Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Hilfe, was tun bei einem Bandscheibenvorfall?
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 03:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.03.16, 15:09 
Offline
noch neu hier

Registriert: 18.03.16, 14:56
Beiträge: 1
Hallöchen,

aufgrund monatelang anhaltender Problematik in der linken Gesäßhälfte und ausstrahlenden Schmerzen in die linke Oberschenkelrückseite, wurde das sog. Piriformis-Syndrom diagnostiziert. Da es, trotz Physiotherapie (Dehnen, Black Roll, Triggerpunktmassage ...) nicht besser geworden ist, wurde jetzt ein MRT von der LWS gemacht. Ergebnis:

"Dorsomedial subligamentärer Bandscheibenprolaps mit umschriebener Rissbildung des Anulus fibrosus des Segments LW 5/SW 1 mit links betonter mäßiger diskogener Foraminalpelottierung. Die übrigen lumbalen und mitdargestellten kaudalen thorakalen Bandscheibensegmente stellen sich von normaler Höhe, Hydration und dorsaler Berandung ohne raumfordende Veränderungen. Erhaltenes dorsales Alignment, keine Gefügestörung. Kein Anhalt für Osteodestruktion, kein Frakturanhalt. Unauffällige paravertebrale Weichteile. Normal weiter knöchernder Spinalkanal. Normalbefund des Conus medullaris und der Cauda equina."

Es scheint also kein muskuläres Problem zu sein, sondern ein neurologisches, wenn ich das Recht verstehe. Oder? Was genau steht da im Befund?

Was macht man jetzt am besten bei diesem Bandscheibenvorfall, besonders bzgl. der Schmerzen im Gesäß und im hinteren Oberschenkel?

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.03.16, 16:30 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:37
Beiträge: 832
Hallo,
ein Bandscheibenvorfall mit Ausstrahlung wird natürlich anders behandelt, als ein lokales Piriformis-Syndrom....
Man versucht zuerst die belasteten Strukturen zu entlasten. Die weiteren Schritte sind natürlich individuell verschieden. Konservativ gibt es jedenfalls sehr gute Erfahrungen und auch Erfolge, wobei Heilsversprechen nicht statthaft sind.
Suchen Sie sich einen guten Physiotherapeuten und dann ran ans Üben!
Herzliche Grüße
Johanna Seeländer M.Sc.
Physiotherapeutin und
Gesundheitswissenschaftlerin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!