Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Trauerfall- Wie verhalten?
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 20:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trauerfall- Wie verhalten?
BeitragVerfasst: 14.10.11, 10:08 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.06.11, 08:52
Beiträge: 1163
Hallo,

mal angenommen ihr würdet mitbekommen dass in der Familie eures Hausarztes jemand gestorben ist und ihr hättet die darauf folgende Woche einen Termin bei ihm, würdet ihr ihm euer Beileid aussprechen?

Oder geht einen das, als Patient, nichts an?

Vielleicht auch mal die Frage an die Ärzte hier im Forum.
Würden Sie es eher als "störend" empfinden, wenn nun jeder Patient dies machen würde?
Oder würden Sie sich darüber "freuen"?

Jule

_________________
Wer kämpft, kann verlieren!
Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

(Brecht)


Zuletzt geändert von Jule90 am 14.10.11, 19:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trauerfall- Wie verhalten?
BeitragVerfasst: 14.10.11, 11:38 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11107
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
ich würde es nicht für unangemessen halten, ein Beileid auszusprechen.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trauerfall- Wie verhalten?
BeitragVerfasst: 15.10.11, 09:56 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 05.06.11, 08:52
Beiträge: 1163
Hallo,

ich würde es sicherlich auch machen.

Allerdings wäre ich mir nicht sicher wann der passende Zeitpunkt dafür ist?
Lieber gleich zu Beginn des Gespräches, wobei ich ja nicht weiß wie er dann reagiert und dies womöglich das ganze Gespräch beeinflusst?
Oder doch lieber erst am Ende?

Jule

_________________
Wer kämpft, kann verlieren!
Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

(Brecht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!