Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Sulcus-Ulnaris-Syndrom - Spätfolge nach Radiusk.-Fraktur?
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 08:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.09.17, 14:45 
Offline
Interessierter

Registriert: 17.11.09, 13:54
Beiträge: 9
Liebes Forum,

ich leide unter einem leichten Sulcus-Ulnaris-Syndrom (vom Nerven-Doc vermessen). Da ich vor 3 Jahren eine Radiusköpfchen-Fraktur hatte (Trümmerbruch - Mason 3) und eine Gelenkstufe vorhanden ist, die meine Bewegungsfähigkeit ziemlich einschränkt, hatte ich vermutet, dass es da einen Zusammenhang geben könnte, zumal irgendwo auch noch ein freier Knochensplitter umherschwirrt. Der Neurologe (der meine mitgebrachten Röntgenaufnahmen gar nicht sehen wollte) meinte nur, dass könne nichts miteinander zu tun haben, weil die OP am Radiusköpfchen ja auf der anderen Seite des Gelenks durchgeführt wurde.

Da nun auch ein neues Gutachten für die PUV ansteht, wüsste ich gerne, ob die Kausalität tatsächlich so leicht zu negieren ist oder ob es nicht unter Umständen doch einen Zusammenhang geben könnte.

Vielen Dank und viele Grüße

Kaie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.09.17, 16:22 
Offline
DMF-Moderator

Registriert: 31.01.07, 15:01
Beiträge: 10913
Wohnort: 87727 Babenhausen ( Schwaben)
Guten Tag,
Dieses Syndrom besteht in einer Druckschädigung des N. ulnaris im Sulcus ulnaris des Epiconylus ulnaris humeri. Wenn Sie diese Anatomie googeln, werden Sie sehen, dass anatomisch zum Radiusköpfchen keine Verbindung besteht. Der genaue Ort der Schädigung kann durch die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit über dem Sulcus eingegrenzt werden. Dies hat der Neurologe ja bestimmt und somit ist ihm Glauben zu schenken.
"am Radiusköpfchen ja auf der anderen Seite des Gelenks durchgeführt wurde."- es ist ja nicht nur die andere Seite ( das wäre das Gelenk, das aus den Handwurzelknochen der Ulna besteht), sondern es ist im proximalen Anteil des Unterarmes.

_________________
Grüße Dr. Fischer
Unter Bezugnahme auf § 7 (3) der Berufsordnung für Ärzte ist mein Beitrag eine Stellungnahme,die auf den vorliegenden Angaben beruht .Sie ersetzt aber nicht die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung durch Ihren Arzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!