Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - ISG Blockade
Aktuelle Zeit: 22.01.18, 21:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ISG Blockade
BeitragVerfasst: 30.04.13, 07:26 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.11.08, 09:09
Beiträge: 16
Hallo!!

Vielleicht können sie mir ja weiterhelfen und zwar leide ich schon seid Wochen unter starken Schmerzen beidseitig die vom Po bis in die Waden ausstrahlen. Ich bin jetzt in der 28 SSW und weiß bald nicht mehr was ich machen soll. Kann Nachts höchstens 4 Stunden schlafen. FA meinte ISG Blockade und ich leide auch noch unter Kieferfehlstellung und einer Beinlängendifferenz.

Ich war schon bei einer Physiotherapeutin aber die hat alles nur noch schlimmer gemacht, sie hat immer an den Fersen gezogen, nun sind die Schmerzen noch schlimmer geworden.

Was hätte sie am besten machen müssen bei einer Manuellen Therapie?

Können sie mir helfen?

Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ISG Blockade
BeitragVerfasst: 30.04.13, 16:10 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 14.11.08, 13:31
Beiträge: 1145
Wohnort: Essen
Hallo,

gibt es parallel Probleme mit der Miktion (Wasserlassen/halten)? Taubheit / Kribbeln in den Beinen? Anschwellende Beine (Ödeme)?

Es gibt eine Reihe von Ursachen, die gerade in einer SS ähnliche Beschwerden hervorrufen können, angefangen davon, dass die Frucht ihren Platz braucht und Druck auf verschiedene Strukturen ausüben kann, bis hin zur Lockerung des Bindegewebes durch die SS-Hormone, die zu Problemen mit dem Bewegungsapparat führen können.

Problematisch ist, dass viele Ärzte und Therapeuten sich wegen der SS nicht trauen ordentlich zu untersuchen. Am Wichtigsten ist hier eine genaue Schmerzanamnese (Wo, Wie, Wann, Wie stark, Wodurch verstärkt, wodurch gemindert, Verhalten bei bestimmten typischen Bewegungen wie Sitzen Stehen, Bücken Rückenlage, Seitlage), eine Funktionsuntersuchung der Lendenwirbelsäule, Becken und deren Nerven, evtl. Ultraschall der Beinnerven und der Beinvenen. Evtl. kan Dr. Fischer dazu noch mehr sagen, werde ihn bitten, sich die Frage durchzulesen.

Alles Gute,

_________________
Wolfgang Pokorski, Physiotherapeut
Praxis Klaus Orthmayr in Essen


Die Körper wären nicht schön wenn sie sich nicht bewegten
(Johannes Kepler)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ISG Blockade
BeitragVerfasst: 30.04.13, 16:28 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11239
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag 11kuh,
Sie wissen gar nicht, wieviel ich von Physiotherapeuten halte,sie haben exzellente Kenntnisse in der Anatomie usw. und kann granreserva nur Recht geben. Im Übrigen habe ich Ihnen ja um 9.38 Uhr in meinem Forum geantwortet. Das Krankheitsbild sieht sehr nach einer ISG-Blockierung aus und kann- nach exakter vorheriger orthopädischer Untersuchung leicht behoben werden. Alles Gute!.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!