst für meinen Fuß, diese scheuerte, drückte und schmerzte. Nach wieder aufplatzen der Wunde - kam es zur Sekundärnaht dur den Operateur selbst. Da es weiterhin bestand das die Orthese nicht passte und nicht ausgetauscht wurde - ging wieder die Naht auf zum Ärgerniss des Operateurs. Nun ist es eine klaffende Wunde von ca. 3 cm lang und ca. 2 cm tief und klaffend. Operateur lehnt egliche Chirugische Intervention ab - muss alleine verheilen (ca. 4-6 Wochen lt. dem Doc). Schlussendlich gab es ein Orthesenwechsel bzw. einen Gips mit Wundfenster. Dadurch wird der eigentliche Nachbehandlungsschema unnötig verzögert. Gibt es irgendwelche Ideen um die Wundheilung zu beschleunigen - evtl. sogar nochmals eine Chirugische Intervention bzw. Wundrevision. Bin nähmlich genervt vom ganzen - hatte bereits nach der OSG ASK li - eine Fistelbildung die bei der Bandplastik entfernt wurden ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.13, 08:57 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:57
Beiträge: 1020
Wohnort: Hannover
Hallo, man kann die meisten Wunden mit Geduld und guten Verbänden abheilen lassen. Dazu tragen auch verschieden sog. aktive Wundauflagen bei. Ob eine OP die Sache entscheidend beschleunigen würde, hängt vom Befund ab. Und gerade an der von Ihnen genannten Region sind die Optionen begrenzt.
Beste Grüße
Dr. Sixtus Allert

_________________
Arzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.11.16, 16:38 
Offline
noch neu hier

Registriert: 09.11.16, 16:01
Beiträge: 2
Ich kann dir einen qualifiziert Chirurg beraten. Er ist sehr sachkundig in diese Fragen. Er auch hat seine Klinik für plastische Chirurgie in Ransbach-Baumbach, und ein paar Jahre zurück hat er eine neue Klinik in Baden-Baden geöffnet. Er hat mir sehr geholfen. Da ist seine web-site: Link wegen Werbung entfernt ( Dr. Fischer, Moderator)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.11.16, 17:22 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3413
x9z hat geschrieben:
Ich kann dir einen qualifiziert Chirurg beraten. Er ist sehr sachkundig in diese Fragen. Er auch hat seine Klinik für plastische Chirurgie in Ransbach-Baumbach, und ein paar Jahre zurück hat er eine neue Klinik in Baden-Baden geöffnet. Er hat mir sehr geholfen. Da ist seine web-site: Link wegen Werbung entfernt ( Dr. Fischer, Moderator)


hast du mal gelesen von wann der Beitrag ist ??? :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!