Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Jahrelange Rückenschmerzen - nun MRT Befund
Aktuelle Zeit: 16.12.17, 10:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.06.17, 18:24 
Offline
noch neu hier

Registriert: 23.06.17, 17:59
Beiträge: 2
Hallo liebe Gemeinde,

ich hole erstmal kurz mit einer Zusammenfassung aus.
Ich habe seit 10 Jahren permanente Rückenschmerzen.

Ich bin 27 und das ganze fing mit 16 an, da hatte ich plötzlich und wie aus dem nichts 13 Wirbel blockiert. Und da fing das ganze Schlamassel irgendwie an..

Ich habe gelernt mit den Schmerzen zu leben, aber die wurden in den letzten Jahren so schlimm, dass ich immer wieder Orthopäden aufgesucht habe. Keiner konnte mich gut behandeln, der eine schob es auf die Psyche, andere sagten Rückenschmerzen gehen von alleine wieder weg oder wären normal, wieder andere wollten mich nur mit Schmerztabletten oder Einlagen abspeisen. Ich erinnere mich allerdings nicht das auch nur ein Mittel angeschlagen hat.

Seit gut 6 Monaten sind die Schmerzen wieder schlimmer geworden, alles immer ohne Auslöser. Seit 3 Monaten kann ich kaum noch arbeiten oder mich konzentrieren - ich mache deswegen viele Fehler und habe 2 Stunden nach Arbeitsbeginn schon Probleme zu sitzen (Bürotätigkeit).

Früher waren die Schmerzen nur bei Ruhe und bei Bewegung hatte ich keine bis wenig Schmerzen. Nun permanent bei beidem. Einzig positiv ist, dass ich nicht nachts wach werde vor schmerzen. Nur morgens kann ich nicht mehr liegen wenn ich wach werde und muss direkt aufstehen.

Ich bin aktuell beim Orthopäden (der sich mir endlich mal annimmt und versucht das Problem zu lösen), habe von ihm verschiedene Überweisungen erhalten.

Ich war beim Wirbelsäulenscan, der hat aber nichts ergeben was ich nicht schon wusste. Skoliose und ein Beckenschiefstand von 3mm.

Ich war also jetzt beim Schmerztherapeuten, dieser war ratlos - Fingerbodenabstand dort auf 35cm gemessen (ich messe jetzt regelmäßig und komme zwischen 25-38cm aus). Ich bekam eine Betäubungsspritze mit Kortison welche die akut Schmerzen lindern sollte. Leider im Gegenteil es wurde schlimmer und betäubt war auch nix.

Ich war beim Rheumatologen, dieser diagnostizierte einen Bandscheibenvorfall und überwies mich zum MRT. Befund liegt nun vor. Urlaub steht in 7 Tagen vor der Türe und kein Arzt kann sich dem vorher abnehmen. Schmerzmittel (bei Tageshöchstdosis) schlagen nach wie vor nicht an.

Mir ist einfach nur zum heulen. Mein Orthopäde hat Urlaub, der Rheumatologe keine Kapazitäten mehr vorher. Ich halte die Schmerzen kaum noch aus, es ist unerträglich.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee was dieser Befund bedeutet oder was allgemein dahinter steckt ODER wo man noch ansetzten könnte :(.
Ich fühle mich leider nie ernst genommen, aber mit 27 solche Schmerzen zu haben macht einen wahnsinnig - ich will einfach nur Hilfe oder einen Tipp an wen ich mich wenden kann.

Ich habe das alles auf dem Handy getippt - sorry für eventuelle Fehler :).
Ich danke euch vielmals fürs lesen und eventuelle Tipps
Nina


Zuletzt geändert von NinaBerlin am 23.06.17, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.06.17, 18:54 
Offline
noch neu hier

Registriert: 23.06.17, 17:59
Beiträge: 2
Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!