Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Entzündung Brustbein / Schwertfortsatz
Aktuelle Zeit: 21.10.17, 10:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.04.17, 15:02 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.05.14, 12:54
Beiträge: 17
Ich habe seit Wochen zunehmend Schmerzen direkt am Schwertfortsatz also in der Grube unterhalb des Brustbeins. Sie sind brennend und lassen sich provozieren durch leichten Druck bzw vorgebeugte Haltung. Manchmal wandert der Schmerz auch rund um den Bauchnabel.

Ultraschall Bauch und Blutwerte alles gut.
Ich habe jedoch immer wieder Rippenblockaden und auch das Tietzesyndrom, laut Orthopäde.
Mein Hausarzt meint das es eher muskulär wäre und sagt ich soll Ibuprofen nehmen. Er meint der Schwertfortsatz sei evtl entzündet.
Magen- und Darmspiegelung war kürzlich nahezu ohne Befund nur leichte C-Gastritis.
Wie gesagt habe ich oft auch Wirbelsäule Probleme, Skoliose und oft blockierte Wirbel.
Was kann ich noch tun? Vor allem bzgl. dieser möglichen Entzündung des Schwertfortsatzes, was genau entzündet sich da eigentlich?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.05.17, 18:23 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.05.14, 12:54
Beiträge: 17
Niemand eine Idee?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.05.17, 14:32 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 15.09.04, 15:37
Beiträge: 832
Hallo,
ich würde Ihnen regelmäßige Physiotherapie empfehlen. Da Sie eine Skoliose haben, haben natürlich nicht nur die Wirbelgelenke ein erhöhtes Risiko für Blockaden, sondern es ist natürlich der gesamte Mensch und insbesondere der gesamte Brustkorb betroffen. Auch am Brustbein können Blockaden auftreten. Aber diese können auch behandelt werden.
Nach der Manualtherapie sollte gezeigt werden, was Sie selbst tun können. Haben Sie schon von der Skoliosetherapie nach Schroth gehört?
Herzliche Grüße
Johanna Seeländer M.Sc.
Physiotherapeutin und
Gesundheitswissenschaftlerin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.05.17, 17:20 
Offline
Interessierter

Registriert: 13.05.14, 12:54
Beiträge: 17
Johanna Seeländer hat geschrieben:
Hallo,
ich würde Ihnen regelmäßige Physiotherapie empfehlen. Da Sie eine Skoliose haben, haben natürlich nicht nur die Wirbelgelenke ein erhöhtes Risiko für Blockaden, sondern es ist natürlich der gesamte Mensch und insbesondere der gesamte Brustkorb betroffen. Auch am Brustbein können Blockaden auftreten. Aber diese können auch behandelt werden.
Nach der Manualtherapie sollte gezeigt werden, was Sie selbst tun können. Haben Sie schon von der Skoliosetherapie nach Schroth gehört?
Herzliche Grüße
Johanna Seeländer M.Sc.
Physiotherapeutin und
Gesundheitswissenschaftlerin


Sehr geehrte Frau Seeländer,

von.jeglicher Physiotherapie hat mein Aezt abgeraten, zumindest in der akuten Phase. Mein Osteopath hat mic letzte Woche behandelt, es war danach deutlich schlechter.
Wenn ich mich strecke oder dehne zB den Brustkorb kann ich den Schmerz hervor rufen. Es knackst auch mehrfach Tag vorne an den Brustbeingelenken aber auch direkt am “Gelenk“ zwischen Brustbein und diesem Fortsatz.
Wenn es richtig weh tut, dann ist auch der korrespondierende Wirbel hinten druckschmerzhaft.

Da Ibu und naproxen nicht wirken kann es ja doch keine Entzündung sein oder?

Mich würde interessieren ob ich sanfte Übungen machen kann dem Bereich zu lockern. Heiss baden tut etwa sehr gut und hilft zumindest eine Stunde.
Wenn.ich in Bewegung bin merke ich auch wenig.
Wenn es stark schmerzt bekomme ich auch das Gefühl als ob das Atmen schwerer fällt. Das Zwerchfell hängt ja auch am Schwertfortsatz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!