Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - (Angstpatienten) Zahnarzt für Kinder
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 01:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.05.14, 14:21 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 25.06.13, 08:41
Beiträge: 58
Ich habe derzeit ein kleines Problem der erste Zahnarztbesuch war für unseren Rabauken nicht gerade der leichteste, er hatte viel Angst die auch durch das in meinen Augen Rabiate verhalten des Arztes nicht besonders verbessert wurde.
Nun steht ein neuer Termin beim Zahnarzt an, natürlich nicht derselbe dort war ich seitdem nie wieder.

Ich habe mich extra zuvor noch belesen bei einigen Seiten [color-red]unerwuenschter Link entfernt[/color], um meine eigenen Kriterien bestätigt zu bekommen.
Diesmal ist es auch ein Zahnarzt der auf Kinder Spezialisiert ist. Ich war auch schon alleine da um mir ein Bild zu machen wie es da aussieht und wie mit den Kindern gearbeitet wird.
Ich hätte vorher schon einen Spezialisierten Zahnarzt nehmen sollen aber es war eben mein Arzt von dem ich sehr überzeugt war.
Ich hoffe das Schieti jetzt besser behandelt wird und ihm danach die Angst ein wenig genommen wird.
Trotz meiner eigenen Vorbereitung wollte ich mich auch mal gerne erkundigen wie ihr euren Kindern die Angst nehmt und ihnen bei Seite steht?

_________________
Wenn man Morgens aufsteht und es tut einem nichts weh, dann ist man noch zu jung oder tod. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.05.14, 00:06 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.01.07, 16:48
Beiträge: 4216
Hallo,

Ich merke Sie sind sehr angespannt - das überträgt sich auf das Kind. Wenn Sie es als eine Situation wovor man Angst haben sollte übermitteln, reagiert das Kind natürlich dementsprechen.
Meine Kriterien - Zahnarzt sollte fachlich gut sein. Basta. Gehe auch nicht zum Arzt um Freunde zu machen.
Wenn das Kind wirklich Angst hat: einfach versprechen, dass wenn er das Mund brav aufmacht, kriegt er ein kleines Geschenk/lieblings Essen danach-> Zahnarztbesuch wird mit etwas Angenehmes verbunden.
Habe 3 Kinder. Angst vor die Zahnärztin - hatten sie nie.
Gruß
Muppet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.05.14, 10:27 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 06.08.13, 13:05
Beiträge: 1152
Stimmt, die Angespanntheit der engsten Bezugsperson (meistens die Mutter) überträgt sich auf Kinder. Das ist ein ganz normaler Instinkt, denn die Kleinen verlassen sich auf die "Großen". Wenn beim jetzigen Zahnarzt ein besserer Eindruck entstanden ist, dann am besten auch probieren. Die Signale, die man sendet, ob Vertrauen oder Misstrauen, kann man nicht steuern, um die Kinder mitzulenken. Kinder haben eine sehr gute Antenne dafür.

Zitat:
Meine Kriterien - Zahnarzt sollte fachlich gut sein. Basta. Gehe auch nicht zum Arzt um Freunde zu machen.
hm, Muppet so sehe ich das nicht. Natürlich sollte die fachliche Kompetenz im Vordergrund stehen, ein Arzt, welcher auch immer, sollte aber auch mit Patienten umgehen können, ganz unabhängig der Altersklasse. Wenn einer mit Kindern nicht umgehen kann, beispielsweise, dann kann er halt keine Kinder aufnehmen. Wer als Erwachsener noch heute so richtig Angst vor Zahnärzten hat, damit meine ich nicht nur das leicht mulmige Gefühl, sondern wirklich Panik, hat meist sehr schlechte Erfahrungen gemacht, die schon in der Kindheit begonnen haben können. Daher gehört es m.E. auch dazu, dass ich eben darauf vertraue, dass der Zahnarzt auch auf mich eingeht, mir auch erläutert, was und warum die eine oder andere Behandlung nötig ist und man sollte auch ein Handzeichen vereinbaren können, wenn es zu schmerzhaft ist oder man einen Krampf kriegt (geht fix, wenn man die Gusche zu lang und zu breit aufmachen muss :lol: ). Das Vertrauen entwickelt sich ja nicht nur bei der Fachkompetenz, sondern auch beim Umgang mit dem Patienten.

Eine kleine Belohnung für die Tapferkeit ist in Ordnung, aber nicht wenn es nur ums Verhalten geht, dann wird sich nur noch für die Belohnung gut verhalten. Beim Zahnarzt oder anderen Ärzten sollte es die einzige Belohnung sein. Und dann gibts halt auch mal ein Eis oder eine Kleinigkeit, manchmal ja auch vom Arzt, die kleines Spielzeug parat haben.

Wenn ich also mit den Kindern gemeinsam unterwegs bin und zu Ärzten, spüren sie, dass ich dem oder dem Arzt vertraue und schon gehen die Kinder auch ganz anders an Behandlungen ran. Ist auch bei Eingewöhnungen in die Betreuung so. Spüren die Kinder, die zeitweilig beim Gespräch dabei sein sollten, dass sich schon dann eine gute Basis zwischen den Eltern und der Betreuung bildet, gehen die Kinder auch entspannt dran.

viel Glück wünsche ich und vor allem angstfreie Behandlungen.

_________________
"Es amüsiert mich immer, wenn Menschen all ihr Unglück dem Schicksal, dem Zufall oder dem Verhängnis zuschreiben, während sie ihre Erfolge oder ihr Glück mit ihrer eigenen Klugheit, ihrem Scharfsinn oder ihrer Einsicht begründen." (Coleridge)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.10.14, 23:09 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 17.09.12, 21:49
Beiträge: 178
Hallo zusammen,

ich hab Arztbesuche einfach zu Hause mit meinen Kindern gespielt z.B. mit ihren Kuscheltieren bzw. Puppen. Ich habe einen Arztkoffer für Kinder gekauft und einen Spiegel wie der Zahnarzt ihn hat. Es gibt auch wunderbare Kinderbücher zum Thema Arztbesuche. Die meisten Kinder sind sehr daran interessiert, wie der Körper funktioniert.

LG romy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!