Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - verknallt in arzt bzw. pfleger nach meiner 2 op.
Aktuelle Zeit: 17.12.17, 22:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.10.11, 23:45 
Offline
noch neu hier

Registriert: 28.10.11, 22:34
Beiträge: 1
Hallo ..
Und zwar schilder ich hier mal meine Geschichte..Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen..
Ich bin eigentlich diejenige die sich überhaupt nicht schnell Verknallt..Ich vertraue niemanden so schnell..Aus eigende negative Erfahrungen..

Vor 4 Wochen wurde ich das erste mal an der niere operiert wegen ausgussstein..Und da war er auf einmal..Ich weiß nicht genau ob es ein Anästhesiepfleger oder ein Anästhesiearzt war..er sagte nur .."wir sind die Narkosepfursie´s..er war sehr sehr lustig drauf und hat hier und dort mal ne lustigen spruch abgelassen..er hat mich echt zum lachen gebracht..Er hatte eine sehr sehr schöne stimme..und hat mich auch privat vieles gefragt..
Nach meiner 2.op genau 2 wochen später habe ich ihn nach der op im aufwachraum wiedergesehen..auf einmal stand er vor mir..und er hat mich auch sofort wiedererkannt..er wusste sofort was ich ihn beruflich erzählt habe ( bei der 1. op.)..
er hat mich einfach umgehauen..Ich kenne zwar seinen namen...Aber ich finde über ihn einfach nichts,weder telefonnummer noch adresse?
ich möchte gerne privat kontakt mit ihn aufnehmen auch wenn ich mir keine große hoffnungen mache..weil man sonst enttäuscht ist..Ich weiß wohl, dass er single ist und 3 jahre älter ist.
-soll ich eine e-mail zum kh schreiben?
-oder besser einen Brief ..kommt er überhaupt an?

Danke für eure Antworten..
liebe grüße Nadine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.11, 07:44 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 13:30
Beiträge: 4732
Na, dann will ich mal ein wenig Amor spielen... :wink:

bei jedem operativen Eingriff ist es zwingend, dass das teilhabende Personal - Ärzte und Pfleger - protokolliert wird. Zumindest bei Ihrer ersten OP sollte das Objekt der Begierde also im Protokoll stehen.

Geben Sie sich einen Ruck und rufen Sie in der Anästhesieabteilung an und fragen Sie, wer bei Ihrer OP anwesend war. Sie können ja einfach sagen, dass Sie sich für die nette Betreuung persönlich bedanken wollen. Übrigens kennt man sich normalerweise in der Abteilung und weiß anhand der Beschreibung oder der typischen Wortwahl, wer das ganze "verzapft" hat!

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.11, 09:43 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.02.09, 23:24
Beiträge: 3242
Hallo,

ich glaube Amor braucht eine neue Brille 8) Der Name ist doch schon bekannt und die private Adresse oder Telefonnummer wird im Anästhesieprotokoll auch nicht stehen.

Was würden Sie denn machen wenn die Person nicht in einem Krankenhaus arbeiten würde? Meiner Meinung nach geht es hier nicht um ein "medizinisches" Problem sondern um ein allgemeines wohlbekanntes Problem. Sie können einen Brief schreiben, wenn der Name draufsteht sollte er auch ankommen eine Garantie gibts natürlich nicht. Sie können unter irgendeinem Vorwand hingehen z.B. um sich zu bedanken, etwas nachzufragen... und hoffen ihn dort zufällig zu treffen.

Viele Grüße Damiana


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.11, 11:57 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 10.09.07, 13:30
Beiträge: 4732
Damiana hat geschrieben:
ich glaube Amor braucht eine neue Brille 8)
Liebe macht bekanntlich blind! :mrgreen:

Zitat:
Was würden Sie denn machen wenn die Person nicht in einem Krankenhaus arbeiten würde? (...) Sie können unter irgendeinem Vorwand hingehen z.B. um sich zu bedanken, etwas nachzufragen... und hoffen ihn dort zufällig zu treffen.
Das ist die Methode des Vorsichtigen. Der Mutige verbirgt sich nicht hinter "irgendeinem Vorwand"... :wink:

_________________
Augenarzt? Flatrate. Für nur 18 Euro all you can (tr)eat, ein ganzes Quartal lang! DAS ist heutige Gesundheitspolitik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.12.12, 20:14 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 13.12.12, 18:36
Beiträge: 32
Oder einen Brief schreiben und dort abgeben. Alternative wäre, es ganz sein zu lassen. So ein Problem hatte ich mal in meiner Jugend (mit 15). Da war ein sehr hübscher angehender Lehrer und ich wollte unbedingt rauskriegen, wie er heißt. Aber meine Klassenlehrerin hat es mir nicht gesagt. -.- Seitdem mache ich sowas nicht mehr. *lol* Du hast halt die Wahl... ^^ Ich suche mir meine zukünftigen Freunde lieber einfacher.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!