Navigationspfad: Home
medizin-forum.de • Thema anzeigen - Dotarem als Kontrastmittel bei MR-Angiographie Kopf?
Aktuelle Zeit: 24.10.17, 10:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.08.17, 10:43 
Offline
DMF-Mitglied

Registriert: 17.03.12, 17:21
Beiträge: 78
Schön guten Tag liebe Experten und Expertinnen,

wegen eines 2015 festgestellten Verdachts auf ein 2mm großes Aneurysma rechts in den Kopfblutgefäßen soll ich eine MR-Angiographie machen lassen.

Das Institut verwendet als Kontrastmittel Dotarem.

Nun bestehen ja bei Gadolinium haltigen Kontrastmitteln inzwischen gesundheitliche Bedenken.

Ist Dotarem in dieser Hinsicht besonders risikoarm oder wäre bei der MR-Angiographie ein anderes Kontrastmittel sinnvoller und risikoärmer?

Für eine Antwort bedanke ich mich vorab ganz herzlich.

PS:
Ich hatte bereits 2011 einen Aneurysma-Aufbruch links, der trotz OP und 10-tägigem künstlichen Koma gut ausgegangen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y
© Deutsches Medizin Forum 1995-2017. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Hier finden Sie unsere Mediadaten!