Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Schulter- und Handgelenksschmerzen
Aktuelle Zeit: 23.10.17, 02:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schulter- und Handgelenksschmerzen
BeitragVerfasst: 26.09.17, 06:38 
Offline
noch neu hier

Registriert: 26.09.17, 06:32
Beiträge: 1
Guten Morgen liebe Community,

ich habe seit langer Zeit das Problem, dass ich relativ starke Schmerzen in der Schulter, im Arm und im Handgelenk habe.
Die Schulterschmerzen enstehen wohl, weil zwischen dem Schultergelenk und der Bizepssehne zu wenig Platz ist und somit dauerhaft gereizt wird (links UND rechts).
Das Heben von Gegenständen ist an manchen Tagen aufgrund der Schmerzen sehr problematisch. (Schmerzen beim Heben,Schmerzen beim lenken z. B. bei Autofahrten, Schmerzen in der Schulter linken Schulter beim tiefen einatmen).
Meine Handgelenke (mal links, mal rechts) schmerzen sehr stark, wenn ich mich irgendwo abstützen möchte...

Natürlich war ich schon einige Male deswegen beim Orthopäden, dieser jedoch sagte, dass man da nichts gegen machen kann und ich Muskeln aufbauen soll. (WIE baue ich Muskeln auf, wenn ich nicht einmal gescheit Dinge heben kann bzw. mich irgendwo abstützen kann?)

Da ich zu dem Zeitpunkt des Termins mehrere Medikamente gegen Schmerzen aufgrund einer Weisheitszahn-OP genommen habe, verspürte ich in Schulter und Handgelenk natürlich auch keine Schmerzen. Der Arzt meinte, dass ich bei Schmerzen einfach eine Schmerztablette nehmen soll - und gut ist.

Ich will nicht jeden Tag Medikamente schlucken... Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?
Ich bin männlich, 24!

Vielen Dank!

Gruß

GoldenBridge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.09.17, 10:24 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 21.03.05, 11:49
Beiträge: 395
Wohnort: in Sachsen-Anhalt
Ist da nur nicht genug Platz oder vielleicht eine Kalkablagerung?
Ich hatte eine Kalkschulter, die erfolgreich operiert wurde. Kalk ausgeschabt und auch vom Knochen etwas abgeschabt, damit nun mehr Platz ist. Seitdem alles prima.
Vielleicht kannst du noch einen anderen Orthopäden befragen.

_________________
-Nutze das Leben ständig-du bist länger tot als lebendig.-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.09.17, 18:23 
Offline
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied

Registriert: 27.12.06, 00:51
Beiträge: 3413
hallo,

hatte ähnliche Problematik, zuerst der Rücken spätr dann die Schulter. Diagnose beim Rücken war Bandscheibenvorwölbung und arthrose. Ich habe dann mit dem FPZ Programm über die Krankenkasse Musklen aufgebaut und meine Rückenschmerzen waren recht schnell weg.
Dann kam der Schulterschmerz, Diagnose Kalkschulter sollte mich operieren lassen. Mein Schmerztherapeut war gegen op, er war auch hier für Muskelaufbau. Ich habe dann wochenlang mit Schmerzmitteln im Fitnessstudio Muskelaufbau auch hier gemacht. Meine Schmerzen sind fast weg, nur selten und wenig spürbar. Muskelaufben ist bei solchen Beschwerden das Mittel der Wahl.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!