Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Krankengymnastik
Aktuelle Zeit: 17.01.18, 00:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Krankengymnastik
BeitragVerfasst: 05.05.11, 15:59 
Offline
Interessierter

Registriert: 30.09.09, 06:46
Beiträge: 14
Liebe Forenmitglieder,
meine Tochter (23 Jahre) hat eine spastische Hemiparese und epileptische Anfälle. Wegen der Spastie gehen wir nun schon seit ihrem 2. Lebensjahr zur Krankengymnastik, in den letzten Jahren 2 mal die Woche. Leider gestaltet sich das wegen der Rezepte immer schwieriger.
Der Hausarzt hat ihr letztes Mal 10 krankengymnastische Behandlungen Doppelbehandlungen verschrieben, da wir eine halbe Stunde Anfahrt und wieder Heimfahrt haben und sie die Behandlungen ausserhalb des Regelfalles braucht.
Allerdings musste sie auf dem Rezept immer 2 mal unterschreiben, wodurch sie ja dann nur 5 Behandlungstage hat.
Auf Nachfrage meinerseits warum, wurde mir von der Krankengymn. Praxis erklärt, dass es sich hier nicht wie von mir gedacht um 10 mal 40 Minuten Behandlung handeln würde, sondern Doppelbehandlung stünde nur auf dem Rezept, um 2 Behandlungen an einem Tag abrechnen zu können.
Der Hausarzt widerum schreibt für dieses Quartal kein weiteres Rezept aus, er hätte 10 Termine verschrieben und wenn meine Tochter jedesmal doppelt unterschreibt wäre sie selbst schuld und das wäre im übrigen Betrug ggü. der Krankenkasse.
Weitere Rezepte sollten wir uns vom Neurologen holen, bei dem sie ja auch in Behandlung ist. Dieser widerum weigert sich Doppelbehandlung auf das Rezept zu schreiben.
Bei der Krankenkasse habe ich angerufen und von der Mitarbeiterin die Mitteilung erhalten, sie als Krankenkasse können doch nicht wissen, was der Arzt verschreibt, in ihren Augen sind Doppelbehandlung 40 Minuten und die Krankengymnastin sollte sich mit dem Arzt telefonisch in Verbindung setzten, was diese aber auch wieder nicht macht.

Was ist denn nun richtig?
Es muss doch möglich sein, die 40 Minuten Krankengymnastik 2 mal die Woche machen zu können, ohne irgend etwas illegales zu machen.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Jasmin2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krankengymnastik
BeitragVerfasst: 08.05.11, 11:26 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:37
Beiträge: 836
Hallo,
Sie machen nichts "illegales". So, wie die Praxis abrechnet, ist es korrekt.
Wenn der Arzt "nur" Krankengymnastik als Doppelbehandlung aufschreibt ist die Regelbehandlungszeit ohne Doppelbehandlung 20 Minuten, dass heißt als Doppelbehandlung sind es dann 40 Minuten.
Wenn der Arzt KG ZNS aufschreibt, wäre die von der Krankenkassen bezahlte Mindestbehandlungszeit 25 Minuten ohne Doppelbehandlung.
Doppelbehandlung heißt auch "nur", dass zwei Therapieeinheiten an einem Tag stattfinden dürfen.
Herzliche Grüße
Johanna Seeländer B.A., M.Sc.
Physiotherapeutin und
Gesundheitswissenschaftlerin

_________________
Herzliche Grüße
Johanna Seeländer M.Sc.
Physiotherapeutin und
Gesundheitswissenschaftlerin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!