Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Fersensporn
Aktuelle Zeit: 12.12.17, 02:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fersensporn
BeitragVerfasst: 18.09.17, 07:20 
Offline
noch neu hier

Registriert: 17.09.17, 21:23
Beiträge: 2
Hallo zusammen,
nach dem Röntgen wurde bei mir an beiden Füßen je ein stark ausgebildeter Fersensporn festgestellt. Fußbandagen und Einlagen bringen keine Linderung.

Auch eine langfristige Hilfe kann durch eine Stoßwellenbehandlung nicht erreicht werden. Über deren Wirksamkeit gilbt es sehr gegenteilige Meinungen. Die Kosten für drei Behandlungen, € 260,00 werden von der Krankenkasse nicht übernommen.

Eine zweiter Orthopäde sieht nur die Möglichkeit einer Operation.

Ich habe jetzt erfahren, dass auch Bestrahlungen sehr erfolgreich sind (mehrere Anwendungen erforderlich).
Wer hat damit gute Erfahrungen gemacht? Werden die Kosten hierfür von der Krankenkasse übernommen?
Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen.
Beste Grüße von Werner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fersensporn
BeitragVerfasst: 18.09.17, 11:20 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 11103
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
ich habe Ihnen einen Link der diversen Therapiemöglichkeiten kopiert und als PN geschickt, da gewisse Verlinkungen, die eine Art Werbung darstellen könnten, im Forum unerwünscht sind.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fersensporn
BeitragVerfasst: 10.10.17, 19:58 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 11.08.05, 14:05
Beiträge: 77
Wohnort: Moers
Hallo,
meinen Beschwerden mit dem Fersensporn sind vollständig behoben. Bei mir wurden mehrere Bestrahlungen durchgeführt - 6 oder 8 und dann mit einer 2-monatigen Pause erfolgte eine Wiederholung der Bestrahlungen.

Das liegt jetzt bereits fast 9 Jahre zurück und seitdem habe ich keine Probleme mehr.

Allerdings ist der Erfolg auch dabei nicht garantiert.

Liebe Grüße
Änne

_________________
Gönne Dir einen Augenblick der Ruhe und Du begreifst, wie närrisch Du herumgehastet bist.
(Lehrsatz es Laotse)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!